Könnte es in Deutschland wieder eine Diktatur geben? Wie zur Zeit AH?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein, nicht in absehbarer Zeit.

Deutschland ist in viele Systeme eingebunden, die ein Abrutschen innerhalb kurzer Zeit verhindern. Die Demokratie funzt leidlich, die Gewaltenteileung auch. Die EU Gerichte können korrigieren und besonders die aufmerksamen Bürger.

AH hatte damals nur diese Gelegenheit weil er breite Unterstützung aus der Bevölkerung hatte. Die Menschen haben ihn als Diktator gewollt, oder wenigstens war es ihnen nicht besonders wichtig dagegen anzugehen. Heute gibt es keinen Politiker der das von sich behaupten könnte. Dazu geht es den Deutschen zur Zeit einfach zu gut. Wenn hingegen durch fallende Lebensbedingungen und wachsende Arbeitslosigkeit wieder eine soziale Unzufriedenheit wie damals entsteht, dann wäre das wohl ohne weiteres wieder möglich.

Ich weiß nicht wie es in Deutschland ist, aber Österreich könnte theoretisch jederzeit wieder zur Diktatur werden. 


Eine Partei kann alleine Verfassungsänderungen (In Österreich gibt es kein Grundgesetz, nur eine Verfassung die im Parlament geändert werden kann) ohne Zustimmung anderer Parteien oder des Volkes vornehmen, wenn diese über 66,6666% der Sitze im Parlament hat. Das wäre dann ca. ab 64-65% der Wählerstimmen (bin mir grade nicht sicher wie das mit den Parlamentssitzen gerundet wird.)

Die selbe Partei muss gleichzeitig noch den Bundespräsidenten innehaben, um ungehemmt Verfassungsänderungen durchzuführen. Wenn sie das haben, können sie Österreich vollkommen umstrukturieren, die Staatsform ändern und jedes einzelne Gesetz in Österreich verändern und aus der EU austreten.

Dies ist aber im Moment äußerst unwahrscheinlich, da wir im Moment keinen Bundespräsidenten haben, dadurch sind Vertreter der 3 stärksten Parteien stellvertretend da, und daher ist es schon unmöglich, da es sich um eine Sozialistische, eine Christdemokratische und eine Rechtspopulistische Partei handelt. Die genannten parteien hätten im Moment bei einer Wahl ähnlich viele Stimmen (im Spektrum von 20-gut 30%). Damit sind sie weit entfernt von einer zweidrittel Mehrheit. Dann müsste sie auch noch das Glück treffen, dass sie den Bundespräsidenten innehaben.

Eine weitere, äußerst unwahrscheinliche Variante wäre, dass sich zwei Parteien, die zusammen eine zweidrittel Mehrheit im Parlament haben, zusammen gegen alle anderen Vereinen und dann Verfassungsänderungen vornehmen. Dies ist aber sehr unwahrscheinlich, es müsste unter duldung aller Parlamentarier der beiden Parteien geschehen, und es sind durchaus noch vertrauenswürdige Leute unter allen Parteien, daher schwer möglich.

Also praktisch unmöglich, theoretisch möglich.

Exakt auf die Gleiche Art werden wir nicht wieder in so eine Diktatur stolpern. Aber Diktatoren sind kreativ und wir befinden uns am Anfang einer neuen Form der Diktatur, der sogenannten Postdemokratie. Genau so jubelnd wie das Deutsche Volk sich in das Dritte Reich gestürzt hat, stürzt es sich gerade in eine Linksdiktatur. Die Sache ist meiner Ansicht nach gelaufen und lässt sich nicht mehr aufhalten.

Die EU-Verträge zwingen uns zum Beispiel, jedem Interessenten aus allen EU-Ländern die gleichen Sozialleistungen zur Verfügung zu stellen, wie unseren deutschen Mitbürgern. Das zieht vor allen Dingen sozial interessierte Völker mit hoher Fertilisationsraten an. Wie wir in Gebieten mit hohem Zuwandereranteil feststellen können, bedanken sich für das Entgegenkommen durch die Wahl "sozialer" Parteien wie der SPD und der Grünen. Die Sache ist schon so gut wie erledigt, egal was wir Deutschen wählen, wir werden in naher Zukunft immer eine linke Regierung haben. Die Europäische Kommission setzt auch die Wählerschaft des EU-Parlaments nach belieben zusammen. Immer wieder dürfen wir neue kulturinkompatible und demokratieunerfahrene EU Länder begrüßen. Kein Bürger der etablierten Länder wird jemals danach gefragt, ob ihm das passt oder nicht.

Im Prinzip kann man keiner der etablierten Partei mehr trauen. Auch die FDP ist nur so lange liberal, wie sie um ihr Überleben kämpft. Die Grünen scheinen aber eine besondere Rolle zu beim Aufbau der Linksdiktatur zu spielen. Mit riesigem Klamauk und Trillerpfeifenaufmärschen werden zum Beispiel Bahnhofsumbauten boykottiert und für "mehr Demokratie" gekämpft. Wenn es aber um Entscheidungen von enormer Tragweite geht, zum Beispiel darum, die deutsche Finanzhoheit nach Brüssel abzugeben, um die hoch verzinsten Kredite der Banken zu sichern, mit denen sie sich in Griechenland vollsaugen, dann die Grünen sogar in der Opposition dafür und kein Grüner fragt irgendeinen Bürger.

Neben diesen Maßnahmen wird die Demokratie zunehmend durch Quoten ersetzt. Alles ist ungerecht und braucht eine Quote, Jede Form der Differenzierung wird zur Diskriminierung umgedeutet. Und neue Straftatbestände zur Einschränkung der Meinungsfreiheit werden Geschaffen. Zur Zeit werden die Vorratsdatenspeicherung von der EU erzwungen, obwohl sie nicht verfassungskonform ist. Aber die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland ist quasi nur noch Makulatur (obwohl wir doch nur rechtschaffende und verfassungstreue Regierungen gewählt haben).

Zur Zeit halten fast alle etablierten Parteien das Tausendjährige Reich lebendig, um vom eigentlichen Problem abzulenken. Auch ob sich die passenden Verbrechen der rechten Szene zufällig einstellen, daran habe ich zumindest vorsichtige Zweifel. Denn die 6000 Seiten Schurkenmeinung des Anders Breivik sind quasi ein Geschenk für jeden, der eine Linksdiktatur errichten möchte. Standpunkte die auch Anders Brevik vertritt, werden von nun an mit dem Gedankengut eines Massenmörders gleichgesetzt und ersticken jede intellektuelle Diskussion. Die EU-Verträge zwingen uns zum Beispiel, jedem Interessenten aus allen EU-Ländern die gleichen Sozialleistungen zur Verfügung zu stellen, wie unseren deutschen Mitbürgern. Das zieht vor allen Dingen sozial interessierte Völker mit hoher Fertilisationsraten an. Wie wir in Gebieten mit hohem Zuwandereranteil feststellen können, bedanken sich für das Entgegenkommen durch die Wahl "sozialer" Parteien wie der SPD und der Grünen. Die Sache ist schon so gut wie erledigt, egal was wir Deutschen wählen, wir werden in naher Zukunft immer eine linke Regierung haben. Die Europäische Kommission setzt auch die Wählerschaft des EU-Parlaments nach belieben zusammen. Immer wieder dürfen wir neue kulturinkompatible und demokratieunerfahrene EU Länder begrüßen. Kein Bürger der etablierten Länder wird jemals danach gefragt, ob ihm das passt oder nicht.

Im Prinzip kann man keiner der etablierten Partei mehr trauen. Auch die FDP ist nur so lange liberal, wie sie um ihr Überleben kämpft. Die Grünen scheinen aber eine besondere Rolle zu beim Aufbau der Linksdiktatur zu spielen. Mit riesigem Klamauk und Trillerpfeifenaufmärschen werden zum Beispiel Bahnhofsumbauten boykottiert und für "mehr Demokratie" gekämpft. Wenn es aber um Entscheidungen von enormer Tragweite geht, zum Beispiel darum, die deutsche Finanzhoheit nach Brüssel abzugeben, um die hoch verzinsten Kredite der Banken zu sichern, mit denen sie sich in Griechenland vollsaugen, dann die Grünen sogar in der Opposition dafür und kein Grüner fragt irgendeinen Bürger.

Neben diesen Maßnahmen wird die Demokratie zunehmend durch Quoten ersetzt. Alles ist ungerecht und braucht eine Quote, Jede Form der Differenzierung wird zur Diskriminierung umgedeutet. Und neue Straftatbestände zur Einschränkung der Meinungsfreiheit werden Geschaffen. Zur Zeit werden die Vorratsdatenspeicherung von der EU erzwungen, obwohl sie nicht verfassungskonform ist. Aber die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland ist quasi nur noch Makulatur (o

Grundsätzlich würde ich das nicht ausschließen, jedoch hat Deutschland aus dem Hitlerregime gelernt und dementsprechend Gesetze erlassen die ein solches verhindern würden. Ich denke, eine solche Diktatur wäre nur durch Gewalt und Zwang möglich, nicht durch Wahlen. Außerdem würden die Bürger es (hoffentlich) verhindern.

Die Buerger????? Die schlafen doch Alle bei Brot und Spielen...... Unsere Regierung verkauft uns , beraubt uns, laesst uns verarmen..... Da hat bis jetzt noch keiner Widerstand geleistet....

0

Wir leben in einer Euro-Diktatur. Wir durften zwar das Europaparlament wählen, doch das hat nichts zu sagen. Alles wird von den EU-Kommissaren bestimmt, die wir nicht gewählt haben, und die einzelnen Länder müssen das umsetzen, was die bestimmen. Außerdem sind wir immer noch ein besetztes Land, in dem die Alliierten ein gewaltiges Mitspracherecht haben und über unsere Medien und den Schulunterricht mitbestimmen. Es herrscht keine freie Meinungsäußerung; wer eine andere Ansicht über unsere Geschichte äußert, kann mit bis zu 5 Jahren Haft rechnen. Wer da von Demokratie schwafelt, lebt in einer Traumwelt.

Außerdem sind wir immer noch ein besetztes Land, in dem die Alliierten ein gewaltiges Mitspracherecht haben und über unsere Medien und den Schulunterricht mitbestimmen.

Quatsch. Seit 1990 ist die Bundesrepublik souverän, es gibt auch keinerlei alliierten Vorbehaltsrechte mehr, die es bis dahin noch gab.

0

Wir sind bereits eine Diktatur.....Falls Dir das noch nicht aufgefallen ist...... Staendig werden neue irrsinnige Gesetze erlassen, die Freiheit der Buerger wird immer weiter eingeschraenkt......Das Volk verarmt.....Das Land wird mit Migranten ueberschwemmt, die Keiner will...etc... Wir sind eine Finanz GmbH, die ihr Personal melkt und dann entsorgt..... Da braucht es keinen Einzelnen.....Das ist bereits im Gange.... http://farlion.com/archives/313-Wir-sind-Buerger.html

Wir sind eine Finanz GmbH

Quatsch. Ist schon erstaunlich, dass immer wieder dieser Unfug mit der 'Finanzagentur GmbH' auftaucht. Jeder halbwegs intelligente Mensch sollte fähig sein, zwischen einem Staat und einer GmbH im Besitz dieses Staats zu unterscheiden.

0

Nein.

AH hat die Reichspräsident Wahlen von 1932 verloren an Hindenburg.

http://de.wikipedia.org/wiki/Reichspr%C3%A4sidentenwahl_1932

Die Nationalsozialisten sind nur durch die ernennung AH als Reichskanzler durch Reichspräsident Hindenburg (wurde gezwungen), an die macht gekomen.

Nach dem tot von Hindenburg in 1934 hat er das Amt durch Führer und Reichskanzler ersetzt, und die Vollmacht erlangt

AH ist also nicht mal Demokratisch and die macht gelangt, nur durch fehler im system.

Ich glaube auch jetzt nicht das die mehrheit noch heute so eine Partei wählen wurde.

Unsere derzeitigen Politiker sind auch nur durch Fehler im System an der Macht...oder habt ihr diesen ganzen verlogenen, korrupten Regierungsaparat gewaehlt????

0

nein das würde nicht passieren weil die Menschen in Deutschland das nicht mitmachen würden auch wenn die menschen mitmachen würden würden die Grossmächte das nicht erlauben

Was möchtest Du wissen?