Können Katzen oder Hunde eigentlich Muskelkater bekommen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo, ja natürlich kann ein Hund auch Muskelkater bekommen, wenn er nicht so oft draußen ist und gefordert wird..haben wir letztens beim Schäferhund von Bekannten erlebt...er geht in der Regel (leider) mit dem Hund nur kurze Strecken und als der Hund dann stundenlang spazieren ging und auch mit anderen Hunden tobte, konnte er anschließend mehrere Tag infolge eines starken Muskelkaters kaum laufen...Also regelmäßige und ausdauernde Spaziergänge machen sich bezahlt...und sind für die Gesundheit von Hund und Mensch sehr wichtig.

Oh ja, mein Kater muss oft mit einem grösseren Rassekater kämpfen, denn der ist so frech und cool und sitzt vor unserer Haustür und wartet auf mein Fritzel. Das lässt sich unser Kater nicht gefallenund verdeidigt sein Revier. Gut 3 Tage liegt er dann im Haus und kann sich nicht bewegen, er schafft es noch nicht mal ins Bett zu springen...Auch die Seele tut in weh er verkricht sich im Keller in einer dunklen Ecke-armer kleiner Kater.... Gruss Renate

Jedes Lebewesen, das Muskeln besitzt kann auch Muskelkater bekommen.

Jedes Lebewesen mit Muskeln kann Muskelkater bekommen. Warum sollten nur wir Menschen sowas bekommen?

könnt ich mir vorstellen . Wenns faule viehcher sind, und sie mal laufen müssen, warum nicht.

Ja, können sie. Muskelfaserrisse oder Übersäuerung können bei allen Warmblütern auftreten (sogar bei Vögeln).

Klar, wenn sie zuviel in der "Muckibude" trainieren schon

ja siehe meinen der pennt dann nur und läuft wie besoffen ;)

Die Frage find ich lustig! heheh..Aber ich glaub auch dass die nen Karter bekommen...

Was möchtest Du wissen?