Sind Katzen egoistischer als hunde?

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

Katzen sind egoistischer 72%
Beide gleich egoistisch 24%
Hunde sind egoistischer 4%

14 Antworten

Beide gleich egoistisch

DAs hat mit Egoismus nichts zu tun. Katzen sind einfach anders als Hunde. Sie sind keine Rudeltiere wie es ein Hund ist.

Der Hund denkt über seinen Menschen: Du gibst mir Futter, du streichelst mich, du gibst mir ein Heim. Du musst Gott sein.

Die Katze denkt: Du gibst mir Futter, du streichelst mich, du gibst mir ein Heim. Ich muss Gott sein.

Gott saß auf seinem Perlenthron und vor ihm der Hund und die Katze. Er fragte den Hund. "Rechts von mir ist ein Platz und links von mir. Wen du einen Platz haben willst, sag mir deine Begründung."

Der Hund sagte: "Oh Herr, ich werde dir ewig dienen und immer treu sein. Du bist mein Gott."

Die Katze schaute Gott auf seinem Perlenthron an und sagte: "Mach Platz. Du sitzt auf meinem Thron."

Haha, danke!

1

Gröhl, einfach genial ;-)

1
Beide gleich egoistisch

Das würde ich so denn nicht sagen, also ich denke beide sind denn gleich egoistisch, aber beide wissen sehr wohl durch verschiedenes Verhalten ihre eigenen Bedürfnisse zu erfüllen. Bei manchen Hunden und eben auch nicht bei allen ist es so, dass diese sehr anhänglich sind und dies sehr konkret zeigen können und schnell lernen dass wenn sie uns liebevolle aufmerksamkeit schenken sehr wohl das bekommen was sie denn so gerne mögen, wie Ruhe und zuneigung und Essen!

Und Katzen können dies sehr wohl auch tun, manche haben aber wahrscheinlich andere Bedürfnisse, denn nicht alle tiere wollewn ja gestreichelt werden und können dem etwas abgewinnen. Das liegt in der Natur der Differenz.

Von daher ist es zu fragen wer mehr egoistisch ist, sehr schwer zu beantworten, beide teile wollen den erhalt der eigenen Spezies und das eigene sicher Überleben und die Basis Needs erfüllt sehen. Zudem spielt auch mit, ob es schlechte Erfahrungen gibt mit dem Menschen und wie diese denn aussahen. Also ganz normale sozialisationsprozesse.

Beide gleich egoistisch

Naja, Egoismus oder Arroganz würde ich das nicht nennen. Tiere schliessen sich am liebsten dem Menschen an, der ihre Bedürfnisse befriedigen kann.

Hunde, die Rudeltiere sind, tun das, indem sie ihren Menschen als Meister anerkennen und dessen Befehlen gehorchen.

Katzen sind dagegen stolze, freiheitsliebende Tiere, die es aber meisterhaft verstehen, ihre Menschen um die Pfote zu wickeln und so alles bekommen, was sie wollen. Sei es indem sie uns um die Beine streichen, uns anmiiauen oder was auch immer.

Ich habe einen Kater, der mich, wenn er etwas von mir will, mit nur einer Kralle anstupst, was ich noch bei keiner anderen Katze jemals gesehen habe. Auch keine meiner anderen Katzen tut das.

Beide gleich egoistisch

Egoismus ist nicht das richtige Wort dafür.

Opportunismus trifft es eher. Da sind aber alle Tiere sehr ähnlich. Tiere schließen sich gerne den Menschen an, die die besten Voraussetzungen zur Erfüllung der Bedürfnisse bieten.

Tiere untereinander teilen z.B. Futter durchaus, aber nur im Rahmen und in der Rangfolge eines Rudels.

Der Besuchshund hat nix am Spielzeug, oder dem Kauknochen vom eigenen Hund zu suchen. Wer das nicht unterbindet, fördert nur Stress und Aggression.

Das alles hat insgesamt nichts mit Egoismus zu tun.

Hunde sind Opportunisten! Aber Katzen?!

1
@Beutelkind

Auch. Sie lassen sich auch dort nieder, wo es ihnen gut geht.

Man sagt ja "Katzen suchen sich ihre Menschen aus". Kann ich weder bestätigen, noch verneinen, weil ich noch nie eine Katze hatte.

Opportunismus meint ja, Möglichkeiten wahrzunehmen, die sich bieten. Jeder kennt bestimmt den Fall von der Besuchskatze, die nur zum Futtern kommt und dann geht. Bleibt das Futter aus, kommt auch meistens die Katze nicht mehr.

1
@michi57319

Na ja, das habe ich mit meinen Katzen anders erlebt! Die wären mir mal fast verhungert, statt sich anzupassen, weil es ihre Sorte Katzenfutter nicht mehr gab... Das würde meinem Hund eher nicht passieren! :)

1
Katzen sind egoistischer

Hallo,

ja das sind sie,denn im Gegensatz zu Hunden sind Katzen Selbständig , das heißt die Katze sucht sich ihre Menschen aus.

Am besten sieht man das, wenn jemand mehrere Katzen hat und man dort zu Besuch kommt.

Für den einen Stubentiger ist man Luft und der andere warte auf die erste Gelegenheit, sich auf dem Schoß breit zu machen und um Krauleinheiten zu "meckern" :-)

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?