Können Hunde männliche und weibliche Menschen unterscheiden?

28 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Thjorven,

Im Gegensatz zum Menschen der nur Mann, Frau, Kind, Jugendliche unterscheiden kann - kann der Hund noch wesentlich mehr:

  • den genauen Zeitpunkt des Eisprunges bei der Frau feststellen
  • den glücklichen Umstand der erfolgreichen Befruchtung, also sogar sehr fruehen Schwangerschaft bei der Frau erkennen.
  • den Testesteronspiegel und damit die "Dominanz" eines Mannes erkennen.
  • Hormonschwankungen bei Jugendlichen feststellen
  • Stimmungen beim Menschen feststellen welche zu Streit und Aerger oder zu Fröhlichkeit oder sogar Trauer führen.
  • Entzündliche Erkrankungen erkennen, exakt die Stellen
  • Krebsarten im Frühstadium entdecken u.s.w.

Das alles erledigt der Hund - im Vorbeigehen - mit seiner Nasenriechleistung.

Und da fragst du ob er Männlein von Weiblein unterscheiden kann.... Hündinnen gehen mit Frauen anders um als mit Männern - und umgekehrt die Rüden mit Maennern anders als mit Frauen...

...Und kürzlich las ich: Hunde können eine nahende Unterzuckerung beim Diabetiker mit der Nase frühzeitig wahrnehmen!! http://www.hypo-hundeschule.de/medien.html

1
@Beutelkind

Können sie aber nur wahrnehmen, wenn sie darauf trainiert sind. Beispielsweise mit dem Krebs, bei Mann und Frau weiß ich es nicht.

0
@caori

Hallo caori,

Hunde können das ohne jedes Training wahrnehmen. lediglich, dass der Hund die Wahrnehmung für den Menschen in einem festen Ritual anzeigt, dass Anzeigeritual wird trainiert.

@ Beutelkind, Danke fuer den Link und ja es gibt auch Hunde welche Epilepsieanfaelle noch vor deren Beginn wahrnehmen und anzeigen.

1

Hallo, woran erkenne ich denn, wenn meine Hündin Veränderungen bei mir entdeckt ?

0
@Mopo16

Hallo Mopo, je nach welcher Veränderung ist das Unterschiedlich. Schwangere Frauen werden von Hunden nachgerade "sanft behütet"

Entzündliche Stellen wieder und wieder beschnuppert und mit der Zunge beleckt. Ebenso wird jeder Hautkrebs auffallend oft von Hund mit der Nase "Untersucht"

Epilepsie-Warnhunde werden trainiert ihre Wahrnehung anzuzeigen, z.B. Jemanden zu holen oder durch besonderes Verhalten den Epileptiker selbst darauf aufmerksam zu machen. Dasselbe bei Unterzuckerung.

1

Ja, das kann er. Ich begründe das so: Männer haben eine tiefere Stimme, in der Regel. Deshalb reagieren Hunde auf tiefere Stimmern anders, als auf hohe Stimmen. Mein Rüde reagierte auf mich sofort, wenn ich meine Stimme verstellte und tiefer redete. Deshalb wende ich Klang, Lautstärke und Höhe-Tiefe der Stimme als Erziehungsmittel bei der Hundeerziehung an. Im Wolfsrudel gibt es einen Alfawolf, den ranghöchsten. Die Wölfin , die mit ihm zusammen ist, steht im Rudel auch ganz oben. Allerdings hat sie nicht das "Sagen". Deshalb empfehle ich Frauen, auch aus persönlicher Erfahrung, zu einer Hündin. Liebe Grüße ...lisahaase...

Selbstverständlich können sie das. Auch andere Tiere natürlich. Wie oft schaut man schon mal (z.B.) Kaninchen, Tiger und Co. oder so, und lacht sich kaputt, daß sich immer wieder Männer vordrängen als Pfleger, z. B. bei den Elefanten, und doch nichts als Schwierigkeiten haben, weil sie einfach nach Männchen riechen: Elefantenbullen mögen sie nicht, weil sie nach Konkurrenz riechen, Elefantenkühe mögen sie nicht, weil sie das (Menschen-)Männchen in ihrer Nähe als aufdringlich wahrnehmen. Ganz eklatant gilt das für Flußpferde (ohne aber gefahrlos für Frauen zu sein). Und so weiter, und so weiter...

Also wenn Du mich fragst, wissen alle Säugetiere mindestens bescheid. Nur ich nicht: Manchmal weiß ich einfach nicht mehr, ob ich Männchen oder Weibchen bin....

Das direkt interessiert einen Hund nur peripher. Der rubbelt an mnnl. wie an wbl. Waden.... Er bekommt eher mit, wer das "sagen" hat a la Leittier. Aber auf jeden Fall bekommt ein Hund "Kinder" mit. Gehört zum Rudel-Instinkt. Normalerweise! Ausnahmen falscher Züchtungen und unfähiger Haltung bestätigen die Ausnahmen.

Weiblich oder männlich, das sind reineweg Äusserlichkeiten.

Ein Hund unterscheidet ob der Mensch gut oder böse ist. Deshalb lehne ich auch Menschen (vorsichtshalber) gleich ab, welche meine Hundis nicht mögen. Ich denke mir, dass da schon ein Grund vorhanden sein muss , denn ich vertraue blind der Intuition und des "Instinktes" meiner Hundis > mehr als meiner eigenen ... Gruss Inga :-)

Grins, ja und Säue und Eber riechen auch identisch. ;)

Aber richtige Antworten gab es hier schon zu Genüge.

0

Was möchtest Du wissen?