Erkennen Hunde wie alt ein Mensch ist?

6 Antworten

Ein Hund erkennt weniger das Alter - ob Kind oder Senior - sondern eher die unterschiedliche Bedeutung der Rollen, die die Menschen in seinem Rudel einnehmen. Dabei kann er instinktiv gut differenzieren. Der gut sozialisierte Hund beschützt ein Baby/ Kleinkind, weil 'seine Menschen' das auch tun. Und obwohl sehr alte Familienmitglieder eigentlich kein Rudel mehr führen können, spürt er unseren Respekt und die Rücksichtnahme gegenüber Alten und beschützt sie ebenso.

Darüber hinaus sind Hunde in Lage die unterschiedlichen Defizite ihrer Menschen richtig einzuschätzen. So bellt der Dackel meiner Schwester, die bei unserer alten Mutter lebt, wenn es an der Haustür klingelt. Aber nur, wenn er mit der Mutter allein ist. Wenn wir anderen da sind, schaut er erwartungsvoll, ob wir reagieren, denn wir hören die Klingel ja selbst.

Das ganze ist ein umfassendes, spannendes und hoch interessantes Thema. Ich wünsche dir viel Spaß bei deinen weiteren Recherchen!

Ich denke, er merkt nur am Verhalten, an Geräuschen und an den Bewegungen, ob jemand jung, alt, behindert, dominant, laut, leise oder was auch immer ist. Dass ein Hund wirklich "Alter" erkennen kann, glaube ich nicht.

Es hängt nicht mit dem Alter, sondern mit der Größe und dem Verhalten zusammen. Ein konsequnter, sicher auftretender Junge(ab ca. 11) kann mehr Gehorsam bei einem Hund bewirken als ein flatterhafter inkonsequenter Erwachsener. Ein Hund merkt sehr schnell, wo die Schwächen bei Herrchen oder Frauchen liegen. Kontinuität, Konsequenz und Geduld sind das A und O bei der Hundeerziehung, und zwar ohne Gewalt!!! Übrigens, kleinere Kinder NIEMALS alleine mit Hunden lassen! :-)

Witzige Kommandos die man seinem Hund beibringen kann :)?

Hallo, ich suche ein paar lustige Kommandos, die man seinem Hund beibringen kann. Ich suche nicht sowas einfaches wie Sitz, Platz, Pfötchen geben oder sonst was. Was habt ihr eurem Hund witziges beigebracht, was nicht so viele Hunde können und wie ? Danke schon mal.

...zur Frage

Fühlt sich ein Hund provoziert, wenn er von einem kleinen Kind "angebellt" wird?

Also, wenn das Kind laut "Wau, wau" schreit? Und warum fühlt sich der Hundebesitzer gleich mit provoziert und lässt den Hund von der Leine? Warum dürfen solche Leute überhaupt Hunde halten?

...zur Frage

Wie erkenne ich das ein Hund Glücklich ist?

ich habe mal gehört das man das am Fell erkennt (wenn es glenzt, glatt und seidig ist) aber stimmt das auch? und ich wollte noch fragen ob ihr noch andere arten wisst wie man erkennt ob ein Hund glücklich ist ich DANKE euch schon im vorraus :D

...zur Frage

Kann man Katzen auch Kommandos wie Hunden beibringen?

Ich habe einen Hund. Kann man Katzen durch VIEL übung, Kommandos wie sitz und so beibringen? Oder können das nur die schlauen Hunde ? ;)

...zur Frage

Wird mein hund mich vergessen und sauer sein auf mich?

habe seit 3 Monaten einen strassenhund großgezogen in der türkei sie ist zu mir gekommen verletzt und am Hunger hab sie auf Trapp gebracht.

Nur meine zeit ist Jz vorbei und morgen Abend fliege ich wieder zurück und die kleine gebe ich meinem Cousin er hat einen Riesen Hühnerstall und einen Bauernhof mit nach Deutschland kann ich sie nicht mit nehmen sie ist eine kangal Hündin.

Jz die frage jmd sagte meinem beider heute das wenn mein cousin sie abholt word sie traurig und sauer sein uns nach 6 Monaten hat sie uns vergessen stimmt das ?

Meint ihr sie wird viel weinen? Man ich will sie nicht abgeben aber so ist es besser ich denke düsseldorf ist kein guter Ort für einen kangal hab sie aber so
doll lieb

Vllt kriegt sie dort auch immer Hühner die gestorben sind kriegt sie das hin ein Hündchen roh zu essen

Dort werden sie die kleine auch aufjedenfall anbinden bei mir war sie hier frei

Und soll mein Cousin kommen sie ins auto und weg oder soll ich sie da hin bringen und mich verabschieden aber do würde sie mir hinterherlaufen rennen oder

Und mir ist an ihrer Zahnlücke eine lila stelle aufgefallen kriegt sie dort einen zahn

Rechtschreibung Wieder Katastrophe

...zur Frage

als Hunde - Babysitter ausgenutzt

Ein bekannter bringt seit einem 1/2 Jahr täglich seinen Hund zu mir . Der Hund ist 8 Std. am Tag bei mir! Wenn er den Hund nachmittags abholt,steigt sein Kind aus dem Auto und der Hund ein! (Holt sein Hund ab, laesst sein Kind hier)!und das bleibt dann meistens bis abends bei uns (unsere Kinder sind befreundet)alter der Kinder 8 Jahre! Das Kind isst oft bei uns u. hin u. wieder bleibt es ueber Nacht. Ich mache das ansich gerne, aber leider gibt es keine Gegenleistung, anerkennung etc.....mir fehlt da die Dankbarkeit! .(ich spreche nicht von Geld)! Ich komme mir ausgenutzt vor! Er sagt nicht mal: danke das du das machst, ich fahre z.B. dafür mal mit den Kindern weg und wir machen uns einen schönen Tag oder hier mal ne Tuete Schmackos fuer die Hund!.....ganz im Gegenteil, dass Kind wird von uns ueberall mit hingeschleppt Fahrradtour, Spielplatz etc. denkt ihr ich sollte das unterbinden? Wie sage ich so einen Menschen dass das so nicht weiter geht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?