Erkennen Hunde wie alt ein Mensch ist?

6 Antworten

Ein Hund erkennt weniger das Alter - ob Kind oder Senior - sondern eher die unterschiedliche Bedeutung der Rollen, die die Menschen in seinem Rudel einnehmen. Dabei kann er instinktiv gut differenzieren. Der gut sozialisierte Hund beschützt ein Baby/ Kleinkind, weil 'seine Menschen' das auch tun. Und obwohl sehr alte Familienmitglieder eigentlich kein Rudel mehr führen können, spürt er unseren Respekt und die Rücksichtnahme gegenüber Alten und beschützt sie ebenso.

Darüber hinaus sind Hunde in Lage die unterschiedlichen Defizite ihrer Menschen richtig einzuschätzen. So bellt der Dackel meiner Schwester, die bei unserer alten Mutter lebt, wenn es an der Haustür klingelt. Aber nur, wenn er mit der Mutter allein ist. Wenn wir anderen da sind, schaut er erwartungsvoll, ob wir reagieren, denn wir hören die Klingel ja selbst.

Das ganze ist ein umfassendes, spannendes und hoch interessantes Thema. Ich wünsche dir viel Spaß bei deinen weiteren Recherchen!

Ich denke, er merkt nur am Verhalten, an Geräuschen und an den Bewegungen, ob jemand jung, alt, behindert, dominant, laut, leise oder was auch immer ist. Dass ein Hund wirklich "Alter" erkennen kann, glaube ich nicht.

Es hängt nicht mit dem Alter, sondern mit der Größe und dem Verhalten zusammen. Ein konsequnter, sicher auftretender Junge(ab ca. 11) kann mehr Gehorsam bei einem Hund bewirken als ein flatterhafter inkonsequenter Erwachsener. Ein Hund merkt sehr schnell, wo die Schwächen bei Herrchen oder Frauchen liegen. Kontinuität, Konsequenz und Geduld sind das A und O bei der Hundeerziehung, und zwar ohne Gewalt!!! Übrigens, kleinere Kinder NIEMALS alleine mit Hunden lassen! :-)

Fremder Hund und Kleinkind?

Ich war mit meinem Kind (3,5 Jahre alt) spazieren. Auf der Wiese neben uns waren 3 Hunde und die jeweiligen Besitzer. Einer der Hunde war nicht angeleint und den anderen Hunden gegenüber aggressiv und wurde auch immer wieder vom Besitzer ermahnt. Scheinbar wurde versucht den Hund zu trainieren.

Ich rief mein Kind auf seinem Laufrad zu mir. Der Hund löste sich aus der Gruppe und kam Zähne fletschend auf uns zugerannt. Mein Mann stellte sich dazwischen und der Besitzer kam auch sofort und leinte den Hund an. Meine Schwiegermutter stellte sich schützend über das Kind und meinte das reiche in so einer Situation und ich solle das Kind bloß nicht hoch heben und keine Panik verbreiten.

Ich hätte mein Kind lieber hochgehoben. Natürlich soll keine irrationale Angst vor Hunden entwickelt werden, aber lieber einmal über als zu spät reagiert.

Meine Frage wie soll ich mich zukünftig in so einer Situation verhalten? Noch eine Anmerkung der Hund war anfangs 50 m entfernt und das Kind suchte keinen Kontakt oder ist auf den Hund zugelaufen.

...zur Frage

Hat ein Hund "Gefühle" zum Menschen?

Ich zerbreche mir schon den ganzen Tag den Kopf darüber ... Liebt mein Hund mich? Lieben nicht in dem Sinne von einer Beziehung, sondern wie zum Beispiel Geschwisterliebe. Ich hab heute gelesen von so einem komischen Typen, der schrieb, dass Hunde Menschen nur mögen, weil sie ihnen Futter und einen sicheren Schlafplatz geben ... Kann das sein? Wenn ein anderer Mensch meinem Hund Fressen & einen Schlafplatz geben würde, wäre ich nicht mehr die Hauptperson? Würde er mich vergessen? Wäre ich ihm egal? Aber immer, wenn ich nach Hause komme, springt mich mein Hund an, und begrüsst mich mit einem wilden Schwanzwedeln.. Ich mache auch viele Sachen mit meinem Hund! Kommandos üben, bald gehe ich ins Agility, Spazieren, mit ihm sprechen, usw... Was das Agility betrifft: Zwinge ich meinen Hund sozusagen, dass er da mitmacht? Ich mein, Hunde (sollten) ihrem Mensch gehorchen .. Ist das die Lebensaufgabe des Hundes? Den Alpha "Wolf" glücklich zu machen? Ist es nur das, oder hat ein Hund wirklich Gefühle für einen Menschen?

...zur Frage

Witzige Kommandos die man seinem Hund beibringen kann :)?

Hallo, ich suche ein paar lustige Kommandos, die man seinem Hund beibringen kann. Ich suche nicht sowas einfaches wie Sitz, Platz, Pfötchen geben oder sonst was. Was habt ihr eurem Hund witziges beigebracht, was nicht so viele Hunde können und wie ? Danke schon mal.

...zur Frage

Fühlt sich ein Hund provoziert, wenn er von einem kleinen Kind "angebellt" wird?

Also, wenn das Kind laut "Wau, wau" schreit? Und warum fühlt sich der Hundebesitzer gleich mit provoziert und lässt den Hund von der Leine? Warum dürfen solche Leute überhaupt Hunde halten?

...zur Frage

Kann man Katzen auch Kommandos wie Hunden beibringen?

Ich habe einen Hund. Kann man Katzen durch VIEL übung, Kommandos wie sitz und so beibringen? Oder können das nur die schlauen Hunde ? ;)

...zur Frage

als Hunde - Babysitter ausgenutzt

Ein bekannter bringt seit einem 1/2 Jahr täglich seinen Hund zu mir . Der Hund ist 8 Std. am Tag bei mir! Wenn er den Hund nachmittags abholt,steigt sein Kind aus dem Auto und der Hund ein! (Holt sein Hund ab, laesst sein Kind hier)!und das bleibt dann meistens bis abends bei uns (unsere Kinder sind befreundet)alter der Kinder 8 Jahre! Das Kind isst oft bei uns u. hin u. wieder bleibt es ueber Nacht. Ich mache das ansich gerne, aber leider gibt es keine Gegenleistung, anerkennung etc.....mir fehlt da die Dankbarkeit! .(ich spreche nicht von Geld)! Ich komme mir ausgenutzt vor! Er sagt nicht mal: danke das du das machst, ich fahre z.B. dafür mal mit den Kindern weg und wir machen uns einen schönen Tag oder hier mal ne Tuete Schmackos fuer die Hund!.....ganz im Gegenteil, dass Kind wird von uns ueberall mit hingeschleppt Fahrradtour, Spielplatz etc. denkt ihr ich sollte das unterbinden? Wie sage ich so einen Menschen dass das so nicht weiter geht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?