können Hasen Pupsen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, 

Kaninchen können auf Grund schlecht ausgeprägter Magen-Darm-Muskulatur nicht pupsen. Deswegen sind Blähungen für sie ja auch so gefährlich und enden leider relativ schnell tödlich. 

Kaninchen können übrigens auch nicht rülpsen oder sich übergeben. Es enden also alle Bauchgeschichten beim Kaninchen leider schnell tödlich. Daher sollte man bei Durchfall, Blähbauch etc. nicht warten, sondern sofort einen Tierarzt aufsuchen. Da ist das Argument "wenn ich Durchfall hab, dann geh ich auch nicht gleich zum Arzt..." wirklich sinnfrei. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusKapunkt
18.07.2016, 17:20

Es ist ja sonst immer alles sehr fundiert und richtig, was du über Kaninchen schreibst, aber hier irrst du dich. Zwar hast du recht, dass Kaninchen eine schwach ausgeprägte Verdauungsmuskulatur haben, und auch, dass Blähungen tödlich ausgehen können, aber es stimmt nicht, dass Kaninchen überhaupt nicht pupsen können. Beim Rülpsen oder Übergeben hast du zwar wahrscheinlich Recht, aber ich habe einen Kaninchenpups schon selbst miterlebt. Es kann also nicht stimmen. :-)

Ab und zu pupst ein Kaninchen nunmal, und ich wage einmal zu behaupten, dass sogar dir hin und wieder einmal ein Pups entweicht, obwohl du eine Frau bist. :-D

0

Ja können sie. Allerdings können sie das wegen ihrer schwach ausgeprägten Darmmuskulatur nicht so effizient wie zum Beispiel ein Mensch. Die meisten Darmgase gehen bei einem Kaninchen über die Darmwände ab, werden durch das Blut zu den Lungen transportiert und über die Atmung ausgeschieden. Nur äußerst selten entwecht dem Kaninchen mal ein Pups, ich habe es aber bereits erlebt. :-)

Da Kaninichen nicht aktiv pupsen können, sind Blähungen (auch Tympanie oder Trommelsucht genannt) für ein kaninchen ectrem gefährlich. Das Verdauungssystem eines Kaninchens ist anders aufgebaut als das bei uns Menschen. Hier sorgen nicht Muskelkontraktionen, sondern die weitere Nahrungsaufnahme für einen Transport der Nahrung durch den Magen und Darm. Wenn das Kaninchen aus irgendeinem Grund aufhört zu fressen, wird die Nahrung nicht richtig verdaut und beginnt im Körper des Kaninchens zu gären. Bei der Gärung entstehen Gase, die das Kaninchen irgendwann nicht mehr ausscheiden kann. Dann wird es regelrecht aufgebläht, bekommt starke Schmerzen, und es kann sogar lebensbedrohlich werden, wenn der Druck auf die anderen organe und Blutgefäße drückt.

Wenn dein Kaninchen also mal pupst, brauchst du dir keine Sorgen mehr machen. Wenn es aber ständig mit den Hinterläufen auf den Boden klopft, mit den Zähnen knirscht und vor allem die Nahrungsaufnahme verweigert und sein Bauch anschwillt und hart wird, muss es unbedingt zum Tierarzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Darm eines Hasen bilden sich genauso Gase wie in dem des Menschen. Also: Ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, können sie. Und was stellst du jetzt mit deinem neu erworbenen Wissen an?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von notuser1
18.07.2016, 17:52

war nur eine frage die mir nicht mehr aus dem Kopf ging xD

0

Was möchtest Du wissen?