Knoblauch gut oder schlecht bei Halsschmerzen?

8 Antworten

Ist Knoblauch gut gegen Halsschmerzen?

Es gibt viele Möglichkeiten, Halsschmerzen zu behandeln. Ein überraschends Heilmittel hat die Wissenschaft entdeckt: Knoblauch. Die Knolle enthält sogenannte Sulfide, die antiviral wirken und so Entzündungen lindern können. Das macht Knoblauch auch zu einem wirksamen Mittel bei anderen Erkältungsbeschwerden wie Husten und Schnupfen. Was Knoblauch sonst noch kann, erfahren Sie in unserer Bildergalerie „7 gute Gründe, mehr Knoblauch zu essen.“

https://www.praxisvita.de/wie-entstehen-halsschmerzen-und-was-hilft-dagegen-1341.html

Gute Idee.

Allerdings sollte der Knoblauch nicht eingelegt sein, ran an die Knolle.

Du kannst dir Brot rösten und die Knoblauchzehen ordentlich darauf reiben. Darauf noch etwas Olivenöl und etwas Salz, es schmeckt richtig gut und vertreibt die Halsschmerzen

Richtig lecker ist es, wenn man ordentlich Knoblauch mag, es wie in Spanien zu essen.

Geröstete Brotscheiben, erst Knoblauchzehen, dann etwas Tomate draufreiben, etwas Olivenöl auf die Brotscheibe träufeln und dann Serranoschinken (hauchdünn geschnitten) drauf. Schmeckt göttlich!

1

Gurgle mit Salbeitee, das hilft sehr gut. Knoblauch - würde ich nicht nehmen, man stinke ja auch ganz schön davon

Ich denke das sich das weder positiv noch negativ darauf auswirkt, sondern nur auf den Geruch😉😆

Was möchtest Du wissen?