Kann ein Mittelfußbruch der ein OP fall ist auch ohne OP wieder heilen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also, wenn ich deinen Text richtig verstehe, (und davon ausgehe, dass "heilen" gemeint ist und nicht "heulen"...) dann hast du die Info, die du brauchst, ja bereits von den Ärzten im Krankenhaus erhalten. Hoffst du hier im Netz nun auf kompetentere Antworten? Ich würde an deiner Stelle mal den nächsten Termin zum Röntgen abwarten und drücke die Daumen, dass dir die OP erspart bleibt.

Aus eigener Erfahrung:

Es kommt auf den Bruch an.
Wenn nur ein Knochen im Mittelfuß gebrochen ist und der Bruch nicht verschoben ist, dann reicht ruhig stellen (etwa 6 Wochen). Dass wird heute i.d.R. auch nicht mehr mit Gips gemacht, sondern mit einer Art Skischuh.

Anders sieht es aus, wenn mehrere Knochen gebrochen sind (bei mir waren es 2) oder wenn die Knochen gegeneinander verschoben sind.
Bei 2 oder mehr Knochen ist der Fuß zu instabil, deshalb hast Du immer etwas Bewegung im Fuß -> heilt nicht. Wenn die Knochen verschoben sind, dann müssen die eingerichtet und i.d.R. stabilisiert werden

Das kann und muss der Arzt entscheiden.

Ich habe eine Schraube und einen Draht in den Fuß bekommen ...


Natürlich ist es möglich, dass der Knochen auch ohne OP heilt, sonst hättest du diesen Schuh nicht verpasst bekommen. Also immer schön tragen und den Fuß möglichst wenig belasten.

Sorry - du denkst hier könnte dir die Frage mit diesen Angaben besser beantworten als dein Arzt?

Du kannst einen zweiten Arzt hinzuziehen, der wird dir vielleicht was anderes sagen.

Wenn eine PO vermeidbar ist würde ich sie auch nicht über mich ergehen lassen. Auch im Hinblick auf Krankenhauskeime und Infektionsgefahr.

Was möchtest Du wissen?