Klausuren bei "unleserlicher Schrift" nicht korrigieren?

6 Antworten

Da gibt ist immer einen Ermessensspielraum und der Lehrer entscheidet darüber, wie der ausgelegt wird.

Wenn du schreibst, dass man die Schrift gut lesen könne, wenn man sich daran gewöhnt habe, schließe ich daraus, dass die Einschätzung des Lehrers nachvollziehbar ist. Der muss viele 100 Klausuren korrigieren. Da ist es unzumutbar, dass er sich erst in jede Handschrift "einlesen" muss, selbst wenn er es könnte.

Schlussendlich kann auch die sauberste Schrift nicht mehr gelesen werden, wenn man dafür ein Elektronenmikroskop braucht. Deswegen ist Größe neben dem Faktor "Sauklaue" schon relevant. Das kann man nicht wegdiskutieren.

=> Gib dem Schüler deines Jahrgangs mal den Tipp, dass er nicht auf Karopapier, sondern auf liniertem Papier schreiben soll. Dann schreibt man automatisch etwas größer. Außerdem optimiert es die Lesbarkeit, gerade bei kleinen Handschriften, wenn man immer eine Zeile frei lässt.

Der hier dargebrachte Tipp, mit anderen Eltern, Lehrern, Vertrauenslehrern oder der Bundeskanzlerin zu diskutieren, ist nicht zielführend, da das die Lesbarkeit auch nicht erhöht.


LG
MCX

Ich habe auch immer zu klein geschrieben, sonst aber komplett leserlich mit einer sehr sauberen Schrift.

Ich habe mir wirklich Mühe gegeben größer zu schreiben, auch Linienpapier probiert, aber nach 2-3 Sätzen war es wieder klein, gerade wenn ich in Klausuren im Stress war, war es wieder klein und zum Teil noch kleiner, als wenn ich direkt in meiner Grüße geschrieben habe.

Fürs Abi habe ich mit meinem Bio Lehrer vereinbart, dass ich dann immerhin jede 2. Zeile frei lasse, damit es besser lesbar ist. Immerhin musste er binnen kürzester Zeit hunderte Seiten lesen...

Vielleicht könntest du mal was auf Karo-Papier schreiben und als Kommentar hochladen, kann ja einfach ein Satz wie "hier zeige ich wie groß ich schreibe" sein, damit man mal sieht von welcher Größe du redest

Veresaen wird oft, dass bei Lehrern über 40 Jahren die Sicht sich verändert im Nahbereich. Auch das hat Auswirkungen auf das Lesen.

Kann eine handgeschriebene Vollmacht (Autoverkauf, Wohnungsauflösung, Haushaltsauflösung, Konto-/Versicherungszugriff etc.) wegen Formfehlern ungültig sein?

Hallo zusammen...

ich habe kürzlich bei jemandem einen kleinen Stapel handgeschriebener Vollmachten gesehen. Nur mal im Vorbeigehen kurz darüber geschaut... Je eine dieser handgeschriebenen Vollmachten war für den Verkauf eines PKW, eine für Zugriff und Auflösung eines Kontos, eine für Haushalts / Hausratsauflösung, eine für Wohnungsauflösung, eine Versicherungszugriff bzw. Auszahlung, eine für Sparbuchzugriff, eine für alle sonstigen Angelegenheiten, welche eine Person "bevollmächtigen" den Schreiber an entsprechender Stelle / Angelegenheit zu vertreten (vor allem im Todesfall des Schreibers der Vollmacht).

Nun habe ich festgestellt, dass diese Vollmachten eben handgeschrieben sind und ausschließlich nach folgendem Schema aufgebaut sind (Beispiel Autoverkauf):

Hiermit ermächtige ich, Vorname und Nachname, Herrn Vorname Nachname, dazu, in meinem Namen nach meinem Tod meinen PKW bei der Versicherung abzumelden und anschließend zu verkaufen. Unterschrift

Wie bereits geschrieben: handschriftlich, etwas krakelige Schrift, Unterschrift sehr unleserlich (bis nicht lesbar). Zum Auto wären wohl Papiere und Versicherungsunterlagen vorliegend.

Ist diese "Vollmacht" überhaupt gültig? Meines Wissens nach müsste doch genauer der Verfasser (Geburtsdatum, Adresse etc.) und vor allem derjenige, welcher die Vollmacht benutzen soll (Geburtsdatum, Adresse, ggf. Personalausweisnummer etc.) angegeben werden. Das ist hier jedoch nirgendwo der Fall.

Und wer haftet, wenn die Vollmacht trotzdem akzeptiert wird und jemand z.B. das Auto kauft, aber z.B. Erben Ansprüche auf das Auto geltend machen? Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Wie kriege ich eine schönere Handschrift?

Ich bin Student:

In Klausuren stehe ich unter enormem Zeitdruck, die Plätze im Hörsaal sind sehr eng und die Tische sind nicht gerade, sondern gehen schräg nach oben.

Ich schreibe in einer Stunde meist bis zu 10-12 Seiten, darunter leidet meine Schrift einfach extrem, weil ich schnell denken und genauso schnell schreiben muss.

Von den Korrektoren höre ich dann meist, dass meine Schrift zu unleserlich sei, ich verstehe das teilweise auch, wobei es wirklich schlimmere Handschriften gibt: Nur bei 800 Klausuren kann ich es verstehen, wenn Leute dann genervt sind.

Dementsprechend werden meine Klausuren leider meist etwas niedriger bewertet, die Korrektoren geben sich keine Mühe bei der Korrektur, lesen sich nicht alles genau durch, sondern suchen nach Stichwörtern etc. Die Ergebnisse sind immer noch gut, aber es enttäuscht schon, wenn man in einem Fach wie Jura 1-2 Punkte weniger kriegt, wenn man weiß, dass man bei dem Inhalt deutlich besser hätte können.

Vor allem an die Juristen hier: Habt ihr bestimmte Tipps, die euch zum Beispiel im Examen geholfen haben? Bestimmtes Papier? Bestimmter Stift? Das schnelle Schreiben in kurzer Zeit ist ja vor allem bei uns unabdingbar. Ich will echt daran arbeiten, um sowas zu vermeiden.

...zur Frage

Veranstaltung außerhalb der Schulzeit, Pflicht?

Mein Lehrer möchte mit meinem Jahrgang ein Theater besuchen. Das Theaterstück jedoch abends und die Karten sind auch schon bestellt ( der Lehrer hat nichts mit uns besprochen) . Das Problem ist nur, dass ich bis 18.15 Unterricht habe und wir um 19 Uhr losfahren wollen, somit brauche ich erst gar nicht nach Hause fahren. An diesem Tag würde ich erst um Mitternacht nach Hause kommen und am nächsten Tag schreibe ich auch noch eine Klausur im Leistungskurs. Ist die Veranstaltung Pflicht ?

...zur Frage

Werden Klausuren irgendwo gespeichert?

Hallo, ich gehe zurzeit in die q1 eines Gymnasiums. Es gab einen kleinen Disput mit meiner Lehrerin. Ich bin mir im Nachhinein sicher, dass sie einen Fehler bzgl meiner Klausur gemacht hat, bzw. vergessen hat eine Seite zu korrigieren. Nun habe ich die Klausur leider verloren. Meine Frage ist: Werden Klausuren irgendwo archiviert? Bzw vielleicht eingescannt und gespeichert um es im Nachhinein noch einsehen zu können? (Geht um eine ganz normale Qualifikationsphase 1 Klausur - also nicht Abi).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?