Klassenlehrerin beleidigt mich und meine Mitschüler ständig. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Was mich immer nur wundert: Die Fragestellerin gibt hier eine subjektive Darstellung aus ihrer Sicht. Das reicht anscheinend den meisten Antwortern. Hat denn niemand gelernt, dass man beide Seiten hören müss? Also, wo ist die Meinung der Lehrerin? Solange man von ihr nichts liest, kann man gar nichts äußern. Diesen Beleidigungen ging bestimmt irgendein Vorgang voraus. Den müsste man wissen. Ich würde mal sagen: Aufmerksam mitarbeiten sich melden, alle Hausaufgaben erledigen, und es gibt keinen Grund mehr zu den "Beleidigungen".

Wende dich an euren Vertrauenslehrer. Oder ihr schickt euren Klassensprecher zu der Direktorin. Der sollte sich dann aber nicht mit so dummem Gerede abspeisen lassen, sondern verlangen, das die Direktorin etwas unternimmt. Wenn das auch nichts bringt, könnten deine Eltern mal mit der Direktorin reden.

Sprich mit deinen Eltern darüber, könnte man schon als Mobbing bezeichnen. In dem Fall könnte man schon fast deine Lehrerin verklagen (da ja auch andere Schüler in deiner Klasse sind und Zeugen sind in dem Fall)

Wenn du das schon der Schulleitung gemeldet hast und die nichts unternommen haben, dann dürften deine "Anschuldigen" vielleicht nicht ganz der Wahrheit entsprechen. da must du dir bessere Beweise sichern, die eindeutiger sind

hallo Jennifer,

 das ist ja unerhört! Wenn ihr Handy habt, einfach mal aufnehmen und dann als Beweis verwerten.

Je nach Alter, müssten evtl. eure Eltern eingreifen. Gibt es einen Klassensprecher /Schulsprecher? Sicherlich hat sich die Frau auch vorher und in anderen Klassen schon daneben benommen........

wünsche viel Glück dabei

EHECK

PaulaUrsula 10.10.2016, 11:54

Ja, die Lehrerin hat keinen sehr guten Ruf...

0
JenifferBttf 10.10.2016, 11:56

Also unser Klassensprecher + Stellvertreter haben auch schon mit der Lehrerin und der Direktorin gesprochen, aber hat uns garnichts gebracht, da danach die Lehrerin nur noch wütender war. Wir wurden sozusagen ihr "schwarzes Schaf", also die die sie immer vor der ganzen Klasse bloßstellte. 

0
EHECK 10.10.2016, 23:53
@JenifferBttf

an manchen Schulen gibt es Streitschlichter.

Aber wenn es sooo manifest ist, nützt nix als Beweis mit Handy beim nächsten Mal sammeln und dann volle Pulle....

Alles muss man sich nicht gefallen lassen.

0

Man darf einen Lehrer erst anmachen, wenn man selber keine Fehler macht? Leute, die das behaupten sind schlichtweg nicht in der Verfassung und Lage einen anderen Menschen zu unterrichten.

Solche Leute haben im Lehrerberuf absolut nichts verloren. Geht damit zum Direktor. Im Zweifelsfall sogar zur Presse oder Polizei. Würde ich mir keine Sekunde gefallen lassen.

PaulaUrsula 10.10.2016, 11:51

Naja, aber die Direktorin glaubt uns ja nicht und sagt, dass sie selber schuld sein, dass sie eingeschlossen wurden.

1

Gib doch mal Beispiele der sogenannten Beleidigungen und was bedeutet das Wort "auskäst "? Habe ich noch nie gehört.

JenifferBttf 10.10.2016, 11:50

Sie sagte zum Beispiel, dass wir bescheuerte Idioten sind und so was. Und auskäst heißt, dass man sich nicht beeilt hat.

0

Nimms doch mal heimlich auf. Das ist zwar nicht gerade die feine Art aber Eltern und ggf. auch die Rektorin kann man so viel einfacher überzeugen.

Wenn die dann was von Persönlichkeitsrechten faselt, kannst Du doch in den Raum werfen, dass das bereits die ganze Klasse kennt und Du nicht garantieren kannst, das sowas nicht auf Youtube landet falls sich nichts ändert.

Wichtig ist hierbei die Formulierung, das darf nämlich auf keinen Fall nach einer Erpressung klingen. Zumindest falls ihr über 13 seid ^^


Was möchtest Du wissen?