Kitten ab wann entwurmen, impfen, chippen, kastrieren lassen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast ja schon eine Menge hilfreicher Antworten bekommen, aber noch mal zum Thema Kastra: In Amerika und vielen anderen Ländern, die viel mit Streunern zu tun haben, wird oft ab der 8. Woche kastriert. Hierzulande trauen sich viele Tierärzte das schlicht einfach nicht zu, da das eben doch sehr akkurate Arbeit sein muss.

Habe auch schon genug gehört von Katern, die nach einer zu früh erfolgten Kastra später Harnprobleme bekommen haben... Wenn es sich um ein reines Wohnungstier handelt und niemand sonst da ist, den er schwängern könnte, sollte es keine Probleme geben, wenn noch bis zum 5. oder 6. Monat gewartet wird, beziehungsweise wenn er anfängt zu markieren, eben dann.

Planst du dem armen Kerl, nachdem er ja nun schon alles verloren hat, auf längere Sicht noch einen Kumpel zu besorgen? Dann kann er von dem wenigstens noch die Katzen-Basics lernen und langweilt sich nicht so doll!

danke für deine antwort!

ja, er bekommt dann ab der 8. woche einen freund aus dem tierheim. leider geht es nicht vorher, da das tierheim auf impfschutz unseres katers besteht. was auch logisch ist, aber leider keine frühere zusammenführung zu lässt...

1

Entwurmen ab der 5 Woche und impfen ab der 8 Woche...Welche Impfungen nötig sind hängt auch davon ab ob es eine reine hauskatze sein wird oder freigänger.Aber da lass dich vom Tierarzt beraten..kastrieren lassen kannst du schon ab der 8 Woche..das sprecht ihr mit dem Tierarzt ab... Trockennahrung würde ich noch nicht wirklich geben..weil Kitten trinken ja nicht wirklich viel und das Trockenfutter quellt im magen auf...

.es gibt spezielle Kittennahrung...da steht ja alles auf der Packung drauf..Haben selbst ne Findelkatze

Katzen sollten grundsätzlich kein Trofu bekommen...

1

Nachdem du den Kater gefunden hast, hättest du ihn sofort zum Tierarzt bringen sollen. Denn du kannst ja nicht wissen, ob er Krank ist oder Parasiten hat. Oder hast du das getan?

Eine Wurmkur hätte er übrigens schon bekommen können.

An deiner Stelle würde ich das jetzt nachholen und dabei das Thema Impfung mit dem Tierarzt besprechen.

Bitte gib ihm ein hochwertiges Nassfutter mit hohem Fleischanteil und ohne Getreide.

Von Trockenfutter solltest du - bis auf eine gelegentliche Gabe als Leckerchen - absehen. Trockenfutter ist schlecht für die Zähne und die Nieren.

wir waren bereits am fundtag bei der tierärztin. wir mussten ihn ja auch als fundtier melden. wurmkur meinte sie, sei nur dann nötig, wenn ein befall gewesen wäre. dem war nicht so.

wir haben jetzt sogar biofleischfutter (nass) gefunden mit sehr hohem fleischanteil.

danke für den tipp wegen des trockenfutters.

2

Entwurmen: gleich

Impfen: ab 2 Monaten (Tollwut geht erst ab 3)

Chippen: keine Erfahrungen damit

Kastrieren: 6 Monate

Warum sprichst Du nicht mit einem Tierarzt! Der weiß alles und zwar zu 100%. Mit Halbwahrheiten ist Dir doch nicht geholfen. Und für die Kastration musst Du eh hin. Die ist nach einem halben Jahr fällig. Jedoch würde ich schon eher mit ihm hin, um die Fragen zu stellen.

waren schon am ersten tag des funds bei der tierärztin. da hab ich natürlich noch nicht so weit gedacht. aber du hast recht- sie wird am besten bescheid wissen.

1
@JohanJohan

Dazu fällt mir was ein: Ruf da mal an und frag direkt am Telefon Deine Fragen - bei der (wie heißt die?) Sprechstundenhilfe - naja, die Frau am Telefon (oder der Mann). Die wissen auch schon eine ganze Menge und denen kannst Du auch glauben!

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?