KFZ-Eigentümerwechsel bei Eheleuten?

3 Antworten

Du bist als Halter eingetragen. Das ist etwas anderes. Die Kinder deines Mannes haben keinen Anspruch auf spezielle Wirtschaftsgüter, auch wenn sie erben.

Ich dachte es hängt davon ab wer im Kaufvertrag steht. Allerdings könnte ja eine Schenkung später beim Erbe angerechnet werden, falls die Kinder meines Mannes ihren Pflichtteil fordern. (Es besteht ein Testament in dem mein Mann und ich uns als alleinige Erben einsetzen)

0
@Bouquet1000

Das gesamte Erbe wird als Masse in Eurowert umgerechnet. Daraus errechnen sich dann die Anteile.. Niemand hat Anspruch auf ein besonders Stück. Und wenn du der Halter des Fahrzeugs bist, wärst du dafür der erste Anwärter

0

Wenn's keinen Ehevertrag gibt, ist das Auto so oder so ein Teil des gemeinsamen Vermögens. Stichwort Zugewinngemeinschaft.

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ-Meister

Nicht alles fällt unter den Zugewinn. Wir das bei nem Auto ist, weiß ich allerdings nicht.

0

Soll er dir das Fahrzeug einfach schenken, die Schenkung schriftlich verfassen und zu deinen Unterlagen des Fahrzeuges legen.

Ist eine Option. Die andere ist einfach das es keinen Kaufvertrag mehr gibt für das Auto. Warum auch immer. Wer will dann irgendwas beweisen?

0
@DerBayer80
 Wer will dann irgendwas beweisen?

Das ist ja genau das Problem wenn es zu einem Erbstreit kommt. Dies mag bei einem Auto im Wert von nen tausender kein Problem sein, bei einem Oldtimer welcher auch mal schnell in einen hohen 5 oder gar 6 stelligen Bereich liegen kann, schaut es dann schon anders aus wenn Kinder den Pflichtanteil beanspruchen im Falle eines hoffentlich nicht eintretenden Ableben des Partners.

1
@Antitroll1234

Das ganze ist schon ziemlich verzwickt. Das stimmt. Idealerweise könnte man aber auch die Verhältnisse über einen Notar klären und dokumentieren lassen. Dann ist das ganze im Fall der Fälle rechtlich hieb und Stich fest. Vorallem wenn es eben wie in deinem beispiel um hohe Beträge geht

0

Was möchtest Du wissen?