Kennt sich jemand mit dem WPW Syndrom und oder Kammerflimmern aus?

2 Antworten

Hi,

Ich hoffe dass mir irgendjemand die Angst nehmen kann.. 

Am Ende des Tages ist das eine Sache des Therapeuten. Denn die irrationale Angst ist eben ein Kernproblem der Hypochondrie - und da ist es egal, wie oft und mit welchen sachlichen Argumenten man daher kommt (leider).

Das Leben ist lebensgefährlich und endet immer tödlich.

Aaaber der Kardiologe hat ne schlechte Bewertung..

Internetbewertungen tun vieles - die Realität spiegeln sie jedenfalls nicht wieder.

Und er meinte er hatte noch niemanden mit Kammerflimmern gehabt.. Ist wohl auch nicht so häufig..

Das mag daran liegen, dass Leute mit Kammerflimmern eher weniger in die kardiologische Praxis spazieren, sondern eben irgendwo tot rumliegen...

Davon abgesehen: bei den Ursachen für Kammerflimmern würde ich ein WPW-Syndrom eher bei "nicht häufig" einordnen.

Was heißt das für dich?

Die Hypochondrie gehört in die Behandlung bei einem Psychotherapeuten, das WPW-Syndrom in fachärztlich-kardiologische Behandlung.

Es steht dir natürlich frei, dir eine Zweitmeinung bei einem anderen Kardiologen einzuholen und ggf. weitere Therapiemöglichkeiten zu erfragen.

LG

Ich bin bei ner Psychologin kanns aber auch alleine schaffen.. Ich will ebend nur bei dieser Sache Argumente haben wie unwahrscheinlich dass doch ist.. So das man mehrere Meinungen hat und einfach der Masse vertraut.. Weil sie es entweder studiert haben und oder die Lebenserfahrungen haben.. Er meinte auch dass er noch keinen mit Kammerflimmern nicht weil sie Tod sind sondern weils nicht vorgekommen ist.. Und 'nicht häufig' ist ganz schlecht bei nem Hypochonder.. Eher sowas wie 'sehr selten' oder 'nahezu ausgeschlossen bishin zu ausgeschlossen' ich bin btw erst 16 und nehme wie schon gesagt OPC und wie gesagt der Kardiologe meinte dass die Behandlung mehr riskieren hat als wenn man es so lässt.. Es ist bis jetzt nie wirklich was schlimmes passiert und der Kardiologe geht davon aus dass bis zum 03.01. Wo ich ein Belastungs EKG habe nicht passieren wird.. Alsoo 100%ig nichts passieren wird.. Bist du derselben Meinung? Wenn ja kann ich meine Hypochondrie von selbst bekämpfen.. Ich hatte an so vieles gedacht und habe sie fast vollständig alleine aus meinem Kopf "geschlagen" und da es das letzte ist was mich beschäftigt kriege ich das auch hin..

0
@ACUnym
So das man mehrere Meinungen hat und einfach der Masse vertraut.

Das Problem bei der Befragung der Masse ist: die Masse hat bei speziellen Fragen keine Ahnung. Kriegst Du 1000 Antworten, hast Du vielleicht 20 brauchbare darunter - 5 Betroffene, 5 Angehörige, 10 aus medizinischen Fachkreisen.

98 % Unsinn für 2 % brauchbare Antworten - kein guter Deal. Und "brauchbar" von "nicht brauchbar" zu unterscheiden ist manchmal gar nicht so leicht.

Alsoo 100%ig nichts passieren wird

Eine 100%ige Sicherheit im Leben gibt's nicht. Auch wenn es hart klingt und definitiv nicht deine Wunschantwort sein wird - das Lebensrisiko ist nicht Null und wird es auch nie sein. Und das braucht man nicht von der Hand zu weisen oder zu verleugnen - es gehört zum Leben dazu.

Bist du derselben Meinung?

Auch wenn das WPW-Syndrom "relativ" häufig ist, hatte ich wenig beruflichen Kontakt mit Betroffenen. Warum? Die meisten kommen hervorragend selbst damit zurecht und leben 30, 40 Jahre + mit der Erkrankung.

Wenn ja kann ich meine Hypochondrie von selbst bekämpfen..

Solange noch krampfhaft nach Bestätigung der Denkweise, egal ob sie "Ich habe etwas ganz schlimmes, stimmt's?" oder "Ich habe sicher nichts ganz schlimmes, stimmt's?" lautet, gesucht wird, ist noch nicht einmal die Schlacht gewonnen - erst recht nicht der Krieg.

Selbst eine nervige Angewohnheit abzutrainieren kann anstrengend und frustrierend sein - wie soll es dann bei einer psychischen Erkrankung sein, die das Leben vieler komplett im Griff hat?

Ich sehe es keineswegs als vorteilhaft oder stark an, die dargebotene Hilfe abzulehnen. Mit "ich schaff' das allein" bildet sich die Gruppe der GF-Nutzer, die unter dem dreißigsten Profil die vollständig ausgeschlossene Krankheit bestätigt sehen will.

0
Ich hoffe dass mir irgendjemand die Angst nehmen kann

Das kann nur ein Therpeut, der Deine Hypochondrie heilt. Hypochondrie ist eine somatoforme Störung. Es ist ein irrationale Angst, dass Du erkranken oder sterben könntest. Diese irrationale Angst kann man nicht durch rationale Agumente beseitigen.

Alex

Ich bin bei ner Psychologin aber.. Ich weiß dass ich es alleine schaffe.. Man muss nur die Willenskraft haben und die habe ich.. Nur ich will bei dem Thema beruhigt sein.. Findest du dass ich sowas wie Kammerflimmern bekommen könnte? [Bin 16]

0
@ACUnym
Findest du dass ich sowas wie Kammerflimmern bekommen könnte?

Nein.

1

Was möchtest Du wissen?