Kennt jemand ein schönes und relativ kurzes Gebet zum Einstieg in den Unterricht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warum auf etwas Vorgefertigtes zurückgreifen?

An Jesus Christus zu glauben bedeutet, sich in einer Beziehung mit ihm zu befinden. In einer Beziehung kann man offen miteinander reden.

Bete einfach so, wie du es für richtig hältst. Bitte um Bewahrung, darum, dass die Herzen der Schüler offen sind, dass sie wissbegierig sind, dass ihr eine gute Lernatmosphäre habt und du als Lehrer Weisheit erhältst.

Ein Gebet muss weder lang, noch mystisch, noch perfekt formuliert sein.

"Notfalls" geht auch das Vaterunser. Das passt eigentlich immer. Du kannst auch mit dem Vaterunser abschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott, wir danken dir, dass es uns möglich ist hier in der Schule jeden Tag unser Wissen zu vertiefen und uns Bildung anzueignen. Leider ist das vielen Kindern auf unserer Welt nicht möglich. Bitte hilf den verantwortlichen Politikern dafür zu sorgen, dass alle Kinder auf dieser Erde ihren Durst nach Wissen stillen können. Amen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wär es mit Folgendem?

Bitte Gott, bring mich heute nicht um, so wie du schon Unzählige umgebracht hast. Lass mich nicht leiden, so wie du Unzählige leiden lässt.
Bitte lass mich keine Fakten behalten, die mich deine Existenz in Zweifel ziehen lassen, obwohl du die Menschen  so geschaffen hast, dass sie deine Existenz anzweifeln können und dies auch tun werden, sobald sie ihre von dir verliehene Fähigkeit zu logischem Denken benutzen, wofür du sie natürlich nach dem Tod in der Hölle schmoren lässt.
Bitte schütze mich also vor naturwissenschaftlicher Bildung und logischem Denken, auf dass ich nie an dir zweifeln und immer an dich glauben werde, auch wenn die mir entgegen gebrachten Argumente noch so schlüssig sein mögen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kaustralia
05.02.2017, 20:28

👍

1
Kommentar von danhof
06.02.2017, 10:46

So viel zum Thema "Atheismus heißt lediglich, nicht an Gott zu glauben".

Ich werde mich jetzt auch mal aufmachen und Fußballforen suchen, in denen ich dann posten kann "Fußballspielen ist was für Idioten".

In der Zeit hättest du so viel sinnvolle Dinge tun können. Ein paar Verse in der BIbel lesen beispielsweise...

Man könnte jetzt natürlich anfangen und dein Gebet zerlegen und die vielen Ungereimtheiten aufzeigen. Erst Gott um etwas bitten, und dann feststellen, dass es ihn eigentlich gar nicht gibt. Oder naturwissenschaftliche Bildung als imaginären Gegenpol aufzuführen, wo es gar keinen Widerspruch gibt.

Aber das wäre wie "Perlen vor die Säue" (übrigens aus der Bibel) zu werfen...

Ich finde es aber schön, dass du immerhin schon mal betest. Das ist ein löblicher Anfang.

0

Wir erheben all unsere Empfindungen und Gedanken zum Gottesgeiste
Wir verehren den Gottesgeist
Wir lieben den Gottesgeist
Wir werden gedenken des Gottesgeistes,
Wenn wir allein sind,
Und auch, wenn wir mit Menschen zusammen sind.
Dann wird er mit uns sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Herr, unser Gott,

segne diesen Tag,

segne unsere Arbeit,

segne unser Spiel,

segne unsere Gemeinschaft

und lasse uns zum Segen füreinander werden. Amen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau mal unten bei "Auch interessant" nach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber Gott, mach mich fromm, dass ich in den Himmel komm?

Ernsthaft: welche Altersgruppe und in welchem Zusmamenhang? So klingt die Frage doch recht pauschal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von clairedelune123
05.02.2017, 19:46

Es ist für Oberstufenschüler vor dem Matheunterricht... :D

0

Was möchtest Du wissen?