Kein Waschmittel zur Hand... gibts eine Alternative?

7 Antworten

klares Shampoo und klares Duschgel ... nicht mehr als drei Esslöffel ... und vielleicht möchte man manche Nachbarn einfach nicht fragen, wenn man sich die Mühe macht, die Frage hier einzustellen ...

Duschgeel geht auch.

den Versuch hab ich mal gestartet..von wegen...meine Mam war nicht eben begeistert davon...das Zeugs ist ja nicht Schaumgebremst wie Waschpulver

0
@PPanther

Möchte mal sehen, wie man damit Arbeitsmontouren sauber bekommt.

0

Reib ca. 6 ungeschälte Rosskastanien auf einem Reibeisen ganz fein oder schneide sie mit einem Messer in kleine Stücke, gibt 4 L Wasser (weiches wie Regenwasser) dazu und lass es 4 Stunden abgedeckt stehen, sieb dann die Mischung durch ein feines Sieb. Zum Waschen von Wäsche, Küchengeräten oder Händen wird dieses Kastanienwasser nun erhitzt nutzen. Es schäumt und reinigt so gut wie Seifenwasser. Für die Reinigung von Fußböden und Küchenmöbeln kann man es auch nehmen. Oder: Etwa 20 gr saubere Efeublätter auf 1 L Wasser , 5 Min. kochen und abgießen. Mit dem Aufguss kann man gut dunkle Wollsachen und Strümpfe waschen. Anschließend in klarem Wasser spülen.

Auto kühlt nicht - trotz neuer Kühler, Thermostat, Wasserpumpe und Kopfdichtung?

Hallo, ich hatte mein Auto vor kurzen in der Werkstatt aufgrund einer defekten Zylinderkopfdichtung die behandelt wurde. Schließlich als ich das erste Mal wieder damit rumfuhr, fiel mir die hohe Temperatur auf die mir angezeigt wurde. Diese befand sich steigend bei 90°C. Weil ich dies nicht gewohnt war von dem Zustand zuvor, fuhr ich auf direktem Wege zurück zur Werkstatt. Diese erzählten mir, dass sie ein neuen Thermostat verbaut hatten und das es nun normal sei, dass er sich bei 90°C befände sie es aber irgendwie nicht geschafft hatten mich darüber zu informieren. Anschließend fuhr ich am Abend erneut ca. 10 km zum Tanken, da fiel mir aber auf dass er trotz bei 95°C nicht kühlte und zurück ging zu den 90°C - wie von der Werkstatt beschrieben.

Schließlich auf dem Rückweg kühlte er dann doch schließlich und ich fuhr beruhigt weiter. Am nächsten Morgen fuhr ich zu meiner Arbeitsstelle die rund 25 km entfernt ist (max. 100 km/h). Doch da fiel mir mitten auf dem Weg auf, dass sich die Nadel nahe der 100°C bewegte und sogar ein wenig darüber. Die Lüftung jedoch funktionierte einwandfrei und es kam warme Luft hinaus. Als einer von der Werkstatt erneut vorbeikam um nachzuschauen fiel auf, dass wieder Wasser gefehlt hatte - nur ein bisschen aber nicht alles. Nachdem er die Schläuche überprüft hatte fiel auf, dass der "obere" Schlauch war warm, aber der untere war kalt gewesen. Ich hatte mich im Internet informiert und kam zur Schlussfolgerung, dass das Thermostat (welches neu ist) sich nicht öffnete. ( http://de.wikihow.com/Feststellen-ob-der-Thermostat-eines-Autos-festh%C3%A4ngt )

Ich wollte das Auto heute nach der Arbeit versuchen zur Werkstatt zu fahren, werde aber Pausen zwischendurch einlegen, damit sich der Motor einigermaßen abkühlen kann und ich weiterfahren kann. Wären wieder ca. 25 km bis zur Werkstatt. Kann es sonst noch Ursachen haben warum die Kühlung nicht funktioniert? Wasserpumpe soll neu gekommen sein, der Kühler kam mit neuen Schläuchen Anfang Januar neu rein, weil der alte "explodiert" ist im Standlauf.

Auto: Opel Astra, Bj: 1999

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?