Kaufmännische Ausbildung oder geisteswissenschaftliches Studium?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 1 Abstimmungen

Der geisteswissenschaftliche Hochschulabschluss ist mehr wert 100%
Die erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung ist besser 0%

5 Antworten

Der geisteswissenschaftliche Hochschulabschluss ist mehr wert

Ein mit Ernst und Fleiß absolviertes geisteswissenschaftliches Studium ermöglicht aufgrund der neben umfangreichem Wissen erworbenen Qualifikationen und Fähigkeiten vielfältige berufliche Möglichkeiten. Gewiss, vornehmlich wird eine Berufstätigkeit im Bereich der Studienfächer angestrebt. Warum sollte das nicht gelingen?

Wenn das aber aus irgendwelchen Gründen nicht gelingt: Ein guter Geisteswissenschaftler kann sich rasch auf neue Situationen einstellen und hat gelernt, notwendige Zusatzqualifikationen eigenverantwortlich und rasch zu erwerben. Damit hat er gute Chancen, auf dem Arbeitsmarkt vermittelt zu werden.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich werden nicht alle Geisteswissenschaftler arbeitslos oder Taxifahrer, aber viele der Absolventen landen in fachfremden Jobs. Ich würde dir die Ausbildung empfehlen, aber wenn du wahres Interesse an Germanistik und Soziologie hast, kannst du ja ein Fernstudium machen um deinen Horizont zu erweitern ,nur eben während du nach deiner Ausbildung arbeitest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vi83D
07.11.2015, 21:05

In einem fachfremden Job zu landen, das hört sich noch so positiv an. Ich kenne eine Soziologin, die arbeitet am Flughafen am Check-in. Das ist dann einerseits der fachfremde Job, aber zudem braucht man dafür eigentlich keinen Hochschulabschluss :-(. 

0
Kommentar von Inmetsu
07.11.2015, 21:21

Das ist natürlich nicht schön, allerdings wird sie mit Sicherheit nicht für immer dort arbeiten. Es ist nunmal mit bestimmten Abschlüssen schwerer einen guten Job im Fachgebiet zu ergattern

0

mehr wert

Mehr wert wofür?

Geisteswissenschaften sind ein weites Feld. Wenn Du Lehrer werden willst, nützt der kaufmännische Berufsabschluss nichts. Willst Du dagegen in einem kaufmännischen Beruf arbeiten, ist ein abgeschlossenes Germanistikstudium nicht besonders zielführend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vi83D
07.11.2015, 21:02

Ich habe keine Lust, als GeisteswissenschaftlerIn als Taxifahrerin zu arbeiten oder in einem Callcenter. Das ist jetzt zugespitzt, aber in diese Richtung ging das. 

0

Hallo Vi83D,

wenn Du diese Frage wirklich ernst meinst, dann bist Du für keines von beiden bereit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vi83D
08.11.2015, 08:40

Wieso denn? Eine Bekannte von mir arbeitet als BWL'erin und die würde für eine ausgeschriebene Sacharbeiter-Stelle niemanden einstellen mit einem geisteswissenschaftlichen Hochschulabschluss, sondern nur, wenn die Person mind. eine kaufmännische Ausbildung absolviert hat. 

0

es ist eine frage was dein berufliches ziel ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?