Katzenzusammenführung, Körpersprache,Signale,Zeichen...

2 Antworten

Ja. Es ist gerade schwer das richtige Maß an Zuneigung für alle 4 zu finden. Und dann noch unsere Hündin. Aber die kennt den "Neuen" ja schon und war erstmal verblüfft den Kater in unserer Wohnung zu entdecken. Unser Freigänger ist mittlerweile drinnen. War zuerst schonmal drin, hat den Neuen entdeckt...großes Theater, ne runde gefuttert und wieder ab nach draußen. Ich bin dann kurz mit nach draußen gegangen und hab was mit ihm gespielt. Er ist auch relativ entspannt geblieben, war aber sichtlich genervt. Dann bin ich wieder rein und ca. 2 stunden später war er auch wieder hier und jetzt schläft er friedlich im Körbchen. Unser Stubentiger ist aber absolut neben der Rolle. Der muckt ganz schön auf. Aber ich schätze das ist normales Revierverhalten? Hoffe es klappt bald. Das gemauze im Kanon ist zwar am anfang noch ziemlich witzig, wir sind auch alle ziemlich darauf bedacht den Alltag "normal" zu machen, damit die Katzen nich irgendwie denken hier stimmt was nicht. Aber es ist im Moment doch anstrengend mit den 4 =P

Also es hat doch schon mal gut angefangen, mache dir nicht zu viele Sorgen und Gedanken und überwache die Tiere nicht dauernd. Sie brauchen Zeit, um die Rangordnung festzulegen und sich zu finden. In der Regel machen die das selber. Wichtig scheint mir, dass du dich nicht besonders um eine oder einen kümerst (auch nicht um die Hündin), sondern relativ entspannt und vorerst freundlich distanziert bist. Dann kommt sicher alles gut.

0

Du darfst den neuen Kater nicht bevorzugen. Alles andere machen die Katzen schon unter sich aus.Vorausesetzt ihr habt genug Platz für alle und auch Schmuseeinheiten. Alles Gute für eure Rasselbande.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?