Katzenfutter Bozita, Smilla, Animonda Carny?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Belano,

da hast du ja zwei Spezialisten, oh je. Aber schauen wir mal, was wir da machen können...

Ja, die genannten Futtermarken sind gut. Ich habe selbst schon Bozita gefüttert, kenne Smilla aus meiner Katzengruppe und Animonda Carny gibt es bei mir, unter anderem, auch.

Bozita ist wohl hier in Deutschland leider so eine Sache. Ich selbst musste auch leider die Erfahrung machen, das es erst gut gefressen, aber von jetzt auf gleich ignoriert wurde. Das einzige was meine 4er Bande immer noch gerne fressen, ist Bozita Huhn in Dose. Aber von den TertaPacks, egal was, nix mehr. Und das hört man immer wieder, das Bozita nicht gemocht wird bzw. nur eine Weile.

Hast du bei den ganzen Versuchen vorher, wenn das Futter angenommen wurde, immer nur 1 Sorte/Marke über einen längeren Zeitraum gegeben, bis es nicht mehr gemocht wurde ?

Allgemeininfo zum Thema gutes Futter:

Gute Hochwertige Futtermarken sind: Animonda, MAC`s, Miamor, Josera, Catz Finefood, Bozita, Purina, Grau, Happy Cat, Smilla, Vet-Concept, Herrmanns, Schesir, TigerCat, Petnatur, Pets Premium ...

Hochwertiges Futter ist nun mal kein Billig Futter und kostet auch dementsprechend paar Cent mehr. Aber für die Gesundheit deiner Katze, sollten paar Cent doch nicht so schwerwiegend sein.

Am besten darauf achten, das:
- mindestens ein Fleischanteil von 60%
- Kein Getreide
- Keine pflanzliche Nebenerzeugnisse
- Kein Zucker
- Keine Zuckeraustauschstoffe wie Inulin, Rübenschnitzel oder irgendwelches Obst
- möglichst eine offene Deklaration, das heißt es sollte drauf stehen, was drin steckt.

Alternativ gibt es noch BARF (dazu gebe ich auch gerne Info)

Trockenfutter und Leckerlis sind KEINE Mahlzeiten ! Diese sollten, wenn überhaupt, NUR mal zwischendurch gegeben werden oder z.B. als Belohnung beim Clickertraining.

Gutes Futter mit viel Soße oder Gelle ?
Leider gibt es keine guten, hochwertigen Futtersorten, die viel Soße oder Gelee enthalten. Das deswegen, weil Hersteller diesen Soßen Stärke zu mischen, um die gewünschte Konsistenz zu bekommen. Außerdem wird auch Farbstoff, Getreide und Zucker unter gegeben. Daher wäre gutes, Hochwertiges Futter in viel Soße oder Gelee, echt paradox. Katzen brauchen das auch gar nicht, das ist etwas, das der Mensch denen an gefüttert hat.
Wenn die Fellnase nun eben gerne Soße oder Gelee schlappert, kann man z.B. das Dosenfutter mit etwas Wasser pürieren. Oder man macht selbst eine gesunde Soße oder Gelee und schaut, ob die Katze das annimmt.
Rezept für Soße oder Gelee:
http://blog.katzen-fieber.de/2015/01/gelee-sauce-fuer-katzenfutter-selber-machen/

Früher hieß es immer, man soll nur eine Marke füttern. Aber das ist inzwischen längst ein Mythos. Freigänger fressen draußen ja auch nicht nur Mäuse, sondern auch Vögel, Eichhörnchen, Maulwürfe und so weiter. Es ist also zu Empfehlen, mehrere Marken zu füttern. Man selbst mag ja auch nicht täglich das selbe essen.

Für meine 4er Bande gibt es z.B. Animonda vom feinsten, CatzfineFood, Miamor, Grau, O`Canis, dm DeinBestes, Animonda Carny und ich gebe TeilBARF :-)

Als Leckerlie gibt es, beim Clickertraining oder auch mal zwischendurch, Cosma Snacks, Trockenfleisch oder auch mal TroFu in Maßen.

Mäkelige Fresser ?
Nicht gleich aufgeben, wenn die Katze mal die Nase rümpft. Dann kann man z.B. mal ein paar Leckerlis oder auch mal etwas Trockenfutter zerbröseln und über das Futter streuen. Erfahrene Katzenbesitzer nennen das  "Zauberpulver".
Es gibt auch tolle Rezepte, um gesundes Zauberpulver selbst zu machen, z.B. aus Thunfisch.

Alles Gute

LG



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Belano
03.07.2016, 20:53

Ich habe bisher immer nur eine Marke gefüttert und nur in den Sorten also Rind, Huhn, FIeisch etc. gewechselt. Ab und zu wenns halt mal was neues gab ausprobiert (mein Mann kam mal mit ner xxl packung irgendwas von norma deluxe an...eine Mietz hat es immerhin gefressen um es dann anschließend wieder auszukotzen, die Diva guckte es erst gar nicht an und der Kater dachte er macht es ganz schlau: Ich schleck nur die Soße raus, wenn ich den Napf leer räume bekommt Frauchen gar nicht  mit das alles daneben liegt). Mir hatte mal wer gesagt, das man zwischen den Marken nicht wechseln darf, weil das den Katzen nicht bekommt. Gut das ich jetzt weiß das dem nicht so ist!

Barfen war bisher so ne Sache, mal Leber wurde gerne gegessen. Das Herz hat man schief angeguckt und Huhn war auch nicht so recht. Die dritte im Bunde (ich hab 3 Katzen) die ja eigentlich beim Fressen keine Probleme macht, die ich daher bis jetzt noch nicht erwähnt hatte mag weder Leber, noch Herz, noch Niere. Wenns nicht nach Dosenfutter ausschaut, scheint es in ihren Augen nichts zum Essen zu sein.

Trockenfutter habe ich, verfüttere ich momentan aber nicht. Da hab ich das von Josera und Perfect fit sensicat/sensitive. Ich füttere es kaum von daher fällt der Preis da nicht so ins Gewicht. Leckerchen gibts manchmal am Sonntag (oder halt aus Verzweiflung im Naßfutter). Diese Katzenspagetti, wo die Katzen eben lange drauf rumkauen müssen die hol ich immer, dadurch sind die Zähne von meinem Kater besser geworden.

Thunfisch im eigenen Saft ist was ganz feines. Thunfisch mag die Diva. Sehr sogar. Habe Thunfisch unter das Futter gemischt...ich hätte es pürieren sollen. Thunfisch rausfischen und den Rest stehen lassen.

Aber ich probiere es mal mit den drei Marken, vielleicht auch nochmal mit Barfen. Und den Tip mit dem Zauberpulver. Ich denke dass finanziell auch mal bessere Zeiten kommen, das ich meinen Mietzen was richtig feines gönnen kann und nicht so auf den Preis schauen muss.

Vielen Dank für deine Tipps.

1

Da kommt mir jedes Wort bekannt vor!!! Meine beiden Altertümchen sind auch auf dem Trip, mich völlig entgeistert anzusehen, wenn ich mal wieder nicht "das richtige" Futter gekauft habe, auch wenn "richtig" von Woche zu Woche wechselt.

Seitdem ich umgezogen bin und an einem Ort wohne, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen, sprich, keinen großen Futterladen in der Nähe habe, kaufe ich bei Zoo Royal. Die haben eine große Auswahl, oft Sonderangebote und mit dem Service bin ich sehr zufrieden. Auch bin ich gesundheitlich sehr eingeschränkt, so daß ich dankbar bin, wenn mir der DHL-Bote die Sachen bis hinter die Wohnungstür bringt.

Animonda-Carny habe ich schon gekauft, auch letztens erst wieder, da darf es aber bei meinen Herrschaften nur "Rind" sein und bitte nicht so oft, man könnte sich gewöhnen! Granata-Pet, Bozita, habe ich ebenfalls schon gehabt, Smilla kenne ich nicht. Bei mir gibt es morgens ein halbes Tütchen (um Gottes Willen nicht mehr...., da werde ich schon schief angeguckt) Sheba, weil sie bei Whiskas gern erbrechen, oder das ganz billige Winston von Rossmann, das im Angebot 19 Ct. kostet. Das mögen sie leidenschaftlich gern, manchmal lege ich auch nach, aber das bevorzugen sie vor allen teuren Futtersorten. Tagsüber gibt es Leckerlis, entweder dann, wenn meine Haushaltshilfe nach Hause geht (2 Stangen vom Aldi, die anderen lehnen sie völlig ab), nachmittags dann einen Mix aus sämtlichen im Handel befindlichen Knabber/Knackis/Crunchies, immer schön gemischt und um Himmels Willen nicht täglich aus dem Glas sondern auch mal aus der Dose. Da ist zwar auch genau das gleiche drin, aber das spielt keine Rolle.

Abends mache ich dann die guten Dosen wie Bozita, Christopherus, Animondy, GranataPet und ähnliches auf, meistens brauche ich nur eine halbe 200 g Dose zu füttern, das reicht. Den Rest bekommen morghens die Krähen und Elstern, die schon vor meinem Fenster warten und so meinen Katzen Fernsehen gönnen. Fisch mögen meine gar nicht, nur Thunfisch im eigenen Saft, den aber bitte mit der kompletten Flüssigkeit und eine volle Dose, die wird ratzekahl geleert. Natürlich steht tagsüber immer Trockenfutter zur gefl. Bedienung.

Ich komme im Moment nicht auf den Namen, ich meine Wild Cat???, da gibt es so seltsame Sorten wie Wild und Rotbarsch gemischt, vielleicht ist das etwas für Deine Fellnasen?

Du kannst ganz sicher sein, aber mit Deinen "schnückschen" Katzen, wie man hier sagt, bist Du nicht allein. Ich glaube, alle Katzenhalter kennen das. Wenn ich daran denke, daß meine jahrelang nur Trockenfutter gekannt und gefressen haben, ist jeder Tag wieder ein Abenteuer, Nach über einem Jahr mit einem 15 kg Sack Sanabelle Kitten ist der nun aber endlich leer, dabei wollte ich ihnen beim Kauf nur Gutes tun, zum Schluß war es enfach nur noch bäääääh.

Ich denke immer daran, daß ich auch nicht der Mensch bin, der täglich das Gleiche essen möchte, warum soll es meinen Mie0en anders gehen? Am vergangenen Mittwoch bekamen meine beiden Tartar mitgebracht, selbst da haben sie die Nase gerümpft....... Bis zum nächsten Mal werden sie wieder etwas warten müssen. Grüß mir Deine Mäuse und schau mal bei ZooRoyal auf die Seiten, vielleicht findest Du etwas passendes. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Belano
03.07.2016, 21:03

Schön dass ich nicht allein damit bin :)

Der Name Wild Cat kommt mir irgendwie bekannt vor. Wir hatten hier ja mal ein ganz kleines Zoofachgeschäft, ist aber leider pleite gegangen. Die hatten irgendso ein Exotic Sortiment mit Büffel, Känguruh und Emu aber ich weiß auch nicht mehr wie das heißt. Das fanden sie gut. Aber ich glaube das war sehr teuer, gabs mal zu Weihnachten.

Aber Danke ich werd mal auf Zooroyal gucken vielleicht gibts da die Marken die NaniW genannt hat im Angebot.

1

Habe jetzt oben genanntes ausprobiert...leider ist die Erfahrung damit jetzt nicht so gut...ich weiß nicht ob ich mir gerade die Mixpakete rausgesucht haben die meinen nicht schmecken oder ob die Marken generell nicht munden. Bozita hat am ersten tag noch geschmeckt, kam aber wieder raus. Meerestier hat Alice nicht geschmeckt und heute haben beide Damen die Scholle nicht mal angerührt. Smilla würde gestern eifrig gefressen und kam 5min später wieder raus...also zu schmecken scheint es  ja immerhin. Von Carny wurde zumindest die hälfte gefressen. Das Lux-Futter aus dem Discounter das haben alle 3 gefressen und wunderbar vertragen :( ich glaub ich die haben zu lange Discountfutter bekommen und wissen jetzt nicht mehr was gut ist. Ich werde mal das neue futter mit dem Lux futter vermischen um sie so etwas langsamer daran zu gewohnen und nicht mit der Hauruckmethode...wenn das nicht funktioniert bin ich etwas überfragt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?