Katze will unbedingt raus, was sollen wir tun, verzweifelt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn ihr die Katze als Wohnungskatze halten möchtet/bzw. müsst, braucht sie viel Platz zum Toben, Klettern und Spielen.

Lasst die Zimmertüren offen und baut ihr diverse Klettermöglichkeiten in verschiedenen Höhen und Schwierigkeitsgraden auf.Sehr viele Ideen zum Kaufen und auch selber bauen findet ihr im Internet. Z.B. Katzenkletterwand, ...Nutzt dafür eure Türen, Wände und Schränke! Es ist ganz einfach ... (und vorallem sichert eure Fenster ).

Eine Wohnungskatze braucht viel mehr Zuwendung von ihrem Menschen als Freigänger.

Und am glücklichsten wird sie sein, wenn ihr einen zweiten Artgenossen für eure Birma anschafft!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von healthylifex
15.06.2016, 22:41

Er hat nur ein (großes) Kratzbaum aber gute Idee. Hast du eigentlich eine Idee mit welchen Katzen Birmas sich am besten verstehen .. ? So grob gesehen? Er ist wirklich sehr lieb und naiv und tut niemanden etwas Böses, nur wenn eine zweite Katze dazu kommt ändern sich die Katzen auf einmal sehr bzw mögen die 2. katze nicht 

1

Hallo :) Ich habe selbst, allerdings 2 Katzen. Ich glaube dadurch ist es wahrscheinlich nicht ganz so schlimm wie bei dir, weil sie sich gut zusammen beschäftigen können. Und ich wohne auch in einem Apartment mit balkon allerdings. Und auch trotzdem miaut eine meiner katzen ununterbrochen, will raus. Das ist natürlich auch verständlich. Geht bei uns leider auch nicht. Was ich dir aber empfehlen kann, es klingt vielleicht etwas komisch, aber du kannst deiner Katze, Katzengeschirr kaufen und mit ihr damit rausgehen. 15 min reichen schon und sie ist den Tag über damit zufrieden (jedenfalls bei meiner) Es ist nicht für jedermann mit seiner Katze "gassi" zu gehen und auch ungewöhnlich. Aber unsere Katzen lieben es und so kommen sie wenigstens ein bisschen nach draussen. Liebe Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du kannst , hol die eine zweite Katze,es ist artgerecht er,und sie wird eine Beschäftigung haben.oder träg ihn morgens wenn du irgendwo hin musst kurz nach unten,und lass ihn da toben.Vielleicht kannst su einpaar Spielzeuge in der Wohnung platzieren oder aufhängen,dann ist ihm nicht langweilig.oder geh wenn du am Tag Zeit hast somit Geschirr raus undlauf ein bischen .ich finde katzengeschirr ist nichts schlimmes,es ist besser so mit einer Katze rauszugehen als gar nicht.mach ich auch,aber weil ich einen babykater habe,und er unbedingt will,ich aber Angst habe.

Viel Glück😁

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach die Katze runter tragen und gut ist...

Ich brachte mein Kater morgens raus und hab ihn abends eingesammelt und wieder in die Wohnung verbracht.

Natürlich hatte er draußen einen Rückzugsort, der trocken war

oder ihr gewöhnt sie an Geschirr und Leine und ermöglicht ihr regelmäßigen Freigang..


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht als Notlösung erstmal mit Katzengeschirr/Katzenleine raus und ihn dann auf einer Grasfläche ein Stück erkunden lassen?

Dann könnte er zumindest ein bisschen raus.

Lg, Andrea

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wusstet ihr denn, dass es ein Freigänger ist?

Habt ihr Bekannte, die ihm die Chance geben könnten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von healthylifex
15.06.2016, 22:38

Er war kein freigänger, er wollte von Anfang an irgendwie immer raus. Meine Mutter hat es mit 'Gassi gehen' versucht - doch das klappt auch nicht immer auf Dauer - da ja bekanntlicherweise Katzen ihr eigenes Kopf leben und nur dann rausgehen wenn sie es auch selbst wollen. 

0

Und das 2 mal rauslassen war bereits ein Fehler. Katzen vermissen nichts was sie nicht kennen. Kennen sie kein draußen wollen sie da auch nicht hin.

Birmas kann man Problemlos in der Wohnung halten. (Auch 2Stück damit die wen zum spielen haben ^^) aber nun wird er immer wieder raus wollen weil er dieses draußen anscheinend mag :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von healthylifex
15.06.2016, 22:49

Wo er draußen war, war er eigentlich total ängstlich und hat sich kaum bewegt ... sollten wir eine 2. Katze anschaffen? Würde es ihm dann besser gehen? 

1

Wie würdest du es finden, wenn du den ganzen Tag ohne Artgenossen in einer Wohnung eingesperrt wärst?

Wenn man sich eine reine Hauskatze anschafft, sollte man dazu immer eine zweite Katze nehmen.

Ich frage mich, warum man sich unter solchen Voraussetzungen überhaupt eine einzelne Katze holt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von healthylifex
15.06.2016, 22:34

Mein Gott wie du aus meiner Frage lesen kannst, suchen wir selbst verzweifelt nach Lösungen. Tut uns echt leid das wir nicht über Katzen studiert haben und richtige katzenexperten sind, wär mir das egal würde ich hier nicht mal nachfragen, also ist dein erster Satz ziemlich sinnfrei 

0

Das ist wirklich sehr traurig zu lesen.

Habt ihr Freunde, die vielleicht ein Haus mit Garten haben? Dann könntet ihr sie ggf. testweise mal unterbringen, um zu gucken, ob es wirklich das ist, was deine Katze bewegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von healthylifex
15.06.2016, 22:36

Haben wir schon mal versucht, das ist es wirklich. Er möchte Freiheit. Wir waren mal mit ihm 2 mal draußen, doch er ist erstens viel zu sehr ängstlich, zweitens wär das wie gesagt auf Dauer nicht möglich. Ich hab meiner Mutter eigentlich schon immer gesagt das wir umziehen sollen, aber nein von ihrer Seite kommt auch nichts. Würde da eine 2. Katze vllt gut tun? Das er zumindest 24/7 eine Beschäftigung hat, mit der anderen Katze? 

0

Was möchtest Du wissen?