Katze nur ab und zu nach draußen lassen?

12 Antworten

Das solltest Du nicht machen. Entweder hast Du ne Wohnungskatze, die vielleicht noch auf einen katzensicheren Balkon kann, oder Du hast nen Freigänger, der zu jeder Tages- und Nachtzeit raus kann, z.B. durch ne Katzenklappe.

Du solltest wissen, dass es aus Erfahrung heisst: einmal Freigänger, immer Freigänger und man kann eine Wohnungkatze zwar zum Freigänger machen aber umgekehrt praktisch nicht.

Lass die Katze drinnen. Rumstreuende Katzen sind ein Ärgernis. Leider sehen Katzenfreunde nicht ein, dass die "Raubtiere" auf einen Bauernhof gehören, aber nicht in eine Wohnsiedlung.

Man hält eine Katze auch nicht einzeln in der Wohnung. Das ist mit Einzelhaft vergleichbar, kein Wunder, dass sie lieber raus will.

Wenn ihr direkt an einer vielbefahrenen Straße wohnt, dann kannst du damit rechnen, dass sie bald dran glauben muss, wenn sie Freigang kriegt. Denn mit der Aufsicht wird das nicht so hinhauen, wie man sich das denkt.

Eine Alternative ist ein katzensicher eingezäunter Garten bzw. ein großes Gehege auf dem Grundstück. Das machen viele Leute in dieser Situation.

Was möchtest Du wissen?