Katze mag nicht im Bett schlafen?

9 Antworten

weil dein kater wie ein wachhund agiert. er schmust zwar gerne mit dir, aber wenn du dich ins bett legst, zeigst du ihm, dass du schlafen willst und bei ihm gehen sofort die alarmglocken an. er denkt sich: "schnell vor die tür, ich muss mein herrchen bewachen, währen es schläft, falls feinde kommen."

er tut das nur aus liebe, nicht weil er nicht bei dir pennen will, er würde gerne, aber sein beschützerinstinkt lässt es nicht zu. also wenn du kuscheln willst, dann nur aufm sofa, nicht im bett.

Mit anderen Worten, Du glaubst, es handelt sich um einen Wachkater? Wegen des Beschützerinstinkts? Sorry, ich habe seit über 30 Jahren Katzen, aber von dieser Art hatte ich noch keinen.

@momoritz: Du kannst gar nichts machen. Entweder mag Dein Kater mit Dir im Bett zu liegen, oder er mag es nicht. Katzen sind da sehr eigenwillig. Vielleicht kommt das noch mit der Zeit, vielleicht aber auch nicht. Kein Tier sollte man zu etwas zwingen, wenn er nicht möchte, dann ist das eben so. Vielleicht ist es ihm im Bett zu warm, oder Du bist zu unruhig.

4
@Negreira

ja, manche katzen werden zu wachhunden dressiert. und wenn ein einbrecher kommt, dann kratzen sie die augen aus.

0

Du kannst höchstens versuchen ihn anzulocken, aber Katzen einfach nehmen und an einem bestimmten Ort halten funktioniert einfach nicht wenn die das nicht wollen. 

Hallo momoritz22,

sei froh, dass er Dich weder "belagert" noch Deinen Platz streitig macht! :) Ich habe ein Katzenpäarchen (geb. 31.3.2008), Abby und Bruder McGee, die Beiden sind Freigänger, aber trotzdem total kuschelbedürftig :), und wenn McGee auf meinem Schoß liegt und sich einen abschnurrt, ist Abby total sauer..., denn sie liebt es auch sehr! Wenn ich aber aufstehe, um ins Bett zu gehen, dann wollen sie entweder raus, oder aber einer von Beiden legt sich zu mir ins Bett - vorzugsweise gaaanz breit aufs Kopfkissen...! Aber das ist auch sehr unterschiedlich! Du musst Dir also keine Sorgen machen, wenn er nicht zu Dir ins Bett mitkommt! :) Wenn er sich vor die Tür legt, hat er evtl. schlechte Erfahrungen mit einer oder dieser Tür oder evtl. eine Tür in seinem früheren Leben gemacht! Du kannst ihm ja sagen, dass Du jetzt ins Bett gehst - und wenn er mag kommt er - aber "erzwingen" kannst Du das NICHT! Du kannst evtl. ihn rufen, wenn Du im Bett liegst... Aber Du weisst ja selbst: Katzen machen generell NUR DAS, was sie wollen... ;) Liebe Grüße Heidrun :)

Du solltest ihn da schlafen lassen wo er möchte.

Einer unsere Kater kommt sich zwischen uns legen wenn wir ins Bett gehen, bleibt aber nur 10 Minuten.

Keiner unserer Kater schlafen in unseren oder den Betten der Kinder, obwohl sie tagsüber ständig auf dem netten sind.

Lass Deinen Kater da schlafen, wo er möchte, denn Katzen suchen sich ihre Schlafplätze selber aus und wechseln die auch öfter mal in einer Nacht aus.

Was möchtest Du wissen?