Katze einschläfern oder operieren?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist nicht darum zu tun, wovon du Fan bist, sondern was die Katze wollen würde, wenn sie denn über sich selbst bestimmen könnte.  Außer deinem diffusen Gefühl hast du ja keine sachlichen Argumente gegen eine Amputation.

Katzen sind sehr pragmatisch. Sie machen sich nicht den Kopf heiß, was sie nun alles nicht mehr können und was die Nachbarn sagen und wie das aussieht und das sie nun nicht mehr vollständig sind und der Grübeleien mehr, mit denen Menschen sich die Lebensfreude selbst nehmen (können). 
Die probieren aus, was geht und was nicht geht und dann machen sie einfach ohne Grübeleien. Und du wirst dich wundern, wie schnell die lernen, selbst in dem Alter.

Ich kenne mehrere dreibeinige Katzen. Bei den meisten fällt den Leuten nicht mal auf den ersten Blick auf, daß ein Bein fehlt, so normal und geschickt bewegen sie sich.

Nach einer komplizierten OP ist nicht nur nicht sicher, ob die Katze wieder laufen kann, es ist auch nicht sicher, ob sie schmerzfrei wird. Die Möglichkeit würde für mich deshalb schon mal ausschließen. (Selbst wen ich Geld wie Heu hätte).

Kampflos einschläfern geht gar nicht. Alter allein ist kein Grund zu sterben, wenn eine reelle Chance da ist. Und die ist da!
Klar, es ist möglich, daß sie die Operation nicht überlebt. Der Verlust einer Extremität muß erst mal verkraftet werde. Aber dann hat man es wenigstens versucht.
Wie heißt das? wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Alles was lebt will leben - um fast jeden Preis.

In diesem Fall ist der mögliche Gewinn - das Leben, ein gutes Leben - den Preis - Verlust eines Beines - allemal wert.

Bitte gib deiner Katze diese Chance.
Ich bin sicher, der Tierarzt räumt dir Ratenzahlung ein.

Alles Gute wünscht euch beiden
DasDackodil


 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich an Deiner Stelle ausführlich mit dem Tierarzt beraten und notfalls auch noch einen 2. hinzuziehen und deren Meinung erst mal abwarten.

Katzen kommen auch mit 3 Beinen gut zurecht, falls das ne Möglichkeit ist, aber ich denke mal, dass Dein Tierarzt Dir da besser raten kann, denn die Entscheidung liegt schlussendlich bei Dir.

Einschläfern, wäre für mich nur eine Lösung, falls es wirklich keine andere Möglichkeit mehr gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1.Problem: Handle Ratenzahlung aus, bei vielen TÄ ist das möglich!

2. Problem: Wenn sie das Bein nicht nutzen kann und möglicherweise noch Schmerzen durch den geschädigten Nerv hat ist amputieren die bessere Wahl. Die Katze kommt auch mit drei Beinen zurecht.

3. Einschläfern geht immer. Allerdings wäre für mich das die letzte Option, bei einem Tier, welches ich liebe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube die Amputation ist in diesem Fall die beste Lösung. Katzen kommen sehr gut mit nur 3 Beinen zurecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir hatten mal eine Katze, 17 Jahre, die wir dreimal operieren ließen, der Tumor kam immer wieder. Sie wurde immer schwächer. Es war ein Drama. Am Ende starb sie doch. Wir konnten einfach nicht loslassen und klammerten uns an sie. Heute glaube ich, dass es egoistisch war. Wir hätten sie einschläfern lassen sollen. 

Das ist auch mein Rat an dich. Bereite ihr schöne letzte Tage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
19.05.2017, 21:13

Einen bösartigen, rezidivierenden Tumor kannst du nicht mit einem Beinbruch vergleichen.

2

Ich würde meinen Tieren im den Alter so eine Operation nicht mehr zumuten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider können nur Sie dies beurteilen. Eine Amputation ist aber eine gute Alternative ein vermehrtes Leiden kann ich bei den Katzen nicht sehen. 

Eine konservative Heilung ist nach der Beschreibung ja anscheinend ausgeschlossen. 

Weiterhin kann nur der behandelnde Tierarzt beurteilen wie erfolgsversprechend die op ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?