Katze draußen halten(in einer Hütte?

9 Antworten

Der Kater meiner Kindheit wurde (nachdem er die Teenagerzeit in Haus und Garten/ Umgebung verbrachte) zur "Fast-nur-Draußen-Katze" da bei meiner Mutter eine Allergie gegen ihn festgestellt wurde.

Heißt, er hatte draußen auf der Terrasse in einem geschützten Eck Futter und Wasser (je nach Jahreszeit im Gartenhäuschen), im Gartenhäuschen gabs eine Katzenklappe/ einen geschützt stehenden alten Weidengeflechtwäschekorb mit kuscheliger Wolldecke.
In einem Kellerraum vom Haus hatten wir ein Katzenklo (eben für die Zeit die er sich im Haus aufhielt).

Wenn ich mich recht erinnere gewöhnte er sich schnell daran, akzeptierte es das er die meiste Zeit draußen verbrachte und dennoch einen Anlaufpunkt hatte bei schlechtem Wetter/ zu niedriger oder zu hoher Temperatur/ zum kuscheln mit mir. Ja und bei den Nachbarskatzen und Nachbarskatern setzte er sich durch, gewann nach und nach ein ziemlich großes Revier.

Ob es funktioniert oder nicht ist natürlich von den äußeren Umständen abhängig... und auch abhängig vom Charakter des Tieres

Na ja... 

unser Kater ist zwar fast die ganze Zeit draußen, aber wenn er rein will dann will er eben rein. Würde man ihn dann nicht reinlassen, dann gäbs' Drama (genauso wenn er nicht raus darf). 

Anfangs kannst du sie eh noch nicht rauslassen, ansonsten wird sie weg laufen. Und wenn sie nur draußen wäre könntet ihr auch kaum eine Beziehung auf bauen.

Und was hast du vor zu machen wenn es kalt ist, in Ströhmen regnet, oder einfach zu heiß ist? Oder die Katze die du dir holst einfach lieber drinnen ist als draußen? Nicht jede Katze ist lieber (oder generell gerne) draußen

Ausserdem bezweifle ich das deine Katze die Nachbarskatzen lieben wird, aus langjähriger Erfahre g gibt es eigntlich immer nur Prügel und Krieg. Du solltest generell keine Katze alleine nehmen, sondern immer eins ihrer Brüderlichen oder Schwesterlichen dazu, damit sie Gesellschaft hat, aber mit Nachbarskatzen funktioniert das nicht.

 Also wenn sie nicht rein darf dann hol dir keine Katze, du must dich schon vernünftig um sie kümmern können. Deine Gartenhütte ist nicht mit einem Bauernhof mit Scheunen zu vergleichen, der für Katzen ein Paradis ist.

Nein, denn eine Katze braucht nicht nur ihre Artgenossen, sondern sucht und braucht auch die Nähe ihrer Menschen.

Wenn man ein Haustier möchte, so sollten zwingend alle im Haus oder der Wohnung lebenden Menschen damit einverstanden sein, denn sonst ist ein Zusammenleben zwischen Katze und Mensch nicht schön, sondern stressig.

Katzen sind sehr feinfühlige Tiere und sie merken schnell einmal, ob sie geliebt oder nur geduldet werden.

Und man bedenke auch das ihre Artgenossen, also die Nachbarskatzen immer eher Rivalen als Freunde sind. Freundschaft zwischen Katzen funktioniert nur ganz selten, und meist nur von Geburt an oder wenn man sie zusammen führt, aber nicht wenn die eine auf einmal im Revier der anderen herumstreunert.

0

Stimmt so nicht. Es kommt auf das Tier an. für eine katze die Familien Anschluss gewohnt ist wäre es nichts. aber auch der Tierschutz freut sich wenn jemand herrenlose Hardcore Freigänger aufnimmt. Für solche sind Plätze selten. Eine Bekannte hat auch zwei Katzen die nicht in die Wohnung gehen und wollen. Das sind verwilderte katzen die sie nachdem sie bei ihr in der Scheune geworden haben kastrieren lassen hat.

0

Katze und Silvester

Soll ich meien Katze an Silvester reinholen? oder kann ich sie draußen lassen?

...zur Frage

Kann man eine Katze nur draußen halten?wir haben einen großen Garten und wohnen am Wald also genug Platz.Schlafen könnte sie in einem Gartenhaus.Ist das ok?

...zur Frage

Katze für die gartenhütte?

Hallo wir würden uns gerne eine Katze anschaffen die jedoch in unserer Gartenhütte leben wird. Die Gartenhütte ist im Sommer sehr kühl und im Winter ganz schön warm also die Katze kann sich wohlfühlen. Sie wird auch den ganzen Tag draußen sein. Welche Katzenrasse würdet ihr mir dafür empfehlen ?

...zur Frage

Kann ich eine Katze allein halten, wenn es in der Nachbarschaft noch andere Katzen gibt?

Hello,

Meine Familie spielt mit dem Gedanken sich eine Katze anzuschaffen. (eine sibirische Waldkatze, da meine Mutter allergisch ist. Keine Sorge, wir überprüfen doppelt und dreifach ob sie Katze für meine Ma in Ordnung ist, sie soll ja nicht wieder gehen müssen. Wir passen da schon auf! :))

Sicher ist noch nichts. Jetzt habe ich aber oft gelesen, dass davon abgeraten wird, Katzen allein zu halten. Da ging es jedoch eig immer um Katzen, die im nur Haus wohnt. Wir wohnen jedoch in einem Neubaugebiet, haben ein recht großes, offenes Haus (und auch eine große Familie) und viele Katzen in der Nachbarschaft. Teilweise nur fünfzig Meter entfernt. Die Katze dürfte nach der Eingewöhnung also auch draußen rumstromern. Nun die Frage: reicht es der Katze die Gesellschaft der Nachbarskatzen oder ist sie auch so noch zu allein und einsam bei uns? Kann man da etwas sagen?

Es wäre lieb wenn ihr Erfahrungen und Tipps teilt.

Danke im Voraus

Liebe Grüße

...zur Frage

Ist es Tierquälerei eine Katze ausschließlich drinnen zu halten?

Ich habe eine Katze die ich seit kurzen nicht mehr rauslassen weil hier sehr, sehr viele Katzen von Jägern getötet werden. Die brauchen sich nur 200 meter ausserhalb vom Ort auf zu halten und ein Jäger hat das recht die Katze zu erschiessen. Wirklich schrecklich sowas.

Was soll man da machen? Man kann doch nicht verhindern das die Katzen in die nähe von Wäldern gehen. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich will nicht das die Katze sich zu sehr langweilt. Mir tut es echt leid die Katze den ganzen Tag in der Wohnung ein zu sperren. Da würde ich die lieber weg geben, in einer Region wo weniger Geisteskranke jagt auf Haustieren machen.

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zur Katzenhaltung und Pflege im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?