Katze als haustier in einer studentenwohnung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Viele Studenten haben Katzen. Auch in Wohnheimen. Aber als Nur-Wohnungskatze geht das natürlich nicht.

Mein Rat:

- Entweder lass der Katze (bzw. deinen Katzen, wenn du gleich zwei nimmst) Freilauf und organisiere ihre Versorgung während deiner Abwesenheit. Irgendjemand wird ja wohl da sein und sich um sie kümmern können, sie füttern, rein- und rauslassen und sich mit ihr beschäftigen. Dann hat sie alles, was eine Katze zum glücklichen Leben braucht. Besonders wenn auch noch nette Nachbarn da sind, wo sie mal vorbeischauen kann.

Auf jeden Fall solltest du dir aber gut überlegen, was du mit dem Tier machst, wenn du wegziehst.

- Oder du verzichtest auf die Tierhaltung und schaffst dir erst eine Katze an, wenn du fertig studiert hast und dich irgendwo niederlässt. Aber das kann natürlich dauern, und heutzutage gibt es auch kaum noch Berufe, bei denen man lebenslang ohne Ortswechsel auskommt.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luzie9
01.11.2016, 13:31

P.S. Wenn du eh nur 2 Tage pro Woche zu Hause bist, macht es generell keinen Sinn, sich Tiere zu halten. Wenn überhaupt, dann in Kooperation mit Nachbarn oder Freunden.

0

Hi,

Magst evtl nicht gern lesen, aber eine Katze kommt so nicht in Frage :( 

Zunächst ist es zu klein, da hilft auch kein Kratzbaum, wusstest du das Hauskatzen bis zu 48 km/h drauf kriegen?

Katzen leben auch nicht gerne alleine. Es sind soziale Tiere die gern auch in Gruppen sich aufhalten, sie hätten sonst nicht domestiziert werden können. Wenn sie drin leben soll braucht man also direkt zwei Katzen. 

Katzen würden viel Zeit damit verbringen ihr Revier anzulaufen. Damit sind die bei dir schnell fertig. Dann würden sie jagen, ist aber kein Beutetier in der Wohnung, können die also nicht. Daraus folgt Langeweile darauf kommt Frust und man hat ein Tier was fahrig, ängstlich ist, dauermiaut, zuviel frisst, an Wände und Gegenstände kratzt usw das nächste sind dann Verhaltensstörungen. 

Solltest auch dringend vorher mal Fragen ob du Haustiere in der WG halten darfst. Bei so beengten Verhältnissen plus solange alleine bleiben ohne Pflege würde mir ein Aquarium oder sowas einfallen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von freedomplayer95
01.11.2016, 19:00

danke erstmal für deine antwort :) 

Also ich werde mir keine katze zulegen wenn ich so die kommentare lesen. mir ist es auch sehr wichtig das tiere sich frei ausleben können. aber gibt es denn ein anderes tier welches dir zuneigung wie eine katze schenkt wenn man sich um es kümmert und liebe gibt? welches auch nicht so viel platz braucht? also der haupt grund weswegen ich ein haustier anschaffen wollte ich dass durch haustiere man vie weniger stress hat im leben also im berufsleben und im schulaltag. ich weiss mag egoistisch klingen nur deswegen ein haustier haben zu wollen aber ich dachte dass man durch ein haustier mehr beschäfigt ist und ein enspannteres leben führt. meine eltern hatten sich mal für eine woche eine katze zugelegt und ich fand das so toll ich hab fast jedentag bis mitternacht mir ihr gespielt und sie schlief auch bei mir auf dem bett aber leider war das nichts für meine eltern. 

gibts da denn eine alternative ? 

2

Das sind schlechte Bedingungen für eine Katze ich würde einfach noch ein paar Jahre warten und mir dann eine holen die Tiere brauchen sowieso viel Zeit die man als Student  oft nicht hat, ich denke aber dass du nach deinem Studium auf jeden Fall in der Lage sein wirst eine Katze zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Katze wäre für dich definitiv nicht zu empfehlen.

Zum Einen ist die Wohnung zu klein,

dann hält man keine Wohnungskatze alleine ohne einen Artgenossen. Schon mal gar nicht, wenn man selbst die meiste Zeit des Tages nicht zu hause ist.,

eine Katze mit auf Reisen zu nehmen, ist für das Tier purer Stress, sollte also unterlassen werden

und als letzten Punkt möchte ich noch darauf hinweisen, dass eine Katze nicht als Unterhalter her halten sollte, weil man selbst zu wenig Besuch bekommt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte bitte keine katze! Das ist wichtig, denn das Ware tierqualerei. Das tier hätte viel zu wenig platz und den stress des ständigen reisens würde es nicht lange überleben.
Ein Hamster wäre eine vernünftige alternative

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von freedomplayer95
01.11.2016, 12:59

ist es für einen vogel auch zu wenig platz? 

0
Kommentar von NormalesMaedche
01.11.2016, 13:05

ein Vogell sowieso nicht und für Vögel musst du alles sichern, weil die täglich Freiflug brauchen, außerdem brauchst du ne große Voliere für die Vögel

0

Theoretisch würds gehen, aber ich hab die Erfahrung gemacht das Katzen welche Raus können weitaus entspannter und glücklicher sind.

Das mit 2-3 Tagen sollt kein Problem sein, einfach Futternapf mit viel Futter und Wasser hin stellen. Oder eben einer der Futterautomaten.

Sonst kannst du auch z.B. einen Hamster oder Ratten/Mäuse holen, die sind gut drinnen halt bar. (Ratten/Mäuse bitte min. 3!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalesMaedche
01.11.2016, 13:06

kommt drauf an was für Mäuse, Rennmäuse sind paarweise unterwegs

0
Kommentar von Luzie9
01.11.2016, 13:25

Völlig falsch. Keine Katze kommt 2-3 Tage ohne frisches Futter aus. Da muss schon jemand täglich nachfüllen kommen. Wasser ebenso. Ganz zu schweigen von Katzenklo.

1

Du solltest Dir unter diesen Umständen keine Katze anschaffen. Eigentlich überhaupt kein Tier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?