Kastrationschip Dauer

4 Antworten

Der Chip löst sich auf und verliert langsam die Wirkung. Den kann man nicht entfernen.

3

Man kann ihn operativ entfernen, dass möchte ich aber nicht und das war auch nicht die Frage..

0
39
@MelSnoop

Wenn der TA nicht einen gesetzt hat, der 12 Monate hält, müsste die Wirkung schon nachgelassen haben.

Ansonsten beim TA nachfragen.

1

Hab noch ein wenig Geduld...

Wenn die volle Wirkung ein halbes Jahr anhält, dann kannst du davon ausgehen, dass es bis zu einem halben Jahr dauert bis es heißt... Schluß - aus - basta - ich- zeige- keine - Wirkung - mehr...

Leider ist die Wirkungsdauer sehr unterschiedlich. Nach 6 Monaten läßt die Wirkung zwar nach - aber bis dieser merklich nachläßt das kann noch sehr lange dauern. Nach der Wirkung muß sich dann das Hormonsystem erholen und das kann nochmals locker 6 Monate dauern.

hunde kastrieren?

Hallo wir habe 2 rüden...sie sind jetzt 2 jahre alt...sie sind beide nicht kastriert und sind brüder also aus einem wurf....so alles ganz ok anfangs....der dezember war der horror...4 heisse hündinnen mittelbar in unserer nähe ...die hunde sind ausgeflippt wirklich...sie heulen die ganzen nächte und tage durch das nervt unsere nachbarn ..was wir verstehen aber sie reden nicht einmal mit uns...sie haben den tierschutz angerufen was herzlich wenig bringt weil sie schon paar mal wegen den hunden da waren und die hunde in einem guten zustand sind und mind. 4 stunden auslauf pro tag haben !! sie sind nicht im haus weil sie alles demolieren und an draussen einfach gewöhnt sind...wo die hündinnen alle heiss wurden im dezember haben die hunde auch irgendwann angefangen zu kämpfen...und zwar so heftig das blut floss...einer musste genäht werden der tierarzt riet uns zu einer kastration...was ich für sinnvoll halte...aber wie findet ihr das? Ignorieren die kastrierten rüden die heissen hündinnen dann oder wie ? Hören sie dann auch auf zu kämpfen...? Ich bin 16 und mein vater hatte einen schweren abeitsunfall...damit bleibt alles an mir hängen...ich bin die einzige die mit denen zusammen spatzieren gehen kann...sobald jemand anderes mit kommt oder jemand anderes versucht wollen sie kämpfen ...wisst ihr deshalb auch warum ? :( ich habe viel um die ohren will aber nicht das die hunde darunter leiden das wäre nicht fair ihnen gegenüber...wenn die kastration hilft sie zu beruhigen wenn die hünndinen heiss werden und damit sie aufhören zu kämpfen gegeneinander zu kämpfen würden wir zustimmen und meint ihr wir sollten uns trennen von einem ? Denn merkwürdigerweise egal wie oft sie kämpfen...man kann sie nicht trennen der andere heult dann so schrecklich... also wie findet ihr das alles ...? Kastrieren ja? Nein ?

...zur Frage

Bekannter will Hündin decken lassen?

Der Freund meiner Mutter weil seine Husky-Mix Hündin decken lassen was ja völlig unnötig ist weil es soviele!!!! Tiere in Tierheimen gibt, viele Tiere ein zu Hause suchen und unnötig Hunde vermehren nicht sinnvoll ist. Das tun schon genug und muss nicht sein.

Er hat ja nicht mal Geld um die Hündin dann zu sterilisieren oder um jetzt seinen 2 Hund kastrieren zu lassen. Außerdem kann man das ja keinen Hund "antun". Die Tiere sind auch meines Wissens beide nicht regelmäßig geimpft, da Tierarzt ja auch kostet. Der Rüde hat Probleme mit dem Fell und leckt sich stellenweise Haare weg, wegen Juckreiz. Aber außer "abwarten" und baden passiert nichts. Kein Tierarzt.

Und Welpen kosten ja auch! Futter, Versorgung, Impfung, Chippen ect.

Es spricht einfaches nichts wirklich dafür und schon gar nicht das Argument "weil Welpen ja süß sind" und "es wäre so süß". Ich sehe da einfach schwarz und halte das alles für ne Schnapsidee auf Kosten der Tiere.

Wie seht ihr das? Was ist eure Meinung dazu?

...zur Frage

Rüde mag keine Rüden, was tun?

Hallo,

mein Malteserrüde knurrt jeden Rüden an.

Wie kann ich ihm das abgewöhnen?

Ich war damals in der Welpenspielstunde, anschließend im Erziehungskurs, im Beschäftigungskurs, Mantrailingkurs u.s.w., er konnte gar nicht genug davon kriegen, an mangelnder Sozialisierung kann es ja eigentlich nicht liegen. Hündinnen mag er ja auch.

Ich bin dann umgezogen konnte also nicht mehr zu meiner Lieblingshundeschule. Bin dann zu einem Hundetrainer gegangen. Hat nichts gebracht, ich fand das dort aber auch alles sehr komisch, als erstes wurde mir zu einem Kastrationschip geraten, bevor dann irgendetwas trainiert wurde, sollte ich erstmal auf die Wirkung warten, die leider nicht eintrat. Das ist so ein Chip, der wie eine Kastration wirkt, aber keine echte Kastration ist.

Ich gehe mal davon aus, daß mein Hund niemals Rüden mögen wird, aber wie kann ich ihm abgewöhnen, daß er an der Leine schon von Weitem andere Rüden blöd anmacht?

Hat evtl. jemand eine Idee die ich mal austesten könnte? Vielleicht mit Wasser bespritzen oder sowas in der Art? Oder mache ich es damit nur noch schlimmer?

Danke

...zur Frage

Warum lassen Menschen ihre (männlichen) Haustiere kastrieren?

Würde es nicht reichen eine Vasetomie durchzuführen, um unkontrollierte Vermehrung zu verhindern?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Nachbarn Hund bellt den ganzen Tag zeitlich in Abstände was tun?

Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus im 1.OG und unsere Nachbarn im EG hat ein großen Hund und er bellt laut. Jedes Mal wenn bei denen die Tür aufgeht, das häufig am Tag passiert, bellt der Hund immer aus der Haustür heraus. Das passiert wenn z.B. wenn sie gehen, wenn sie nach Hause kommen, wenn jemand anders kommt oder geht, dabei geht ja die Tür auf und er bellt. Ich höre und bekomme es jeden Tag mit und es reizt mich und macht mich auf 180, wenn es ungefähr jede Stunde so ist das die Tür bei denen aufgeht und der Hund bellt. Es ist ja normal wenn ein Hund bellt aber nicht wenn er immer bellt bei jeder Öffnung der Anschlusstür der Nachbarn. Es schallt auch noch so laut, wenn er aus der Nachbarn Haustür heraus bellt in das Treppenhaus und man hört trotzdem
sehr laut in der Wohnung und erschrickt sich dabei bis das Herz rast oder stehen bleibt.

...zur Frage

Wie trainiere ich meinen Hund dazu die Nachbarn nicht anzubellen (Nur hinterm Zaun)?

Mein Dackelmischling bellt immer unsere Nachbarn an. Bei uns ist es so, dass unsere Nachbarn und wir uns einen Hof teilen, jedoch ein dünner Zaun in der Mitte durchgezogen ist. Wenn dann unsere Nachbarn im Hof sind, bellt unser Hund immer. Das ist ganz schön nervig weil unsere Nachbarn kleine Kinder haben und die durchgehend draußen sind.

Anmerkung: Er bellt nicht wenn die Nachbarn auf der Straße sind bzw unser und deren Tor/Tür offen sind. Er kann rüber in den anderen Hof und versteht sich mit allen dort aber sobald er auf der anderen Seite des Zauns ist, fängt er an zu bellen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?