Karikatur Interpretieren?


15.04.2021, 11:36

ist das ihrer meinung nach gut?

In der Karikatur M6 von Kostas Koufogiogos aus dem Jahre 2012 kann man einen Mann erkennen, der breitbeinig steht, sowie eine Fackel in der Hand hat. Auf seinem T-Shirt hat er in rot NPD stehen, worauf man schließen kann, dass er dieser Partei angehört. Der Mann sagt außerdem: verbieten wollt ihr mich? Das finde ich jetzt aber total undemokratisch… . Man könnte meinen, dass der Mann die Vorzüge der Demokratie genießt, da er eigentlich für ihre Abschaffung ist. Er meint die Demokratie handelt undemokratisch, indem sie seine Undemokratie verbieten will. Dieses Thema ist heute noch sehr aktuell, da Es versucht wird die Demokratie zu zerstören, aber wenn man dann selbst ein Problem hat, möchte man mit dem Argument der Demokratie sein Problem aus der Welt schaffen. 

 - (Schule, Politik, Geschichte)

6 Antworten

Das ist der Widerspruch ins sich aus dem Rechten Lager.

Sie plädieren für Meinungsfreiheit, dass man (angeblich) in seiner Meinung eingeschränkt wird, andererseits dulden sie keine anderen Meinung als der ihrer.

Genauso ist es in der Karikatur. Die NPD möchte mehr oder weniger die Abschaffung der Demokratie, will aber die Vorzüge der Demokratie genießen.

Die Fragestellung lautet: was muss eine Demokratie aushalten können?

Woher ich das weiß:Hobby – Aktiver Demoteilnehmer / Politikinteressiert

Dankeschön. Könnten Sie mir helfen das in einen text als interpretation zu schreiben? also beschreibung, analysierung und die deutung

0
@Mximxi

Sorry, aber deine Hausaugaben musst du schon selber machen. Sonst lernst du es nicht. Beispielanalysen gibt es reihenweise im Internet.

3

 ist das ihrer meinung nach gut?

In der Karikatur M6 von Kostas Koufogiogos aus dem Jahre 2012 kann man einen Mann erkennen, der breitbeinig steht, sowie eine Fackel in der Hand hat. Auf seinem T-Shirt hat er in rot NPD stehen, worauf man schließen kann, dass er dieser Partei angehört. Der Mann sagt außerdem: verbieten wollt ihr mich? Das finde ich jetzt aber total undemokratisch… . Man könnte meinen, dass der Mann die Vorzüge der Demokratie genießt, da er eigentlich für ihre Abschaffung ist. Er meint die Demokratie handelt undemokratisch, indem sie seine Undemokratie verbieten will. Dieses Thema ist heute noch sehr aktuell, da Es versucht wird die Demokratie zu zerstören, aber wenn man dann selbst ein Problem hat, möchte man mit dem Argument der Demokratie sein Problem aus der Welt schaffen. 

0

Das Problem ist heute noch aktuell. Es wird versucht die Demokratie zu zerstören, aber wenn man dann selbst ein Problem hat, möchte man mit dem Argument der Demokratie sein Problem aus der Welt schaffen.

Auf einer Kundgebung der Reichsbürger in Berlin, stand ein Mann, der gegen diese Reichsbürger wetterte. Die Reichsbürger machen was? Sie rufen die Polizei. Ist nur ein Beispiel von vielen. Man findet auch viele Beispiele bei der AfD.

Diese Leute drehen sich einfach alles so zu recht, wie es gerade passt. Es fehlt denen an Substanz. Es ist paradox. Mehr sagt diese Karikatur nicht aus.

ist das ihrer meinung nach gut?

In der Karikatur M6 von Kostas Koufogiogos aus dem Jahre 2012 kann man einen Mann erkennen, der breitbeinig steht, sowie eine Fackel in der Hand hat. Auf seinem T-Shirt hat er in rot NPD stehen, worauf man schließen kann, dass er dieser Partei angehört. Der Mann sagt außerdem: verbieten wollt ihr mich? Das finde ich jetzt aber total undemokratisch… . Man könnte meinen, dass der Mann die Vorzüge der Demokratie genießt, da er eigentlich für ihre Abschaffung ist. Er meint die Demokratie handelt undemokratisch, indem sie seine Undemokratie verbieten will. Dieses Thema ist heute noch sehr aktuell, da Es versucht wird die Demokratie zu zerstören, aber wenn man dann selbst ein Problem hat, möchte man mit dem Argument der Demokratie sein Problem aus der Welt schaffen. 

1
@Mximxi

Ganaus, So wie ich beschrieben habe, Du hast das richtig erfasst :-)

0
Kann man eine Partei verbieten?

Ja. Das Bundesverfassungsgericht hat das bisher zwei Mal getan, 1952 die SRP, 1956 die KPD.

Es ist als Demokratie undemokratisch jemanden zu verbieten. Wo ist dann die Demokratie?

Es ist nicht undemokratisch, Parteien zu verbieten, die die Demokratie gefährden.

Schon mal Artikel 21 Absatz 2 GG gelesen?

Zitat:

Parteien, die nach ihren Zielen oder nach dem Verhalten ihrer Anhänger darauf ausgehen, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beeinträchtigen oder zu beseitigen oder den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu gefährden, sind verfassungswidrig

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_21.html

Das ist witzig, weil...

Ein Nazi eine Diktatur möchte, indem die Regierung der Bevölkerung sagen kann, was sie zu tun oder zu lassen haben.

Der Nazi auf dem Bild beschwerd sich also, dass seine antidemokratische Meinung in einer Demokratie nur Verachtung findet und er sein Vorhaben nicht ausüben kann... quasi die Demokratie handelt undemokratisch indem sie seine Undemokratie verbieten will. Die Wähler dieser Partei verstehen ihr selbsterzeugtes Paradoxon nicht.

Passt auch so auf die AfD.

ist das ihrer meinung nach gut?

In der Karikatur M6 von Kostas Koufogiogos aus dem Jahre 2012 kann man einen Mann erkennen, der breitbeinig steht, sowie eine Fackel in der Hand hat. Auf seinem T-Shirt hat er in rot NPD stehen, worauf man schließen kann, dass er dieser Partei angehört. Der Mann sagt außerdem: verbieten wollt ihr mich? Das finde ich jetzt aber total undemokratisch… . Man könnte meinen, dass der Mann die Vorzüge der Demokratie genießt, da er eigentlich für ihre Abschaffung ist. Er meint die Demokratie handelt undemokratisch, indem sie seine Undemokratie verbieten will. Dieses Thema ist heute noch sehr aktuell, da Es versucht wird die Demokratie zu zerstören, aber wenn man dann selbst ein Problem hat, möchte man mit dem Argument der Demokratie sein Problem aus der Welt schaffen. 

1
@Mximxi

das is die heuchlerische Opferrolle und die politische Korrektheit die man nur für sich selbst beansprucht... das ist der gleiche dumme Bullshit wie die rechtsextremen Querdenker, die vor 80 Jahren Täter waren, jetzt die Opferrolle beanspruchen, sich vergleichen mit Juden und Sophie Scholl die sie selbst hingerichtet haben, von Diktatur reden während sie ihre "Meinung" ja ohne Probleme sagen können... diese langweiligen hinterwäldlerischen dummen Alöcher und möchtegern Freizeithelden nutzen dieses System vollwertig und bis zur Grenze aus. Gleichzeitig toleriert man deren Intoleranz... die gehören in die Irrationalität verbannt und jede Bühne gehört denen weggenommen.

0

Es legt den Finger in die Wunde, dass es einen Schutz politisch verfolgter Minderheiten nicht für alle gibt und dass Diversität und Meinungsvielfalt offenbar nicht für alle Meinungen gefragt ist. Da werden doppelte Maßstäbe angelegt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ehemaliger Kommunalpolitiker und Mandatsträger

Ich verstehe deine antwort nicht so ganz. ist meine Interpretation gut?

0
@Mximxi

Sie entspricht wahrscheinlich dem, was der Aufgabensteller gerne hören möchte.

1

für undemokratische Haltungen und Aktionen darf es das auch nicht geben. Die Demokratie muss sich gegen ihre Feinde zur Wehr setzen. Das hat sie leider in der Weimarer Zeit nicht gemacht. Und auch heute ist vor allem die Justiz gegenüber Demokratiefeinden viel zu lasch.

1
@Dahika

Nationaldemokraten sind auch Demokraten. Sie haben eine andere Vorstellung davon, wie Demokratie auszugestalten ist, aber das muss eine Demokratie aushalten. Sonst landet man bei dem Punkt, dass ein Zentralkomitee vorgibt, wie Demokratie auszusehen hat und wer davon abweicht, ist als Feind der Demokratie zum Abschuss freigegeben.

0

Was möchtest Du wissen?