Kann Vermieter von mir verlangen, dass ich neuen Boden bezahle?

10 Antworten

Wenn dem alles so ist, kannst DU sogar den VM auffordern, den Bodenbelag wieder auf Vordermann zu bringen. Achtung dabei aber, dass es keine Sanierung ist (mit Mieterhöhung im Schlepptau) sondern eine Instandhaltung/Instandsetzung - je nach Umfang.

Woher ich das weiß:Hobby

Lol.

Wenn der Boden über 20Jahre alt ist, dann ist mal ein Neuer fällig.

Über den Boden laufen ist die vertragsgemäße Nutzung desselben. Die kann er nicht in Rechnung stellen, die ist mit der Miete abgegolten.

Hallo. Falls der Boden ausgetauscht werden muss muss das komplett der Vermieter bezahlen. Das weiß doch jedes Kind^^ Es geht darum dass die Mietsache also in diesem Fall die Wohnung immer in dem Zustand gehalten wird in de es zum Zeitpunkt der Übergabe gewesen is und dazu gehört nunmal auch der Boden. Voraussetzung is natürlich dass der wirklich nicht durch dich beschädigt worden is oder so

Das kann er natürlich nicht das ist üblicher Verschleiss für den kein Mieter haften muss.Die Nut und Feder Dielen fangen nach einer längeren Zeit an zu knarzen,die Verbindungen vergrössern sich über die Jahre und stecken nicht mehr fest ineinander,dann knarzen sie wenn man drüber läuft.Das ist nicht Dein Problem,Du kannst nicht durch Deine Wohnung fliegen,und damit kommt der Vermieter bei keinem Gericht durch,und ich bin mir sicher das weiss er auch.

Diese Geräusche sind Abnutzungserscheinungen bei normalem Gebrauch. Die Beseitigung wäre reine Instandhaltung und deshalb Vermietersache. Generell gilt, dass Abnutzung oder Verschlechterung (bei vertragsgemäßem Gebrauch) mit der Miete abgegolten sind. Weise also jegliche Forderungen in diesem Zusammenhang zurück.

Was möchtest Du wissen?