Kann mir jemand die Begriffe: Akkommodation und Adaption (Auge) erklären?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Adaption ist die Hell/Dunkelanpassung des Auges. Sie geschieht über den Irismuskel. Je nach dem  ob dieser entspannt oder angespannt ist, wird die Pupille verengt (Helligkeitsanpassung), oder erweitert (Dämmerungssehen)

Akkomodation ist die Anpassung des Auges auf Nahsicht/ Fernsicht. Sie erfolgt über den Zilliarmuskel des Auges. Dieser ist über die Zonularfasern mit der Linse verbunden. 

Ist der Zillarmuskel angespannt, dann sind die Zonularfasern locker und die Linse wird nahezu kugelförmig, dadurch ergibt sich eine stärke Brechkraft der Linse (Naheinstellung), 

Ist der Zilliarmuskel entspannt, dann sind die Zonularfasern straff gespannt und ziehen die Linse flach, dadurch ergibt sich eine schwächere Brechkraft der Linse (Ferneinstellung)

Im Bild findest du Akkomodation hier, dann versteht man es besser:

http://www.brillen-sehhilfen.de/auge/akkommodation-auge.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Akkomodation = Scharfstellen auf eine Entfernung. (Änderung der Brechkraft der Linse) es ist das was dein Auge tut, wenn du auf ein Buch schaust und danach nach draußen.

Adaption = Anpassung an die Lichtverhältnisse über die Pupillenweite

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?