kann mir das jugendamt mein kind weg nehmen wegen der vergangenheit?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich finde, wenn du damit aufgehört hast, nicht mehr rückfällig geworden bist und es schon 5 Jahre her ist, wie du sagst, dürfen sie dir das Kind nicht wegnehmen. Ich glaube du musst denen beweisen, dass du mit deinem Kind nach der Geburt gut klar kommst und umgehen kannst. Versuche vielleicht nochmal mit dem Jugendamt zu reden und sage denen, dass du das nicht möchtest, dass sie dir dein Kind weg nehmen und du mit deinem Kind nach der Geburt gut umgehen kannst und nicht mehr rückfällig geworden bist. Wenn das nichts nützt, kann in deinem Fall glaube ich dann nur noch ein guter Anwalt helfen. Aber bitte rege dich nicht zu viel auf, nachher kriegst du noch eine Fehlgeburt. Das wäre doch schade. Ich würde sagen, du versuchst erst nochmal mit dem Jugendamt zu reden und wenn das nichts hilft, dann kann wohl nur noch ein guter Antwalt helfen, damit du dein Kind behalten darfst.

Alles gute für die Geburt und liebe Grüße jackjack1995

PS: Falls in einem Monat alles gut geht und du dein Kind gesund zur Welt gebracht hast, dann erstmal herzlichen Glückwusch zur Geburt deines Kindes. Aber wenn das Jugendamt dir nicht zuhören will, dann suche dir einen guten Anwalt auf. Er wird dir sicher helfen, das du dein Kind behalten darfst. Aber du müsstest deinem Anwalt auch von deiner Vergangenheit erzählen und ihm sagen, dass das schon 5 Jahre her ist, du damit aufgehört hast und nicht mehr rückfällig geworden bist. Sowas ist auch wichtig, wenn dir dein Anwalt helfen soll, dass du dein Kind behalten darfst.

Wollen wir mal hoffen das alles gut wird.

Alles Gute weiterhin wünscht dir

jackjack1995

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was spricht dagegen ins Mutter/ Kind heim zu gehen?! Ich denke dass das Jugendamt das nicht umsonst von dir verlangt! Geh doch dahin und lass dir die erste Zeit mit dein Baby helfen. Auf die Art kannst du beweisen das du dein Leben im Griff hast und das du mit deine kleine zurecht kommst. Wenn das klappt, kannst du danach selbstverständlich selbständig mit dein Tochter wohnen. Seh es einfach als Hilfe :-)! Ich wünsch dir eine schöne Zeit!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich dürfen sie das tun, nein - sie müssen sogar.

Du willst also damit sagen, daß deine Drogen- und Alkoholprobleme mit 13 (!) Jahren beendet waren? Weißt du, hier geht es in keinster Weise um dich, sondern ausschließlich um dein Baby.

Wenn die letzten Jahre alles so optimal gelaufen wäre, hätte das Jugendamt doch gar kein Interesse mehr an dir. Also glaub ich dir diese Ungeheuerlichkeit nicht, daß du mit 13 oder 14 Jahren in jeder Richtung clean geworden bist.

Dein Baby muß geschützt werden, notfalls auch vor dir. Wenn du es ernst meinst, daß dir dein Kind wichtig ist, dann geh gefälligst ins Mutter-Kind-Heim. Ich würde dir mit Sicherheit auch kein Kind anvertrauen. Du mußt dich erstmal bewähren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem bei Jugendämter ist nicht was sie dürfen, sondern das was sie einfach machen, da werden sogar oft genug richterliche Urteile missachtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir wissen nichts über Deine Vergangenheit!!!

Frag so etwas einen Anwalt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yadika123
13.03.2014, 19:30

tjaaa soweit wahr ich auch schon :/

0

Was möchtest Du wissen?