Du möchtest Dich nicht umorientieren sondern weiter entwickeln ;)

Der Rest ist gut!

...zur Antwort

Hast Du Dir eventuell etwas ausgerenkt??

Mir wird dann kotzübel und ich bekomme Durchfall.

...zur Antwort

Zu verlieren hast Du nichts, also versuche es einfach mal.

Bin selber Borderlinerin (Depressionen und PTBS gab's inklusive) und eine außerbetriebliche Ausbildung gemacht, die von der Arbeitsagentur finanziert wurde. Google mal BaE oder Reha Ausbildung, vielleicht ist das was für Dich.

...zur Antwort

Wende Dich an den zuständigen Maßnahmeleiter oder an die Geschäftsführung des Maßnahmeinstituts.

Außerdem solltest Du Tagebuch darüber führen wann Du wie und wo in wessen Gegenwart gemobbt wirst.

Gib nicht auf!

...zur Antwort

Hat Dich der Piercer nicht aufgeklärt??

So etwas wird im Laufe der Zeit vom Körper abgestoßen und wächst raus.

...zur Antwort

Nach Trennung gezwungenermaßen zusammen wohnen?

So liebe Leute, zur Vorgeschichte. Ich bin von Berlin nach Bayern gezogen im Dezember 15. Hier unten bin ich dann im Februar stationär (Psychiatrie) aufgenommen worden weil es einfach nicht mal 2 tage ging ohne das ich ausgeflippt bin. Jetzt nach 3 Monaten werde ich mit der Diagnose Borderline mit dependenter Persönlichkeitsstörung entlassen. Soweit geht es mir gut,nur eine sch... angst weil ich von 4 Wochen ca mit meinem Freund schluss gemacht habe. Er selber ist unselbstständig und egoistisch (hat mit 27 nixht mal seine eigene Tan Liste u autopapiere sondern seine Mama)sodass er wo ich hier drinnen war mich nicht mal besucht hat oder sich am Telefon zeit genommen hat. Wenn ich zuhause übers Wochenende war, waren Beleidigungen (wegen Borderline. Als hätte ich mir das ausgesucht) an der Tagesordnung. Ich selbst habe neben der therapie um die Beziehung gekämpft,aber mitbekommen das es menschen gibt denen bin ich wichtig und die hören zu. Jetzt habe ich mich getrennt und muss aber noch gut 2-3 Monate da wohnen. Wir haben gesagt ich bekomme das Schlafzimmer er ist mehrmals die Woche bei den Eltern und schläft nur ab u zu Inder Wohnung. Jetzt habe ich tierischen bammel weil er während der letzten trennung schon übertrieben hat von wegen der hat ne neue(was nie stimmte) und hatte eine sch... Laune mir gegenüber. Ich komme gerade aus der therapie und habe wahnsinnige angst dass er austicken und irgendwas tut damit ich ausflipp und zurück geworfen werde wie vor der therapie 😞 er weiß genau welche Sachen er sagen kann damit ich mich nicht mehr soweit kontrollieren kann. Bsp: "du sch.... Borderlinerin du bist so krank du kannst gar nicht anders als so sch... zu sein." das hat er in der bez gesagt. Und das er me Abneigung gegen mich hat um 2 tage später zu sagen das er mich liebt usw.

Unterm Strich tut es mir gut getrennt zu sein,aber ich habe angst was er tut wenn ich wieder da wohne

Hilfreiche Tipps sind gerne gesehen.

LG Victoria

...zur Frage

Hast Du das mal mit Deinen Therapeuten besprochen? Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, dass Du so lange stationär in Therapie bleibst, bis Du Deine eigenen vier Wände hast.

...zur Antwort

Du machst Dir selber viel zu viel Stress!

Vor Mitternacht gehe ich auch selten ins Bett, stehe aber um fünf wieder auf. Ich brauche eben nicht so viel Schlaf wie andere und gehe erst ins Bett, wenn ich müde bin. Es dauert nur Minuten, bis ich im Tiefschlaf bin.

...zur Antwort

Jede Frau ist anders!

Ich liebe zum Beispiel schnelle, impulsive, lustvolle und spontane Momente an außergewöhnlichen Orten.

Mein Rat: mache nur, was Dir auch selber wirklich Spaß macht, lass Dich auf neues ein und kommuniziere mit Deiner Partnerin.

...zur Antwort

Richtig nach mehr Gehalt fragen - Aber wie?

Hallo Gemeinde :)

Ich arbeite jetzt seit über 3 Jahren in einer Firma und bin mit meinem Gehalt mehr als unzufrieden. Der Job ist körperlich so anstrengend, dass ich nach der Arbeit einfach nur noch aufs Sofa falle und zu nichts mehr zu gebrauchen bin. Ich habe schon die verschiedensten Jobs gehabt, von Fließbandarbeit über 4-Schicht-System aber dieser Job hier schlägt alles was die körperliche Belastung angeht. Und das bei einem Stundenlohn von gerade mal 11.50€...

Ok, ich muss dazu sagen es gab kurz nach der Probezeit eine Erhöhung von 0.50€ aber da wurde der Mindest-Tarif erhöht und mein Chef hatte scheinbar keine andere Wahl.

Was mich besonders ärgert: Die Löhne sind sehr ungerecht verteilt in meiner Firma. Und das will ich am Beispiel von 2 anderen Mitarbeitern deutlich machen:

1.) Eine Person mittleren Alters, verheiratet, ständig krank. Ok ich muss dazu sagen er ist kein Schauspieler und ihm geht es gesundheitlich (durch den Job) wirklich schlecht - Probleme mit Knien, Schultern etc. Aktuell macht er 3 Monate Reha wegen einer Hüft-OP. Und selbst wenn er mal anwesend ist, dann arbeitet er nur auf 70% der Leistung die ich bringe. Mich ärgert nicht nur das ich wegen seinem ständigem fehlen mehr arbeiten muss, er bekommt auch noch 1€ mehr als ich!

2.) Ein Junkie. Jeder in der Firma weiss von seiner Drogensucht. Er wurde sogar schon mal gefeuert weil man ihn mit Speed erwischt hat. Dann aber ein paar Monate wieder eingestellt weil es nicht viele Leute gibt die bereit sind so einen anstrengenden Job zu machen und wir keinen Ersatz finden konnten. Er ist ständig im Rausch und dann so abgelenkt das er am laufenden Band wie ein Wasserfall redet und dadurch kaum zum arbeiten kommt.

Anhand dieser 2 Beispiele bin ich der Meinung das ich klar unterbezahlt bin. Ich bin immer pünktlich, war noch nie krank und mache meinen Job nach bestem Wissen und Gewissen. Ich hätte gerne 2€ pro Stunde mehr - Das wäre zwar gemessen an der Arbeit immer noch zu wenig, aber verglichen mit meinen Kollegen wenigstens gerecht. Bin aber nicht gut im verhandeln und deshalb bekomme ich wohl auch so wenig. Dennoch denke ich, das die Ungleichheit beim Gehalt bedeutet das "Luft nach oben" ist wenn man es nur richtig anstellt!

Nun meine Frage(n): Kann ich die negativen Beispiele meiner Kollegen nennen um für mich selbst einen höheren Lohn zu rechtfertigen oder wirft das am Ende eher ein schlechtes Licht auf mich? Wie bringe ich meinen Chef am besten dazu mir mehr zu bezahlen? Die Situation ist besonders schwierig da wir erst vor ein paar Wochen Kurzarbeit hatten und ich eigentlich auch keine andere Wahl habe als dort zu arbeiten aber ich bin trotzdem total unglücklich und fühle mich schlecht behandelt.

Wer Tipps und Ideen, insbesondere eine gute Argumentation für mich hat... Immer her damit :)

...zur Frage

Warum sollte Dein Arbeitgeber Dir mehr zahlen??

Eine andere Option hast Du nicht und das wird er wissen.

Bilde Dich fort, entwickle Dich weiter. Das Angebot regelt die Nachfrage und sobald andere Arbeitgeber Interesse an Dir finden, steigt der Preis für Deine Arbeitsleistung.

...zur Antwort

Mein Mann hat Verhaltensstörungen Hilfe...Wird das durch einen Facharzt besser?

Hallo ihr lieben... Bin momentan in einer echt schwierigen Phase. Kurz zu mir 21 mein Mann 23 seit 3 Jahren zusammen... Wir haben ein gemeinsames Kind. Ich bin jetzt das dritte mal abgehauen zurück zu meinen Eltern . Sein Verhalten ist ganz komisch und macht mich mittlerweile verrückt. Er hat seine Ausbildung erfolgreich beendet arbeitet jetzt fest und ich bin in der Ausbildung.. Was alles sehr schwer macht . Nun zu seinem Verhalten.. Er ist krankhaft eifersüchtig.. bildet sich Dinge ein.. Würde am liebsten jeden Schritt von mir kontrollieren . Guckt auf den Tacho Stand wie viel km ich gefahren bin.. Er sagt sogar manchmal komisch heute morgen waren deine Haare anders und nachmittags hat es sich verändert. Wenn er ein Feuerzeug bei mir sieht fragt er wer mir das gegeben hat so geht das halt. Ich muss mich ständig rechtfertigen um Ihnen zu beruhigen.. DanN sage ich Dinge wie ich würde dich niemals verletzten und so weiter, was ja auch stimmt. Dazu noch kifft er unheimlich viel.. vorher habe ich ihm das verboten. Daraufhin hat er das heimlich gemacht.. Irgendwann habe ich es ihm erlaubt mit der Bedingung, nichts davon mit zu bekommen und er soll sein eigenes Geld verdienen um das zu finanzieren. So irgendwann hat er das täglich mehr mal gemacht... Über uns wohnt auch ein schlimmer Kiffer und unter uns auch .Er war schon mal gewalttätig hat dann alles schwer bereut und ich hab Ihm verzeihen.. Wenn er sauer ist wegen irgendeiner Kleinigkeit fängt er an durch zu drehen, laut zu werden und Gegenstände kaputt zu machen..Handys, Möbel alles halt. Mittlerweile kommt das nicht so häufig vor.. Im Nachhinein bereut er alles sehr, entschuldigt sich und ich weiss auch das er das eigentlich nicht möchte, aber nicht steuern kann. Wenn er mal normal ist, ist er sehr liebevoll zu mir und meinem Kind.. hört in vielen Dingen auf mich..Und von aussen sieht so aus, dass ich die Hosen in der Beziehung an habe... Manchmal weiss ich genau das ich recht habe, dann diskutiert er aber so heftig mit mir dann sage ich einfach stimmt du jast recht z.b du hast das so und so gesagt. Ich mache das nur, damit er sich beruhigt.. Nun vor paar Tagen habe ich Ihn morgens zur Arbeit abgestellt und auf einmal hat er angefangen zu streiten und sagte das ich sehr viel Km gefahren bin wo ich denn war... Und hat den innenspiegel das Radio und die Scheibe kaputt gemacht. Als wir endlich auf der arbeit bei ihm waren wollt er wieder ins Auto steigen und nicht arbeiten gehen..Dann bin ich Schnell raus zum Chef damit er arbeiten geht das tat er und ich schnell ins Auto dann weg. Ich habe mit seinen Eltern gesprochen. Seine Mutter meint es ändert sich mit einer Therapie sein VaTer das ich gehen soll weil er Angst hat das er mir was tut... Jetzt schreibt er mir tausende Nachrichten schwört mit allem aufzuhören ruft an und weint.. Mit fällt das sehr schwer weil Gefühle noch da sind denn er hat auch gute Seiten. Er meint er geht morgen direkt zum Arzt. Was meint ihr gibt's Heilung Chancen?

...zur Frage

Als Mutter hätte ich da keine Sekunde gezögert, hätte mein Kind mitgenommen und mich scheiden lassen!

Er ist allein für sich und sein Verhalten verantwortlich genau wie Du es auch bist. Das Kind hingegen ist der Situation ( hoffentlich nicht mehr lange) hilflos ausgesetzt.

...zur Antwort