Kann mein Vater mich zum Abtreiben zwingen?

26 Antworten

"Können meine Eltern bzw. die Eltern von meinem Freund dazu zwingen das ich Abtreiben muss?"

Versuchen "können" sie es vielleicht schon, aber das nennt sich dann meist schwere Nötigung zum Schwangerschaftsabbruch und bedeutet bis zu 5 Jahre Knast:

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__240.html

"(1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

...

(4) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter

1.

eine Schwangere zum Schwangerschaftsabbruch nötigt"

Z.b. würde jemand zu dir sagen: "Wenn du nicht abtreibst, dann schmeiß ich dich Zuhause raus", dann wäre das Nötigung (bzw. versuchte Nötigung, wenn du nicht nachgibst; aber der Versuch ist auch strafbar).

Lass dich nicht unterkriegen.

Wenn du nicht abtreiben willst, dann musst du auch nicht.

Du darfst auch jeder Zeit von einem OP-Stuhl wieder aufstehen und aus einer Abtreibungspraxis rausgehen und darfst jederzeit Abtreibungspillen wieder ausspucken; kannst du einfach so machen ohne dass irgendwer dich daran hindern darf.

Und ergänzend noch eine Webseite und eine Telefonnummer:

https://www.profemina.org/

"08000 60 67 67"

Im Gegensatz zu anderen Beratungsstellen, geben die auch unmittelbar am Telefon Rat; das kann hilreich sein, wenn irgendwer auf die Idee kommt, dich wirklich zu bedrängen, Termine für Abtreibungen auszumachen, etc. und du dringend irgendeinen Rat brauchst, wie du damit umgehst.

Ferner schauen die mit ihrem Rat vor allem darauf, dass du leichter einen Weg findest, dich gegen eine Abtreibung zu entscheiden.

Falls du zu ProFamilia oder ähnlichen gehst, lass dir keinen Beratungsschein ausstellen; denn der macht die Abtreibung erst möglich; wenn du dir keinen ausstellen lässt, dann wird das auch nichts mit der Abtreibung.

0

Nein können sie nicht. Was sie aber machen könnten ist dich rausschmeissen. Das Jugendamt wird sich dann um dich kümmern. Richte dich also darauf ein das du die nächsten Jahre in einem Mutter-Kind Heim verbringen wirst. Wenn es ganz blöd läuft und man der Meinung ist das du nicht ausreichend für dein Kind sorgen kannst dann kommt diese vielleicht in Pflege. Ein hübsches Familienleben mit Vater, Mutter, Kind wird es hier in den seltesten Fällen geben. Geh am besten schnellstmöglich zum Jugendamt (gerne mit deinem Freund) und lass dich beraten so dass du am Ende die beste Wahl trifft. Im Notfall kommen die auch mit wenn du es deinen Eltern beichtest. Schieb es nur nicht auf. Einfach wird es in keinem Fall, je länger du jetzt nichts machst desto schwieriger wird es später.

Wenn sie rausgeworfen wird, müssen die Eltern ihr allerdings Unterhalt zahlen!

Zum Rest: Bin zwar auch kein Fan von Teenie Schwangerschaften, aber heutzutage kann man mit dem entsprechenden Willen auf lange Zeit dennoch ein "hübsches Familienleben" haben.

1

nein sie können dich nicht zwingen abzutreiben, aber es wäre der einzig vernünftige weg. wovon finanzierst du dich und das kind? wovon kaufst du dem kind essen, trinken, kleidung, windeln, bettchen, kinderwagen etc.? wovon zahlt dein freund unterhalt für dich und das kind jeden monat? wo wirst du leben mit dem kind?

das ist die hauptsorge die du dir machen solltest, nicht was deine eltern dir auferzwingen könnten. sie müssen nicht einen cent dafür ausgeben, sie müssen auch nicht dulden das dieses kind bei ihnen lebst - es wird wohl darauf hinauslaufen, dass du in ein heim kommst indem kinder mit ihren kindern leben. dort werden sich erzieher um das baby kümmern und versuchen dich zu einer mutter zu erziehen und du wirst von dort aus weiter in die schule tgl. gehen, dann in ausbildung und arbeiten. um das kind und dich selbst versorgen zu können.

dir kann also unterm strich völlig egal sein, was die eltern deines freundes wollen oder dein freund. werde dir klar was du willst und dann sprich mit deinen eltern. wenn du magst geh zu pro-familia zur schwangerenkonfliktberatung und lass dich dort über alternativen beraten, wenn deine eltern dich rauswerfen wollen- oder gleich ans jugendamt um über mütter-kind-heime zu sprechen und wo die sich befinden etc.

Zuerst musst du die Schule fertig machen. Danach studieren oder eine Ausbildung machen, damit du später gut für dich und dein Kind sorgen kannst.

Du wirst zuerst viel Unterstützung brauchen und es wird hart werden für dich, also Schule, später Job und dein Kind unter einen Hut zu bringen.

Ich drücke dir den Daumen, dass du von deinen Eltern und denen deines Freundes gut begleitet wirst mit dieser grossen Verantwortung, die da auf dich zukommt.

Wo ist jetzt die Antwort auf die Frage?

1
@fusselchen70

Es besteht die Schulpflicht natürlich kann der Vater sie nur schon darum nicht zwingen nun arbeiten zu gehen. Sie muss zuerst die Schule fertig machen und danach, wie alle anderen Jugendlichen auch einen Berufsweg einschlagen.

Das war meine Antwort auf die Frage.

0

Du kannst von niemandem zur Abtreibung gezwungen werden. Sagen musst Du es trotzdem, denn irgendwann wird der Bauch dicker.

Vlt. wäre ein Mutter - Kind - Heim das Richtige für Dich.

Hier in meiner Region ist erst kürzlich eine 14jährige Mutter geworden. Sie lebt bei ihrer Oma und wird von ihr unterstützt. 

Darf ich fragen wie alt der Kindsvater war und was mit ihm ist?

0
@beangato

Naja auf jeden Fall habe ich auch noch so junge Eltern. Meine Eltern sind beide 28 und ich 14

Eine Frage ,war das Kind von dem Mädchen geplant und wurde es ein Junge oder Mädchen?

0

Was möchtest Du wissen?