Kann mein Hunde durch schokolade wirklich blind werden?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Er kann davon vor allem tot werden, weil Hunden das Enzym fehlt zur Verdauung von Kakao.

chicco93 23.06.2011, 12:51

Also ist das mit dem Blind werden totaler Schwachsinn?

0
kuechentiger 23.06.2011, 13:01
@chicco93

Ja, ist es. Man kann blind werden, wenn man Diabetes hat. Das kommt bei Hunden auch vor und wird durch falsche Ernährung begünstigt, das ist aber auch alles.

0
Monasophie17 23.06.2011, 13:01
@chicco93

Das ist etwas falsch ausgedrück! Je höher der Kakaoanteil ist, desto giftiger ist Schoko für den Hund durch den Theobromingehalt, der giftig ist. Hunde erleiden dadurch schlimmste Krämpfe, Durchfall, Erbrechen, Lähmungen bis hin zum tötlichen Herzversagen.

0
kuechentiger 23.06.2011, 14:45
@Monasophie17

Das bezog sich hier auf das Erblinden durch Zucker, nicht auf die Giftigkeit von Schokolade.

0

Hallo Chicco 93, iß die Schokolade schnell selbst auf oder leg sie unerreichbar weg. Du kannst von Glück sagen, daß Dein Hund noch lebt. In der Kakaobohne ist ein Gift für den Hund, ebenso Rosinen oder Weintrauben. Beide sind auch hoch giftig für Hunde. Hat mit blind werden nichts zu tun. Blind werden Hunde mit PRA- progressive Retina Athropie . Diese Krankheit tritt mit meist 3 - 5 Jahren bei Hunden auf. Es ist eine Erberkrankung.Auch wenn Hunden ständig die Augen laufen, weil trockenes Auge oder Wimpernfehlstellung oder andere Ursachen- immer von einem auf Augen spezialisiertem Tierarzt abklären lassen- kann es durch die ewige Reibung zu einer Hornhauttrübung kommen und letztendlich dadurch blind werden.

ich bin mit großen Hunden aufgewachsen und drei von ihnen haben nicht nur einmal Nikolaus oder Osterneste geklaut, die eigentlich nur aus Schokolade bestanden. Es ist nie was passiert, obwohl sie teilweise ein Kilo und mehr gefressen haben. Allerdings ist es wichtig zu erwähnen, dass da nie dunkle Schokolade dabei war, weil keiner in der Familie sie mochte. In Vollmilchschokolade ist ein Kakao Anteil von höchstens 30%, was wohl nicht schadet. In zartbitterer Schokolade oder noch dunklererer ist allerdings manchmal 70% und mehr drin, das könnte durchaus gefährlich sein. Grundsätzlich sollte man seinem Hund aber keine Schokolade geben...

Nein, die werden nicht von Zucker blind. Sie können aber von Schokolade sterben, weil sie den enthaltenen Stoff Theobromin nicht vertragen:

<a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Theobromin#Wirkung_auf_Tiere" target="_blank">http://de.wikipedia.org/wiki/Theobromin#Wirkung_auf_Tiere</a>
Monasophie17 23.06.2011, 13:05

Da muß ich Dir leider etwas widersprechen, wenn der Hund ständig Zucker (Rohrzucker in Süßigkeiten) bekommt, ist sein Insulin nicht stark genug, dass im Körper abzubauen. Er kann an Diabetes erkranken und davon erblinden.

0
kuechentiger 23.06.2011, 14:54
@Monasophie17

Das habe ich oben schon geschrieben, dass falsche Ernährung zu Diabetes und evtl. zu Erblinden führen kann. Deshalb kann man nicht behaupten, dass Hunde von Zucker blind werden, als wäre es Methylalkohol.

Menschen werden auch durch Diabetes blind. Deshalb sagt noch lange keiner, dass Zucker Menschen blind macht.

0
Monasophie17 23.06.2011, 20:11
@kuechentiger

Den Kommentar bei der HA habe ich da noch nicht gelesen, sorry, hat sich wohl überschnitten zeitgleich.

0

Wie lange ist das her? Wenn es schon länger zurückliegt und bis jetzt nichts passiert ist, dann hast du und vorallem dein Hund noch einmal Glück gehabt.

In Zukunft schaue aber darauf, dass dein Hund an keine Scholade mehr gelangt. Das mit den Erblinden ist Quatsch, eher stirbt ein Hund dadurch. Nicht der Zucker ist daran Schuld (Der auch im Hundefutter enthalten ist), sondern an anderer Stoff in der Schokolade. Im Gegensatz zum Menschen haben Hunde kein Enzym, um diesen Stoff abzubauen,

ja. wenn er zu viel schokolade isst. du sollst ihm nicht absihtlich was geben aber wenn du zb schokolade rumliegen lässt und er es istst kann man da nichts dran machen. es sollte aber nicht zu oft vorkommemn!

Eine halbe Tafel Milchschokolade wird bei einem so großen Hund zu keiner Vergiftung führen. Der Stoff in der Schokolade giftig für Hunde ist heißt Theobromin. Um deinen Hund zu vergiften müsste er schon ein paar Tafeln Bitterschokolade fressen (in Bitterschokolade ist die Theobrominkonzentration höher), bei einem kleinen Hund reicht schon eine Tafel.

Er wird davon auch nicht blind, sondern bekommt Lähmungserscheinungen, Krämpfe, erbricht sich und zittert, etc.

http://www.abc-tierschutz.de/gift_hunde.htm

chicco93 23.06.2011, 13:01

Ich wollt dir eigentlich die HA geben hab mich aber aus versehen verklickt.

0
Monasophie17 23.06.2011, 13:08
@chicco93

Niska, 2 kleine Stückchen Zartbitterschoko sind für einen Chihuahua bereits tötlich. Das mal zum Mengenvergleich. Ich würde es nicht drauf ankommen lassen, auch wenn es "nur" Milchschoko ist. Meiner hat mal ein halbes Ü-Ei von meiner Tochter erwischt und hatte schlimmsten Durchfall davon, es gab 2 Tage Schonkost.

0
niska 23.06.2011, 13:09
@chicco93

Kein Problem, aber schau dir besser nochmal alle giftigen Lebensmittel durch, das ist wichtig. Meine eigene Hündin ist z.B. fressüchtig und würde sogar Zwiebeln fressen, wenn ich ihr das anbieten würde - man sollte also Bescheid wissen was giftig ist. Bei Schokolade sollte man sehr vorsichtig sein - auch wenn es nicht so tödlich ist, wie viele befürchten (viele haben schon Panik wenn der Hund ein kleines Stückchen geschnappt hat). Aber man vermutet z.B. dass Theobromin sich über längere Zeit anreichen kann - sei also vorsichtig wenn du irgendwo Schokolade liegen lässt, wenn ihm das schmeckt wird er das nächste Mal sicher auch nicht Nein sagen.

0
niska 23.06.2011, 13:13
@Monasophie17

Weiß ich, aber chicco93 hat nunmal einen Schäferhund-Mix. Wenn ich von mir selbst ausgehen würde, dann könnte ich das mit der Schokolade weniger ernst nehmen, weil meine ganz schön zäh ist und schon ganze Pralinenschachteln geklaut hat ohne auch nur einen Muks danach zu machen (was du bitte nicht zum Anlass nehmen solltest zu denken, dass ich meinen Hund mit Schoki füttere). Dass das mit einem Chi schwieriger ist, kann ich mir vorstellen.

0
chicco93 23.06.2011, 13:17
@niska

Mein Hund ist auch fresssüchtig. Die frisst alles was die bekommt ist aber auch ein ehemaliger spanischer straßenhund

0

Schokolade ist für den Hund sehr gefährlich ! Ich würde Dir vorschlagen, frage Deinen Tierarzt ! Der wird Dir genau sagen können, was in Deinem Fall zu tun ist. Vor allem seine Antwort ist so was wie ----amtlich----.

vor allem sterben hunde wenn sie mal ein bisschen zuviel abkriegen, also sorg einfch dafür, dass sowas nicht mehr auf dem tisch rumliegt, wenn ihr wisst, dass der hund da rankommt...

Schokolade ist Gift für Hunde sie können Sterben.

Geh lieber mal mit ihm zum Tierarzt.

lass es doch einfach, gesund ist es nicht

chicco93 23.06.2011, 12:52

was soll ich lassen? Ich kann da ja auch nichts für man vergisst die Schokolade weg zu räumen und der Hund ist so groß das er einfach an den Tisch kommt...

0

Was möchtest Du wissen?