Kann man sich nachträglich Taufen lassen?

11 Antworten

Man kann sich jederzeit (auch auf dem Sterbebett) evangelisch - aber auch katholisch - taufen lassen.Du wirst dadurch zum Mitglied der Kirche. Zuständig ist der Pfarrer in deinem Kirchengebiet. Kosten entstehen keine, weil die Taufe ein Geschenk Gottes ist, was man nicht bezahlen muss. Der Staat hat nichts damit zu tun.

"Einfach mal so" solltest du dich aber nicht taufen lassen. Der Taufe muss der Glaube vorausgehen. Du solltest schon wissen, was Taufe überhaupt bedeutet, dass es ein Sakrament ist, durch das Jesus Christus wirkt und die Erbschuld hinwegnimmt. Man lässt sich dann taufen, wenn man Christ sein möchte und Jesus Christus als Erlöser und Gott annimmt und ihm nachfolgen will. Christus hat die Taufe als heilsnotwenig erachtet und seine Apostel beauftragt, den Menschen den Glauben zu verkünden und sie zu taufen auf den Namen des dreifaltigen Gottes.

Jesus war ungefähr 30 Jahre alt, als er sich im Jordan von Johannes taufen ließ. Als Gottessohn hätte er das nicht nötig gehabt, weil er ohne Sünde war. Dennoch lässt er dies geschehen, als Zeichen, dass er die Schuld der Menschen auf sich nimmt, wobei sich der Himmel geöffnet hat und Jesus als Sohn Gottes bezeugt wird.

Jesus Christus war als Jude nicht katholisch, er hat zunächst das Evangelium verkündet und seine Anhänger waren dann - wie auch wir - Christen. Da Christus offenbar eine Kirche wollte, um in ihr das Glaubensgut zu bewahren und weiterzugeben, entstand erst dadurch die Kirche, die sich katholisch = allumfassend nennt. Martin Luther hat sich dann nach 1500 Jahren von ihr abgespalten und seitdem gibt es die evangelische Kirche.

21

Martin Luther wurde "abgespaltet", sein Wunsch war das nicht. Ansonsten ist diese ausführliche Antwort, wie die Mehrzahl der aktuellen hier, prima.

0

du hast recht, jesus wurde erst mit ca. 30 getaufe (etwas früher glaub ich, aber egal)... allerdings hatte diese taufe nicht viel damit zu tun, was die kirche da heutzutage macht...

Erstens läßt man sich nicht "einfach mal" taufen, sondern aus Gründen des Glaubens. Man läßt sich taufen, weil man das Christentum als seinen Glauben annimmt und in der evangelischen Konfession seinen Glauben praktizieren möchte.

Zweitens hat sich Jesus nicht katholisch taufen lassen, sondern nach dem Vorschlag des Johannes, der ein Jude war. Die Taufe hatte zu dieser Zeit noch nicht dieselbe Bedeutung wie heute.

Drittens hat der Staat mit der Taufe eines Christen überhaupt nichts zu tun und er "übernimmt" auch nichts.

Und jetzt gehst Du zum nächsten evangelischen Pfarrer oder Pfarrerin und fragst dort, ob und wie Du Dich taufen lassen kannst. Gruß, q.

21

... und nicht zu vergessen: Auch orthodox könnte man sich taufen lassen (natürlich auch das nur, wenn die "inneren" Voraussetzungen stimmen).

0

Sollte ich mich Taufen lassen?

Meine Eltern sind beide nicht gläubig, sie haben mir aber erlaubt mich taufen zu lassen, wenn ich es möchte. Ich bin jetzt 15 und weiß nicht ob ich mich taufen lassen soll oder nicht, denn ich persönlich glaube an Gott. Habt ihr ein paar Ratschläge für mich? Muss ich irgendwelche Bedingungen erfüllen um mich taufen zu lassen?

...zur Frage

Wie kann ich mich schnellstmöglich taufen lassen?

Hallo,

ich muss möglichst schnell getauft werden, habe aber keine Zeit für diese Seminare.

Kennt jemand etwas, wo die Taufe ohne großes Drumherum erfolgt? Was geht schneller? Katholisch oder evangelisch?

Danke schonmal

...zur Frage

Ich kann mich nicht entscheiden! soll evangelisch oder katholisch werden?

was war denn Jesus? evangelisch oder katholisch?

...zur Frage

Müssen die Taufpaten Den Gleichen Glauben Haben Wie man das kind Taufen lassen will?

ich wollte mein kind gerne nach der geburt Katholisch Taufen lassen , Jetzt Frage ich mich aber Müssen die Taufpaten Für mein kind auch Katholisch sein Um einen Paten Zu Machen ?! Oder Können die Jetzt zb. auch evangelisch sein ? Spielt das im den sinne Überhaupt eine rolle ?

...zur Frage

Kann ich mein Kind taufen lassen wenn ich selbst aus der Kirche ausgetreten bin?

Kind taufen lassen

...zur Frage

Kann man sein Kind evangelisch taufen lassen, wenn man selber katholisch ist?

Betrifft alleinerziehende Mutter, die auch das alleinige Sorgerecht hat.

  1. Geht das überhaupt?
  2. Braucht sie dazu die Zustimmung des leiblichen Vaters?
  3. Macht das überhaupt Sinn? (Möchte dies, weil sie die evangelische für toleranter hält und weil es in der Gemiende, in der sie wohnt so ist , dass die Evangelen viel mher für Kinder machen und im Programm haben.)

Geht es auch umgekehrt? Also selber evangelisch und das Kind katholisch taufen lassen, bzw. was ist bei Leuten, die ausgetreten sind, die aber taufen lassen wollen oder bei Mischehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?