kann man sich kung-fu auch selber beibringen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, vor vier Jahren machte´ich den weiß-gelben Gürtel im Tae Kwon Do. Aus gesundheitlichen Gründen geht es im Moment nicht weiter. Die erlernten Übungen mache ich aber weiterhin und lasse sie in der Fitnessbude, wo auch die Kampfkunst gelehrt wird, überprüfen. Meist sitzen sie sehr gut. Ich habe einiges an der Oberfläche gemacht und viel aus Büchern gelernt. Fange das doch einfach an, nach Büchern oder Internet. Es ist besser, mit kleinen Fehlern am Ball zu bleiben als aufzuhören. Und wenn du mal Geld hast, fährst du zu irgendeiner Kung Fu Schule, schilderst dein Problem und zeigst mal, was du kannst und machst weiter. Wenn es dir so wichtig ist, wirst du eine Lösung finden. Immerhin suchst du ja schon - und findest hier virtuelle Helfer. Gruß

Problem is auch wenn ich geld hätte würden mich meine eltern nicht weit weg fahren lassn. ;(

0

Danke.

0

Also ich bin der Meinung, dass das doch sehr schwer ist. Fehler werden nicht korrigiert etc. Ein Training in einer Schule wäre auf jeden Fall empfehlenswert.

geht nicht. wohne in einem dorf... da gibts sowas nicht.

0

Normalerweise nicht. Ob 4 jahre Karate machst oder 40 bliebt fast gleich. Kommt noch dazu: Welche Karate-Stil? Wecher KungFu-Stil? Z. Bsp. Isshin-Ryu und Nord-Shaolin oder Baguazhang haben andere Stellungen, Beinarbeit, Krafteinsattheorie usw. Falls nur KungFu-Formen (Ballet-Kungfu?) machen willst, dann lieber Tae-Bo; Falls mehr Fußtritte als Shotokan-Karate, dann lieber TaeKwonDo. Viel Spaß bei Gongfu suchen.

Nein, das geht nicht.

Die Grundkenntnisse von Karte d KungFu sind komplett unterschiedlich. Die Lehrerfolge von damals werden DIr vielleiche ein wenig helfbesser zu verstehen, aber nicht zu können.

Der Fragesteller & die Antwortgeber sollten sich mal auf die Definition des Begriffes KungFu einigen.

Dann würde einigen vllt. mal ein Licht aufgehen.

Gruss,

MM

#