Kann man rein rechtlich Deutschland noch als BRD bezeichnen? Oder ist die Bezeichnung

20 Antworten

Was heißt wohl BRD???? B U N D E S Republik Deutschland. Die BRD ist also ein Bündnisstaat, bestehend aus "selbstständigen" Bundesländern. Die Bezeichnung ist also richtigt. Würden sich noch andere, deutschstämmige Länder dem "Staatenbündnis" anschließen, würde sich an der Benennung nichts weiter ändern. Der Name sagt es dir doch schon "Bund(es) REPUBLIK", ein Staatsgebilde (Republik), das aus einem Bündnis verschiedener Länder o.ä. (z.b. Stadtstaaten) besteht. Liebe Grüße, Chiliheadz.

Bundesrepublik Deutschland ja - >BRD< nein Die Bezeichnung (also die Abkürzung) BRD geht meinem einmal so geliebten Deutschland voraus. Es gibt sie eigentlich nicht mehr. Ja, es gab sie offiziell eigentlich auch nie. Da Deutschland nun mal eine aus Bundesländern bestehende Republik ist, ist die politisch korrekte Bezeichnung „Bundesrepublik Deutschland“. Aber jeder sagt Deutschland nur im Ausland findet man uns auch unter Germany oder Allemagne. Zur Conföderation Helvetica sagt man ja auch Schweiz, u.s.w. Die Abkürzung >BRD< ist analog zur „DDR“ vom und jetzt schreibe ich bewusst und abwertend Osten oder von den ostdeutschen Politikern in den Sprachgebrauch eingeführt worden. Die haben doch selber lieber von der DDR (abgekürzt) gesprochen, weil es ihnen offensichtlich peinlich war, ihren Staat als „demokratisch“ zu bezeichnen und Deutsche Demokratische Republik zu sagen. Abschließend etwas Wichtigeres als den Namen und das drücken schon meine ersten beiden Sätze aus. Wenn es so weitergeht in D-land, bekommt er recht: Thilo Sarrazin, Deutschland schafft sich ab

Deutschland ist immer noch eine Bundesrepublik.

Da es aber nur noch ein Deutschland gibt, kann man das BR im allgemeinen Sprachgebrauch weglassen.

Wir sind ja weiterhin eine Bundesrepublik - also heißen wir auch weiterhin so.

BRD + OSTZONE = BUNDESREPUBLIK

0

Im Normalfall bevorzuge ich das, wie unser Staat auch in der Reichsverfassung von 1871 und in der Weimarer Verfassung von 1919 genannt wurde.

In der Reichsverfassung von 1871 gibt es einen Artikel 3. Dessen erster Absatz beginnt mit den Worten:

"Für ganz Deutschland besteht einen gemeinsames Indigenat mit der Wirkung, daß der Angehörige (Unterthan, Staatsbürger) eines jeden Bundesstaates in jedem anderen Bundesstaate als Inländer zu behandeln... "

Dei Weimarer Verfassung von 1919 kennt einen Art. 82. Hier findet sich ein Absatz 1:

"Deutschland bildet ein Zoll- und Handelsgebiet, umgeben von einer gemeinschaftlichen Zollgrenze."

Na also, was im Kaiserreich galt und auch in der Weimarer Republik, kann doch heute nicht falsch sein. Nennen wir unseren Staat einfach Deutschland.

Bundesrepublik Deutschland ist die amtliche Bezeichnung für diesen seit 1871 bestehenden Staat. In dieser Bezeichnung ist auch die Staatsform mit angegeben. Ich würde diese Bezeichnung amtlichen Dokumenten vorbehalten.

Wo ich nicht lebe, und wo ich auch nie leben möchte, ist das Deutsche Reich. Wer fühlt sich schon wohl in einem Trümmerhaufen? Mehr ist vom Deutschen Reich 1945 nicht mehr übrig geblieben.