Kann man ohne Whatsapp überhaupt noch leben?

72 Antworten

Das entspannte an whatsapp ist einfach, dass es sogut wie jeder hat und man nur die telefonnummer austauschen muss und schon kann man kostenlos über die internetflat schreiben. Aber mach dir keine sorgen, dass du keine freunde hast liegt sicherlich nicht daran. Wenn man mit jemandem befreundet sein möchte kann man nämlich auch telefonieren sms schreiben und sich persönlich verabreden.

Ich habe auch weder Smartphone noch Whats App. ich wüsste auch nicht was ich damit sollte. ich hab ein Handy, damit kann ich prima telefonieren. Zudem ist ein Kalender drin den ich nutze, ein Wecker und ein Taschenrechner. Mehr brauche ich nicht.

Ich habe auch kein Facebook. Ich habe echte Freunde ;-)

Ich bin gerade in eine neue Stadt gezogen und habe meinen neuen Freundeskreis über Facebook und Whatsapp kennengelernt. Also davon jetzt abhängig zu machen was echte Freunde sind, finde ich schon komisch.

1

Ich lebe auch ohne Whatsapp. Und na klar geht das auch ohne.Man kann immer noch telefonieren oder sms schreiben.Oder ist das ausgestorben?Man muss auch nicht jedem Trend hinterher rennen.Und Freunde such dir mal lieber in der Realität.Dazu brauchst du kein Whatsapp.

Und Freunde such dir mal lieber in der Realität.Dazu [sic!] brauchst du kein Whatsapp.

Also ich besitze das ja auch nicht, aber ich kann in meiner Umgebung schon deutlich wahrnehmen, dass dem mittlerweile nicht mehr so ist … worüber (oder halt wo) alle reden, muss man halt mitreden können, um Mitglied der Gemeinschaft zu sein.
"Die heutige Eintrittskarte in die Gesellschaft", wie mein Bruder einst so treffend bemerkte.

2

Ich würde gern auch noch verspätet meinen Senf dazugeben. 

Ich finde es absolut gut, dass du diese Apps und Smartphones so systematisch ablehnst und denke ähnlich. Ich bin von FB nach WhatsCrap gewechselt, als FB zum Mainstream wurde und von den Teens besetzt wurde, und wo W... dann "in" und von Zuckerberg gekauft wurde, habe ich W... gelöscht mir Line zugelegt (kostet weniger, nämlich nichts und bietet mehr)  und nutze diesen bis heute als einzigen Messenger. Mir persönlich fiel der Wechsel überhaupt nicht schwer, aber ich werde auch andauernd damit konfrontiert. Ich bin öfters derjenige, der als Einziger von einem Personenkreis nicht in der entsprechenden Gruppe in W..., aber das mit Stolz. 

Mich regt es einfach nur auf, wie dermaßen leichtsinnig die Gesellschaft mit solchen Themen umgeht. Darum, dass mit ihren Daten ihr wertvollstes Gut billig verramscht und den Großen in ihre Allerwertesten gestopft wird, denkt niemand beim Schreiben der Nachrichten. Obwohl es ein Verbrechen ist. In die Position, dass ein Messenger mich so einnimmt, bin ich glücklicherweise nie gekommen, finde es aber auch traurig, wie berechenbar die Masse ist. Es ist vermutlich eher der Drang nach Geltung in der Gesellschaft und nach Anerkennung und Zentralität in der Gruppe, der die Menschen so einnimmt wie eine Droge. Das ist bei FB gewesen wie auch bei W... Vielleicht kommen auch noch eine Hand voll weiterer Apps, die ähnliche Ausmaße annehmen. Dem muss man eben wie du von Anfang an grundlegend entsagen, dann schafft man es auch ohne. Ich werde bald zu Threema wechseln und habe dann auch die Sicherheit, um die es mir geht. 

Bleibe bei deiner Ansicht und lass dir den Kram nicht andrehen. Du verpasst nichts...

Hallo ich sag dir wie es bei mir ist und bei den meisten anderen auch. 

Kommuniziert wurde schon  immer, nur eben weniger und oder umständlicher und mit Kosten verbunden. 

Neben nahezu allen Freunden gibt es in Whatsapp auch Gruppen bei mir sind das z.B. der Sportverein (Trainingsplanung etc.) , die Schulklasse, der Abijahrgang 2016 meiner Schule (90 Mitglieder) etc. Es entstehen auch spontane Gruppen z.B. um ne Fete zu planen ein paar Tage vor dem Tag. Jeder kann mitlesen und ist infomiert. Privates schreibt man einfach im Privat chat. Ohne Whatsapp würde ich praktisch nur die hälfte mitbekommen was um mich rum passiert. 

Desweiteren ist das Medium sehr schnell.. Die meisten schauen mindestens stündlich auf ihr Handy,auch um auf den Kalender/Uhr etc. zu gucken und dabei checkt man praktisch gleichzeitig ob man Nachrichten hat. 

Was genau ist dein Problem an der modernen Kommunikation teilzunehmen. Wenn man etwas dagegen hat , braucht man dennoch nicht die anderen Leute aufzufordern sich rechtzufertigen. 

LG

Was möchtest Du wissen?