Kann man ohne Whatsapp überhaupt noch leben?

71 Antworten

Hallo ich sag dir wie es bei mir ist und bei den meisten anderen auch. 

Kommuniziert wurde schon  immer, nur eben weniger und oder umständlicher und mit Kosten verbunden. 

Neben nahezu allen Freunden gibt es in Whatsapp auch Gruppen bei mir sind das z.B. der Sportverein (Trainingsplanung etc.) , die Schulklasse, der Abijahrgang 2016 meiner Schule (90 Mitglieder) etc. Es entstehen auch spontane Gruppen z.B. um ne Fete zu planen ein paar Tage vor dem Tag. Jeder kann mitlesen und ist infomiert. Privates schreibt man einfach im Privat chat. Ohne Whatsapp würde ich praktisch nur die hälfte mitbekommen was um mich rum passiert. 

Desweiteren ist das Medium sehr schnell.. Die meisten schauen mindestens stündlich auf ihr Handy,auch um auf den Kalender/Uhr etc. zu gucken und dabei checkt man praktisch gleichzeitig ob man Nachrichten hat. 

Was genau ist dein Problem an der modernen Kommunikation teilzunehmen. Wenn man etwas dagegen hat , braucht man dennoch nicht die anderen Leute aufzufordern sich rechtzufertigen. 

LG

Das entspannte an whatsapp ist einfach, dass es sogut wie jeder hat und man nur die telefonnummer austauschen muss und schon kann man kostenlos über die internetflat schreiben. Aber mach dir keine sorgen, dass du keine freunde hast liegt sicherlich nicht daran. Wenn man mit jemandem befreundet sein möchte kann man nämlich auch telefonieren sms schreiben und sich persönlich verabreden.

Ja kann man. So „Toll“ daran ist eigentlich nur das anfügen von Bildern oder Videos. Alles andere geht auch über SMS und Telefonieren. Gruppenchats sind nichts anderes als Facebook Chats, ihr Inhalt ist zu 90% Sinn / Wertfrei. Wer isst wann, was und wo. Wer ist, wann wo. Wer findet was wann, wo Toll. Das sind alles Information die kein Mensch braucht.

Einige Handys kann man so Einstellen, das sie nur Whatsapp Nachtrichten empfangen wenn man die Tastatur entsperrt. Das nimmt dieser APP zumindest die Möglichkeit durchgängig zu nerven. Was auch kein Problem darstellt, da man bei Wichtigen Dingen Jederzeit angerufen werden kann.

Das Problem von solchen „Sozialen“ Netzwerken ist, das die Nutzer die Fähigkeit zu kommunizieren verlieren. Das zeigt sich in der Realen Welt. Wenn Jugendliche Zusammen sitzen und sich Hauptsächlich über das Smartphone Nachrichten schreiben. Es zeigt sich aber auch hier im Forum wenn Fragen gestellt werden wie. Was kann ich darauf Antworten? Über was spricht man wenn man sich trifft? Wie kann ich mit ihm / Ihr darüber reden? … usw

Ich lebe auch ohne Whatsapp. Und na klar geht das auch ohne.Man kann immer noch telefonieren oder sms schreiben.Oder ist das ausgestorben?Man muss auch nicht jedem Trend hinterher rennen.Und Freunde such dir mal lieber in der Realität.Dazu brauchst du kein Whatsapp.

Und Freunde such dir mal lieber in der Realität.Dazu [sic!] brauchst du kein Whatsapp.

Also ich besitze das ja auch nicht, aber ich kann in meiner Umgebung schon deutlich wahrnehmen, dass dem mittlerweile nicht mehr so ist … worüber (oder halt wo) alle reden, muss man halt mitreden können, um Mitglied der Gemeinschaft zu sein.
"Die heutige Eintrittskarte in die Gesellschaft", wie mein Bruder einst so treffend bemerkte.

2

Whatsapp, achja. Erst war ich begeistert von Whatsapp, überall mit Freunden verbunden sein und so viel Schreiben, wie man möchte ohne lange ´Telefonrechnungen zu bekommen. Whatsapp hat viele Vorteile, doch man übersieht leicht die Nachteile, welche WA mit sich bringt. Dieses überall und ständig Erreichbar zu sein, ich weiß nicht. Gerade in meiner Beziehung, hat es bereits zu vielen Streits geführt, weil man nicht geantwortet hat oder es gewagt hat eine Nachricht zu lesen und zu "ignorieren". Und auch das Betrügen, war nie so einfach wie im Zeitalter mit WA. Wie schön die Zeit damals doch war, als es nur SMS gab. Man hat sich doch viel mehr auf den Partner oder auch auf die freunde gefreut, weil man nicht alles schon geschrieben hatte, sondern persönlich drüber gelacht hat. In Zeitalter von WA ist meinermeinung alles viel selbstverständlicher geworden.das schlimmste ist ja auch, dass das ständige zur Verfügung stehen zur Sucht werden kann.

Ich habe zwar ein Smartphone, aber überlege Whatsapp von meinem Handy zu löschen. Das du wenig Freunde hast, liegt ganz bestimmt nicht daran.