Kann man mit der Kamera gute Bilder vom Sternenhimmel schießen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja kannst du. Du musst dafür nur die Cam auf ein Stativ stellen und die Belichtungszeit entsprechend lange einstellen ( einige Sekunden ). In der Beschreibung steht, dass du diese bis zu 60 Sekunden lang wählen kannst ( das is schon sehr lang). Dieser Tracker für den Sternenhimmel ist enorm übertrieben. Such bei Youtube einfach mal nach "Langzeitbelichtung Nacht/Sterne".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das geht schon. Der Micro 4/3 Sensor in der Kamera ist nicht Optimal dafür aber trotzdem sollte es gehen wenn du den ISO hoch genug stellst.

Wie du ja sicher weist kann man nur eine bestimmte Zeit belichten bevor die Sternen anfangen zu ziehen (max 20-25 Sekunden). Daher wäre es gut ein Lichtstarkes Objektiv zu verwenden. 

Ich habe schon Sternen Aufnahmen mit Blende 4 gemacht, also brauchst du nicht unbedingt ein F2.0 oder so etwas. 

Ich würde aber mal sagen das du keine wesentlich bessere Kamera in diesem Preissegment bekommst. Eine Kamera mit APSC Sensor ist nur geringfügig Rauschärmer (Kommt natürlich auch auf das jeweilige Model an).

Einen wahren Mehrwert würden nur Vollformat Kameras mit einer "niedrigen" Auflösung bringen. (z.B. die Sony a7s).

Die sind aber auch deutlich teuerer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Sternenhimmelbilder würde ich die Pentax K-S2 anraten,da diese eine Astrotracerfunktion hat,d.h. der Sensor bewegt sich mit dem Sternenhimmel mit, um Sternenstriche zu vermeiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ding hat einen 4/3-Sensor. Für Astrofotografie wäre eine rauscharme Kamera interessanter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?