Kann man Menschen Dummheit von außen ansehen?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Ja, bei einigen. 45%
Ja, häufig. 36%
Nein, das ist unmöglich. 18%

18 Antworten

Ja, häufig.

Ich würde sagen, man kann häufig schon auf den ersten Blick erkennen, ob eine Person einfach gestrickt ist oder sie etwas auf dem Kasten hat. 

Allerdings ist "häufig" auch relativ - die Erfahrung lehrt uns, wie oft man mit dem ersten Eindruck falsch liegen kann. Jemand, der intelligent wirkt, kann ebenso völlig dumme Entscheiungen treffen und planlos agieren, ja sogar selbstverschuldet im sozialen Elend landen, wie jemand mit einem geringen IQ oder einer geistigen Behinderung auch ein erfülltes und glückliches Leben in Wohlstand führen kann, weil er eben kluge Entscheidungen getroffen hat. Ob jemand "dumm" oder "klug" ist, hängt meiner Meinung nach nicht von seinen rein mentalen Fähigkeiten ab, denn da spielen zu viele Faktoren eine Rolle. 

Ich hatte während meiner Studienzeit zum Beispiel mit mehreren Professoren zu tun, die überhaupt keinen Ordungssinn hatten und sich in ihrem eigenen Büro nicht mehr zurechtfanden. Außer auf ihrem Fachgebiet hatten wiederum einige andere (ich denke besonders an einen) leider überhaupt keine Ahnung von etwas anderem, einer wusste zum Beispiel nicht, wie man einen Wasserkocher verwendet und dass man damit keine Milch kochen kann (was für ein riesiges Malheur und viel Spott in unserem Aufenthaltsraum gesorgt hat). Umgangssprachlich würde man so einen Menschen wohl als Fachidioten bezeichnen, obwohl er zweifellos sehr intelligent ist (und auch so "aussieht").

"Klugheit" und "Dummheit" sind also sehr ambivalente Begriffe. Und da meiner Meinung nach beides von der Summe der eigenen Handlungen abhängt, und diese ständig von jedem anderen Menschen beobachtet werden können, kann man jedem Menschen ansehen, wie dumm er eigentlich ist. Außer man versteckt sich. 

Ein weiser Spruch, der mir noch einfällt (aber ich leider nicht mehr weiß, wer ihn gesagt hat): Für den Klugen ist es leicht, sich dumm zu stellen. Umgekehrt ist das schon schwieriger.

Antwortmöglichkeit 4: Es ist gar nicht erst zugelassen!

Denn es wäre schlichtweg ungerecht die geistige Leistungsfähigkeit eines Individuums von seinen Äußerlichkeiten abhängig zu machen. So als wollte man sagen: "Du siehst nicht gut aus - Du musst auch dumm sein !"

Ein Mensch, der aufgrund seiner Äußerlichkeiten bei seinen Mitmenschen nicht so gut ankommt, besitzt schon genug Probleme. Man sollte ihm ersparen seine geistigen Fähigkeiten grundlos herabzuwürden.


Ja, bei einigen.

Auch, wenn die meisten Menschen es aus ethisch moralischen Normen ablehnen würden, wir verhalten uns trotzdem so, als wenn wir dieses könnten und beziehen uns direkt auf von uns gemachte Erfahrungen. Mit dem Ergebnis: Der sieht so aus, als würde er .......

Der Mensch ist ein soziales Wesen, sein ausgeprägtes kooperatives Denken hat ihn in der Evolution erfolgreich gemacht. Es ist überlebenswichtig, schnell zu begreifen, wer Freund und wer Feind ist und was in den Artgenossen vorgeht.
Haben sie Angst, droht womöglich auch Gefahr für das eigene Leben. Kochen sie innerlich vor Wut, gilt es, zu beschwichtigen, ehe es Schläge setzt. Schon Darwin war überzeugt, dass es einen evolutionären Vorteil  hat, Emotionen ausdrücken und ablesen zu können.


Eine Studie deutet darauf hin, dass Straftäter mit kindlichen Gesichtszügen bei vorsätzlichen Taten eher freigesprochen, bei Fahrlässigkeit dagegen eher für schuldig gehalten werden.

Legt man ihnen [Probanden] Fotos von zwei unbekannten Politikern vor, urteilen sie innerhalb einer Sekunde, wer kompetenter ist. Auch hier kommen viele zu den gleichen Ergebnissen. aus: http://www.zeit.de/zeit-wissen/2012/04/Mimik-Koerpersprache-Psychologie


Obwohl wir objektiv der Meinung sind, das das Aussehen nichts mit Klugheit zu tun hat, neigen wir subjetiv und emotional dazu hier spontan zu entscheiden und sind uns auch ziemlich sicher, wen wir für klüger halten.

Daszu hat es schon vor der NS-Zeit wissenschaftliche Studien mit Fotos gegeben.

Hierbei wurde nach dem Beruf also dem Ausbildungsstand und bedingt somit auch nach der Klugheit/Bildungsstand gefragt. Auch heute mit Studierenden als Probanden ist die Trefferquote signifikant über der Wahrscheinlichkeit.


Den IQ kann man Männern vom Gesicht ablesen    01.04.2014
http://www.zeit.de/zeit-wissen/2012/04/Mimik-Koerpersprache-Psychologie

Hierbei wurden von der Prager Universität auch gemorphte Gesichter bewertet.Die Haupterkenntnis: Attraktivität und empfundene Intelligenz stehen in einem Zusammenhang.

Und, konnte ich helfen?

Gruß seniorix

Sind dumme Menschen wirklich dämlich?

Aus Dummheit lernt man doch, also wie kann ein Mensch der nicht dumm ist etwas erlernt haben ohne vorher dumm zu sein um dabei eine Dummheit gemacht zu haben?

Kurz gesagt: ist nicht jeder dumm der dummes tut um sich entwickeln zu können, heißt es dann nicht eher ein dummer Mensch im erweiterten Alter ist eher unterentwickelter als dumm wobei sich Dummheit, dass noch lebt eher als intelligent erweist noch etwas dazu lernen zu können, sonst wäre er/sie/es doch bereits tot, oder?

...zur Frage

Frage über die menschliche Dummheit - kann man überhaupt dumm sein?

Bevor ich jetzt diese Frage stelle ... gibt es überhaupt dumme Menschen? Ich meine, jeder Mensch ist meiner Meinung nach schlau, weil man, wenn man es will, immer was aus einem herausholen kann, wenn man dumm ist, hat das doch was mit der Gesundheit zu tun also z.B, wenn man geistig Behindert ist. Außerdem, wenn es dumme Menschen gäbe, warum wird dann immer über sie geschimpft ich meine, wenn es keine Dummen gäbe, wüssten die Intelligenten doch nicht, dass sie schlau sind, hab ich recht?

...zur Frage

Gibt es ein Wort für jemanden Intelligent zu machen, also Intellignzwuchs auszulösen?

Wie zb das Verb "instruieren" um jemanden in Kenntis zu setzen.

...zur Frage

Ich hasse dumme Leute - was tun?

Hallo,

ich hasse immer mehr Menschen, welche nicht so intelligent sind wie ich. Ich bin wahrscheinlich hochbegabt (hab als Kind einen IQ-Test gemacht), bin aber nicht daran interessiert dies zu verifizieren. Meine Eltern nehmen meinen Erfolg (schulisch, Studium) auch nicht so ernst. Sie gehen davon aus, dass ich sowieso überall die beste Leistung erbringe und sie kümmert es nicht wirklich. Wenn ich mit anderen Menschen zusammen bin stelle ich mich oft dumm, um ungefähr auf einer Wellenläge zu kommunizieren. Ich will keine Aufmerksamkeit auf mich ziehen, da mich dann alle "Superbrain" oder "Genie" nennen und da will ich nicht. Oft erfahre ich, dass mir alles im Studium viel leichter fällt als anderen. Ich lese zum Beispiel ein Buch durch und kann es dann auswendig. Wenn ich dann auf "schwere" Fragen der Komillitonen antworte, welche ich einfach finde, sind diese sprachlos und fühlen sich dumm. Dann bereue ich zwar, dass ich mich dazu geäußert habe, empfinde jedoch Überheblichkeit den anderen gegenüber und ihre Dummheit macht mich innerlich wütend.

Ich mein das wirklich nicht böse. In letzter Zeit wird es immer schlimmer. Oft bin ich einfach nur wütend, dass alle so dumm sind. Was solle ich tun?

...zur Frage

Ich fühle mich schlecht, wegen der Dummheit in dieser Welt?

[Bitte nicht löschen, ich weiß es hört sich dämlich an, aber ich meine es ernst und brauche Hilfe]

Jeden Tag lerne ich so viele dumme Menschen kennen, dass es mich wirklich krank macht.

Ich verstehe einfach nicht, wie manche dazu in der Lage sind ihr Hirn einfach nicht zu benutzen. Ich probiere ihnen schon aus dem Weg zu gehen, aber sie sind überall. Ob in der Schule, im Internet usw. Ich kann es auch nicht so locker wie Einstein nehmen und einfach sagen, dass die Dummheit der Menschen unendlich ist und darüber lachen, es macht mich wirklich fertig.

Wie kann ich lernen dumme Menschen zu ignorieren ? Und ich sage es nochmal, auch wenn es sich dumm anhört, ich meine das ernst. So viele Menschen haben weniger Intelligenz in ihren Augen als mein Hund und das macht mich krank. Gibt es sowas wie eine Phobie gegen Dummheit ? Weiß da jemand mehr drüber ?

...zur Frage

Warum bezeichnen manche Menschen andere als dumm, wenn Dummheit doch eigentlich relativ ist?

Ich meine, wenn jemand einen anderen als dumm bezeichnet, nur weil er in der Schule etwas nicht verstanden hat, ist derjenige doch nicht dumm. Warum sagen viele Leute sowas, obwohl es eigentlich überhaupt nicht stimmt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?