Kann man Fische überfüttern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

um Fische zu überfüttern, müsstest du ständig viel zu viel füttern. Dann würden die Fische irgendwann an Organverfettung sterben.

Viel schlimmer aber ist zu viel Futter für das Wasser, denn nicht gefressenes Futter gibt Proteine und Eiweisse frei, aus denen dann hochgiftige Schadstoffe entstehen. Schaffen die wichtigen nützlichen Bakterien es dann nicht, das hochgiftige Ammoniak und Nitrit in Nitrat umzuwandeln - dann schweben die Fische schnell in Lebensgefahr.

Und wenn sie die Umwandlung schaffen, dann gelangt eben viel zu viel Nitrat und (durch das zu viele Futter auch Phosphat) ins Wasser - die Algen werden sich sehr freuen.

Also, immer nur sehr sparsam und vor allen Dingen LANGSAM füttern, so dass erst gar nicht viel Futter auf den Boden fällt.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich kann man Fische überfüttern. Beim nächsten mal unbedingt auf die richtige Dosierung achten. Vielleicht hast du dieses mal ja Glück gehabt, aber bei "doppelter" Portion sollte eigentlich nix passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoktorY
04.03.2016, 21:03

ok perfekt, danke für die antwort

0

Ja - Überfütterung schadet der Wasserqualität.  

Daher wenn möglich, zuviel reingekippte Futter wieder aus dem Becken entfernen (z. B. Absaugen).

Es sollte grundsätzlich nie mehr gefüttert werden,  als die Fische in wenigen Minuten aufnehmen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoktorY
04.03.2016, 21:06

danke

0
Kommentar von fhuebschmann
04.03.2016, 23:01

Nicht nur das Wasser, man kann die Fische auch zu Tode füttern. Kleine Ergänzung meinerseits

0

Ja man kann sie überfüttern. Ist ner Freundin von mir passiert, alle Fische waren tot deshalb

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das Futter direkt wieder versuchen rauszuholen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?