Kann man einen Kampffisch in einem 23l aquarium halten?

5 Antworten

Hallo,

man "kann" vieles - aber ob es verantwortungsvoll und gut für den Fisch ist, das wäre eine zweite Frage.

Der Edge ist schon wirklich klein - außerdem hat er einen überaus großen Fehler für eine KaFi-Haltung. Die Deckscheibe liegt quasi auf der Wasseroberfläche auf - das ist sein "Highlight".

Ein KaFi aber atmet Luft von der Wasseroberfläche - daher braucht er ein AQ, in dem sich zwischen Wasseroberfläche und gut schließendem Deckel ein Luftpolster befindet, dass sich entsprechend der Wassertemparatur erwärmt.

Ist die Luft kälter, dann erkältet sich der KaFi und stirbt schnell.

In dem Edge hat er diesen Luftraum nicht - überhaupt keinen Luftraum. Senkst du den Wasserstand ab, sieht es erstens hässlich aus und zweitens wird die Wassersäule (man muss ja auch noch den Bodengrund abziehen) wirklich sehr niedrig.

Ja kann man. Kampffische haben ihr "Revier", wo sie immer herumschimmen und aufpassen, dass kein anderer kampffisch kommt. Die Größe des Aquariums ist deshalb ausreichend. Wenn man einen kampffisch in einem größeren Becken hält, dann wird man nicht lange spaß mit dem Fisch haben, da er dann unter Stress leidet, weil er mehr Revier hat auf das er aufpassen muss.

Wenn er lange flossen hat würde ich bei der deko übrigens dringend darauf achten, dass es keine spitzen Ecken hat, wo er hängen bleiben könnte.

https://youtu.be/_14qXc5eF78

Lg

Kann man, muss man aber nicht...

Es wäre vergleichbar, wie ein Leben im Gefängnis.

Auch wenn es "nur" ein Kampffisch würde ich ihm mindesten in 30l halten.

Woher ich das weiß:Hobby

Sicher,

aber alleine

Des is mir schon klar aber danke

1

Klar kannst du! Kafis mit langen Flossen brauchen paradoxerweise weniger Raum zum Schwimmen als Artgenossen mit kürzerer Flosse.

Woher ich das weiß:Hobby

Was möchtest Du wissen?