Kann man den Innenraum eines Autos als geschlossenes System bezeichnen? oder isoliert/offen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz interessante Frage... Aber ich hoffe doch sehr, daß der Innenraum Deines Autos auch stofflichen Austausch mit der Umgebung vornimmt - sonst wärst Du nach relativ kurzer Zeit erstickt. Aber im Ernst - schon in dem Moment, wo Du die Tür öffnest und aus- oder einsteigst, ist das geschlossene System ganz weit offen. Du öffnest die Fenster, benutzt das Gebläse, belädst den Kofferraum,... Dazu kommt noch die Lärmemission, die möglicherweise Dein Autoradio der Umgebung zumutet. Ein geschlossenes System in dem Sinne ist der Innenraum eines Autos nur in rein Physikalischer Hinsicht (Faradayscher Käfig) - und selbst das ist im Zeitalter der Kunststoffkarosserie nicht mehr ganz zutreffend.

heii danke hast mir sehr weiter geholfenL))

0

die Begriffe stammen eigentich aus der Thermodynamik. Man spricht dann von

offenem System (Austausch von Energie + Materie)

geschlossenem System (nur Austausch von Energie)

abgeschlossenem oder auch isoliertem System (kein Austausch mit Umgebung)

Abgeschlossene Systeme existieren in der Realität gar nicht sondern sind nur Idealkonstrukte, welche viele Rechnungen erleichtern. Man kann aber versuchen nährungsweise ein abgeschlossenes System zu kreieren,ein Beispiel aus dem Alltag ist die Thermoskanne (aber auch der heiße Kaffee in ihr wird irgendwann kalt).

Ein Auto ist eigentlich ein offenes System, da sowohl Gasaustausch (also Materieaustausch) als auch Energieaustausch stattfindet. Wenn du das Auto gut verschließt kannst du es vielleicht nährungsweise als geschlossenes System betrachten.

Natürlich ist ein Auto kein geschlossenes System. Ein geschlossenes System gibt auch nichts an die Umgebung ab, aber ich denke jeder weiß, daß ein Auto im Winter sehr schnell auskühlt, wenn es draußen kalt ist. Und wenn die Sonne scheint, wird es innen sehr schnell warm. Autos sind sehr schlecht isoliert, verlieren also direkt Energie über Wärmeleistung, und Autos sind Strahlungsfallen: wie bei einem Solarkollektor fällt kurzwellige Strahlung ein, wird absorbiert (auf Sitzen, Armaturenbrett etc.) und als langwellige Wärmestrahlung wieder abgegeben. Und die kann durch die Fenster nicht entweichen, weil Glass für IR Strahlung weitgehend undurchsichtig ist. Wenn überhaupt dann ist ein Auto ein typisches Beispiel für ein offenes System. Wenn man den Antrieb mitrechnet sowieso. Der Faraday Käfig hat in dieser Diskussion gar nichts zu suchen.

es ist ein faradayischer käfig...

Was möchtest Du wissen?