Kann man den Ausdruck, mir "brisiert" es,verwenden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Shira, es kommt auf die Gegend an, in der Du wohnst bzw. den Begriff benutzt. Ich kenn ihn zwar, aber hier in Südhessen benutzt das kaum jemand, sodaß ihn sischä net jedä kennt. Mir saache: isch habs eilisch! Auf nem Lkw (Heckseite) las ich vor einigen Tagen: "s pressiert wie'd Sau". DER hatte auch ein Kennzeichen aus BaWü ... grins

Soll aus dem aktivem "ich habe es eilig" ein passives "es" pressiert mich werden, was dem ganzen eine Bedeutungsschwere gibt.

das hast du falsch verstanden..:-), das heisst: Mir pressiert es und ist eigentlich etwas altdeutsch, wird aber auch hie rim Ländle immer wieder gern genommen und gesagt...also mehr mundartlich in der Bedeutung, die du aufgeschrieben hast.

Auf Hochdeutsch übersetzt heißt es: Mich pressiert es

0

Es kommt ausm Französischen von presser - drücken, besagt also, daß man in Zeitdruck ist.

0

Wann bestellt man jemandem "herzliche Grüße"?

In einem Brief, einer SMS, einer Mail usw. gibt es doch meist eine Abschlussformel, die aus einem Gruß besteht. Meistens steht dort "Freundliche Grüße ..." oder " Liebe Grüße ...". Jetzt hat mir aber mal jemand geschrieben "Herzliche Grüße ...". Das kannte ich noch nicht. Ist das auch einfach eine Umgangsformel wie die anderen beiden oder gibt es da eine besondere Bewandtnis?

...zur Frage

Wieso eigentlich "Galgenhumor"? Die Redensart kann man doch kaum wörtlich nehmen, oder?

Sorry die Störung. Wir haben gerade eine Debatte, wieso es einen "Galgenhumor" gibt und woher die Redensart kommt. Also wörtlich genommen müsste da ja jemand in unpässlicher Lage, sozusagen, noch ein Scherzchen auf den Lippen gehabt haben. Meine ich jedenfalls. Meine Gesprächspartner hier (gemütlicher Samstagabend-Treff) können sich das nicht vorstellen und bald bekommen wir uns in die Haare und aus mit gemütlich...also kann bitte jemand aufklären, woher der "Galgenhumor" kommt?

...zur Frage

Umgangssprache verwischt zunehmend und führt zu Verwirrung

Hallo oder Moin wie wir hier im Norden Deutschlands eher zu sagen neigen.

Ich habe in letzter zeit festgestellt das viele umgangssprachliche begriffe in meinen Wortschatz Zugang finden die aus dem Süden kommen.

zwar fällt mir aktuell nur das Wort "Hinterfotzig" ein was Hinterhältig bedeutet und aus dem süddeutschen Raum kommt und dort nichts mit dem weiblichen Geschlechtsteil zu tun hat sondern "hinter dem Mund" also hinter dem Rücken reden bedeutet.

Durch solche Vermischung, ohne das man den eigenen Sprachraum verlässt kommt es dann oft auch beim Anwender aber eben auch beim Umfeld zu Empörung und Verwirrung. Ich habe das Wort Hinterfotzig nur zu einer Person gedacht, musste aber nochmal nachschauen was es genau bedeutet. wobei es dann aber auch 100% treffend war.

Nun wäre die frage, wie sollte man weiter damit umgehen wenn sich die Dialekt und umgangssprachlichen Worte weiter so vermischen damit umgegangen werden wenn am ende keiner mehr weiß was solch ein Wort bedeutet?

Ok ich habe Google gefragt und es herausbekommen. Aber das klappt nicht mit allen Worten und macht nicht jeder.

Und abschließend, "Moin" bedeutet "guten Tag" und nicht wie viele meinen Morgen ;)

...zur Frage

Wer oder was ist Grawitschko?

...zur Frage

Was kann der Ausdruck "Du bist mir sehr teuer" sein?

Was kann der Ausdruck "Du bist mir sehr teuer" sein? Bedeutet das, dass ich deinetwegen zu viel Geld ausgeben muss oder, dass ich dich schätze und mich fürchte, dich zu verlieren? Ist der Ausdruck überhaupt gebräuchlich für die zweite Bedeutung?

...zur Frage

Es sei denn/Bedeutung

Was bedeutet der übliche Ausdruck "Es sei denn" ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?