Kann man beim Backen statt Zucker Puderzucker nehmen? In welchem Verhältnis?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt darauf an für was du ihn benutzt. Bei Eischnee wird der Schnee nicht so luftig wenn du Puderzucker nimmst. Mürbteig wird wesentlich fester und feinporiger mit Puderzucker.

Bei andern Teigen ist es egal. Verhältnis 1:1- Zucker ist Zucker in diesem Fall.

Woher ich das weiß:Beruf – Gelernte Konditorin alter Schule

Ich denke, dass das genau so geht, nach Gewicht - gleiches Verhältnis. Als ich mal Puderzucker brauchte, habe ich im Mörser Kristallzucker zu Puderzucker gerieben. Der Unterschied scheint mir der Mahlgrad der Kristalle. - Wenn der Puderzucker klumpt - durch ein Sieb drücken.

125 g Puderzucker sind 125 g Zucker, nur fein gemahlen.

das sollte gehen weil Puderzucker ja nur sehr fein gemahlener Zucker ist.

Das Gewicht bleibt natürlich gleich es ändert sich nur das Volumen.

LG Sikas

Was möchtest Du wissen?