kann man beim Autofahren den Schlüssel abziehen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

probier ja nicht so einen Scheiß aus! Du schlatest ja dann den Motor ab und außerdem würden sämtliche elketronischen Helfer vom Bremskraftverstärker bis zur Servolenkung nicht mehr funktionieren und wenn Du noch kein elektronisches Schluß hast, rastet sogar die Lenkradsperre ein - das ist saugefährlich, Du kannst nicht mehr lenken!!! Also begib Dich und andere nicht in eine solche Gefahr!

setzte dich in dein Auto starte den Motor, ziehe den Schlüsselheraus. Du wirst feststellen, das der Motor ausgeht. Nun drehe das Lenkrad. Du wirst feststellen, das die Lenkradsperre einrastet. Nun stelle dir vor, du fährst mit 100 Sachen über die Landstrasse und die Lenkradsperre ist drin ...

Solange Du Dich in Fahrt bewegst, geht das nicht. Da befindet sich eine Sperre im Schloss, die das verhindert. Manche Systeme sind auch so konstruirt, dass die Lenkradsperre einrastet.

Kann man davon ausgehen, dass es nach der Einführung autonom fahrender Lkws keine tödlichen Rechtsabbiegerunfälle mit Fahrradfahrern mehr geben wird?

...zur Frage

Vorhaut abziehen, Tut sowas weh?

ich möchte von meinem Lieblingsstück die Vorhaut abziehen, ich schaffe es aber nie weil ich angst vor den möglcihen schmerz habe. Tut es weh ?

...zur Frage

Mein Auto startet nach Lambdasondenreparatur nicht mehr. Wie soll ich weiter vorgehen?

Hallo liebe Community,

ich habe vor einem Monat von einem Freund einen Opel Vectra BJ 2004 gekauft, der sehr gut gepflegt ist. Ich bin bis zur letzten Woche schon 1500km damit gefahren. Beim Kauf war die Motorkontrolllampe schon an, aber mein Freund hat mir versichert, dass es sich um eine Kleinigkeit handele, maximal 200 Euro.

So bin ich dann zu einer Werkstatt gefahren, habe das Fahrzeug auslesen lassen und Diagnose: hintere Lambdasonde kaputt. 170 € mit Einbau, OK, geht klar.

Nach einigen Stunden konnte ich mein Auto schon abholen, ich war zufrieden und die Motorkontrollampe blieb aus.

Nach etwa 40 Kilometern Fahrt kam ich an einer roten Ampel zum Stehen. Beim Anfahren merkte ich, dass der Wagen kein Gas mehr angenommen hat. So würgte ich den Wagen ab und konnte ihn nicht mehr starten. Nach mehreren Versuchen und Kontrolle des Tanks (war 1/4 voll) rief ich den Abschlepper an und er brachte mein Auto zu der Werkstatt, wo ich die Lambdasonde bekommen habe.

Seit einer Woche steht mein Fahrzeug nun bei der Werkstatt und angeblich wird immernoch geprüft, was damit los sei. Der Neuste Stand ist, dass eventuell das Motorsteuergerät kaputt sei.

Mein erster Gedanke: Wollen die mich verarschen? Ich fahre 1500km, mein Freund ist in einem Jahr 50.000 km gefahren und der Wagen lief einwandfrei. Dann wird die Lambdasonde ausgetauscht und ab 40km läuft nichts mehr?

Ich vermute da einen groben Pfusch. Was meint ihr? Was habt ihr für ein Gefühl? Kann es Zufall sein, oder wurde beim Einbau der Sonde irgendetwas falsch gemacht?

Wie soll ich weiter vorgehen? Ich koche vor Wut.

Vielen Dank im Voraus.

Freundliche Grüße

...zur Frage

Hund übergibt sich beim Autofahren und hat Angst?

Hallo Leute, mein Hund (Jack Russell mix) hat Probleme mit dem Autofahren. Er fängt jedes mal an während der Fahrt zu sabbern und übergibt sich dann. Ich hab schon vieles probiert. Er mag es nicht bei der Fahrt aus dem Fenster zu gucken, er mag es nicht unten im Fußraum zu sitzen und gar nichts zu sehen und er will auch keine Leckerbissen essen. Wenn wir näher an ein stehendes Auto rangehen, bekommt er schon Angst, weil er wahrscheinlich denkt dass wir gleich einsteigen und damit losfahren. Wie kann ich ihn dazu bringen, dass er Autofahren nicht gleich mit etwas schlechtem verbindet und sich nicht mehr übergeben muss?

...zur Frage

Schlüssel im Schloss befestigen?

Gibt es eine möglichkeit einen Schlüssel im Schloss zu befestigen ohne das man diesen abziehen und mitnehmen kann.

...zur Frage

Schlüssel lässt sich bei laufenden Motor abziehen. Darf der TÜV die Zulassung deswegen verweigern?!

Zündschloss defekt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?