Mein Vater will mir Autofahren beibringen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist doch ein tolles Angebot von deinem Vater. Hatte meiner mit mir auch gemacht...aber natürlich alles nur auf Privatgelände. Später (so ab etwa 15) durfte ich sogar zum Spass alleine rumfahren. Als ich dann in die Fahrschule ging (knapp über 17), wunderte sich der Fahrlehrer, dass ich die Bedienung schon perfekt beherrschte, was den Führerschein ziemlich einfach und billig gemacht hat.

Das Risiko trägt dein Vater und wenn er dir das richtig erklärt, geht auch nix kaputt. Du wirst sehen, wieviel Spass das macht, auch wenn man am Anfang nur im 1. Gang fährt.

dermick74 06.09.2016, 14:35

Ja das kenne ich auch. Allerdings durfte ich erst mit 14 Auto fahren....solange musste der Trecker herhalten, da war ich 9 :-)
Hatte in der Fahrschule nur Vorteile :-)

2

Wenn ER das angeboten hat, ist ER verantwortlich, falls dabei was kaputt geht.

(Also das ist er natürlich sowieso immer, denn ER ist der Erwachsene. Auch wenn er sich nur durch dauerndes Betteln und Jammern hätte breitschlagen lassen, wäre ER trotzdem für Schäden verantwortlich, weil er sich hat breitschlagen lassen. Aber da er es selbst angeboten hat, wird es ihm zumindest sehr schwer fallen, sich im Falle eines Falles glaubwürdig herauszureden.)

Ich würde mich an deiner Stelle darüber eher freuen. So lange er nicht auf öffentlichen Strassen mit dir fährt ist doch alles im grünen Bereich.

wenn er es auf eurem privatgrundstück macht wo ist das problem,um so früher um so besser.wir haben mit 6 auf dem acker traktorfahren unter anleitung gelernt

NEIN,denn da macht sich dein vater strafbar,auto fahren ist erst ab 16 oder 17 erlaubt.
Skinman 06.09.2016, 13:07

Wo steht das?

3

Was möchtest Du wissen?