Kann man bei Zahlungswilligkeit den Strom abstellen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, können die Stadtwerke (oder wer auch immer). Aber!!!! Geh am Montag zu deinem Versorger und ssage ihm, dass du das Geld nicht hast. Nenne ihm dann einen termin, wann du die zahlen kannst und schlage vor, den restlichen Betrag auf die nächsten drei Abschlagszahlungen zu verteilen. Somit würden die Anspüche bedient und der Leistungsvertrag kann nicht einseitig gekündigt werden. Bitte schriftlich vereinbaren!!!!! So hast du ein bisschen Luft und kannst wieder ruhig schlafen. lass dich nicht fertigmachen.

Mein Mann hat gestern versucht mit Ihnen zu reden, aber sie sind zu keinem Kompromis bereit,die meinen sie sind ein Unternehmen das Leistungen erbringt und die müßen bezahlt werden. Kann ich alles verstehen, aber wir leben momentan von 40 Euro in der Woche ( nach Abzug aller Kosten ) und es interresiert die nicht wirklich wo ich das Geld herbringe.

0
@sheela2011

Sheela, nach Abzug aller Kosten? Sind die so immens hoch? Oder ist das Einkommen so gering? Dann hilft der Staat, sonst nicht. Nach dem was Du alles geschrieben hast, wird abgestellt. Ich drück' Euch ganz doll die Daumen, dass Ihr da bald wieder rauskommt und es irgend eine Lösung gibt.

0
@HerrLich

Das Einkommen ist zu hoch um Sozialhilfe zu bekommen, genau wie unsere anderen Kosten ( Warmiete 650 Euro, Stromabschlag 69 Euro und dann haben wir noch Schulden die wir monatlich abbezahlen ) da bleibt leider nicht mehr viel zum Leben und unsere Kinder wachsen die brauchen auch ständig Hosen und Schuhe, obwohl ich daran am meisten spare ( Ersteigerungen im Internet ) anders geht es leider nicht.

0

Das heisst ja wohl, dass Du schon mindestens 3 Monate im Rückstand bist. Ist natürlich nicht förderlich für eine gütliche Einigung. Ich denke aber mal, wenn Du nochmal mit dem Sachbearbeiter sprichst und ihm Deine Situation erklärst, wird er sich auf Ratenzahlung (z.B. 6 Monate a ca. 41,50) der Restforderung einlassen, wenn Du zumindest die monatlichen Abschlagszahlungen leistest. Solltest Du in Berlin wohnen ist der Strom weg. Die Bewag ist da überhaupt nicht kompromissbereit.

Klar habe ich drei Monate im Rückstand weil der Versorger meine geleisteten Abschlagszahlungen auf die Verbrauchsabrechnung angerechnet hat. Reden lassen die auch nicht mit sich, hab schon alles versucht.

0

Hallo Sheela, ich hatte gestern auf heute einen genauso tollen Fall wie Du... Ich war 6 Monate im Rückstand. Mmmmhhh.... ich geb es ja zu ich hätte mich schon längst eher drum kümmern müssen, aber ich war immer guter Hoffnung ich schaff es noch. Nur der Geldeinfluss war geringer wie der Rausfluss. Lange Rede kurzer Sinn..... Ich war heute morgen von Poncius zu Pilatus gelatscht. War beim Sozialamt, gehörter ich keiner Eingruppierung bei, war beim Jobcenter, da ich einen Teilzeit Job hab, Kindergeld bezieh und Unterhalt bin ich über den Satz und somit konnte ich keine Hilfe erwarten. Noch nicht mal ein Darlehen weil ich eine Offene Rechnung noch beim Hartz hab. Hast Du auch eine??? Wenn nicht hast Du in so einem Fall ne Chance auf ein Darlehen. Auch wenn keine Leistung beziehst. Ich war beim Schuldnerberater, der konnte mir auch nicht weiter helfen. Dann bin ich zur Stadtwerke. Ich hatte ja zum letzten Monat schon die Hälfte der Schuld gebracht, wollte heute noch mal 50 Euro bringen obwohl es die ander Hälfte sein musst. Es waren "nur" 331 Euro mit diesem Monat Abschlag. Nein, keine Chance... Abklemmung 95 Euro und Wiederherstellung 113 Euro wären sofort fällig sonst keine Wiederherstellung. Meine letzte Instanz war mein Arbeitgeber. Er hat mir geholfen. Er hat das Geld sofort zur Stadtwerke überwiesen. Und ich hatte meine Strom wieder. Musste somit auch ein Fax schicken das das Geld überwiesen ist. Mit der Stadtwerke hast nicht leicht Kirschen essen. Die sind so hart. Auch wenn 1000 Kinder hast. Es interessiert die nicht. Auch wenn Zahlungswilig bist. EGAL!!! So nen Rotz. Wenn im Oktober mein Vertrag endet, such ich mir nen günstigeren Anbieter. Die sind mir viel zu teuer. Und es kann nicht sein, dass die soooo brutal sind. Nur als Beispiel. Ich hab meiner Freudin vor 2 Jahren auch einen Kredit gewährleist. Ich warte heute noch auf Zahlungen. Erzähl mir doch mal wie Deine Situ endete!!!

Gruss Yvonne

Strom Abbuchung

Hallo,

bin zum 28.04 in meine erste eigene Wohnung gezogen. Laut Vertrag ist der einzug am 01.05, aber die vermieterin erlaubte mir früher einzuziehen. Am 05.05 wurde strom angemeldet. Wenn jetzt sagen wir am 10.06 die erste abschlagsabbuchung durch meine stadtwerke erfolgt wird der abschlag für mai abgebucht, oder für juni auch. (Habe vereinbart 50 Euro Abschlag, also 50 für Mai oder direkt 100 für Mai+Junu)

Hoffe könnt helfen. Liebe Grüße

...zur Frage

Muss ich die erhöhte Miete bezahlen?

Hallo,

Ich mietete eine 3-Zimmer-Wohnung in Essen, die Miete des Vertrags ist All-inklusive ( inkl. Nebenkosten, Betriebskosten, Heizung... nur ohne Strom). Im letzten Jahr 2014 war die Miete schon mal 30 euro erhöht ( wegen erhöhter Betriebskosten ( Der Vermieter sagte so)), und jetzt will der Vermieter noch mal wegen Wasserpreis und Betriebskosten noch mal 20 euro erhöhen. Darf der Vermieter so machen? Die originale Miete im Vertrag ist 500 pro Monat, ist die erhöhte Betrag von 50 euro wirklich richtig? danke schön

...zur Frage

240 euro Stromschulden bei der Swb?

Hallo Leute, Und zwar habe ich 240 euro Stromschulden bei der Swb. Ich habe gleich an den Tag wo der Brief da war, 40 euro überwiesen. Ja ich weiß ist nicht viel. War aber ende des Monats knapp. Am 31.07.2015 habe ich dann 150 euro überwiesen. Und heute 04.08 kommt der Gelber brief. der wurde am 31.07 wo ich das Geld überwiesen habe rausgeschickt. Ich habe jetzt nur noch 50 euro schulden. Und jetzt können Sie mir den Strom doch nicht abstellen oder ?

Ratenzahlung haben die nicht zugestimmt. Habe den gesagt das ich von Hartz4 lebe momentan und nur so viel bezahlen kann. Die meinten dann ja dann wird der restbetrag weiter angemahnt. Und meine Freundin meinte auch bezahl bis du unter 100 bist und den rest schickst du am 30.08.

Stimmt das alles so ? will nicht ohne strom sein.

Mfg

...zur Frage

Strom-Abrechnung

Ich habe heute meine Stromrechnung von Stromio erhalten. Ich habe dort ein Paket von 5200 KWh gekauft und bezahle monatlich 118 Euro.

Heute kam meine Jahresabrechnung. Der tatsächliche Verbrauch war nur 4502 KWh. Nun will mein Stromanbieter für das kommende Jahr wieder 5200 KWh zu Grunde legen und verlangt nun wegen Preiserhöhungen eine monatl. Abschlag von 131 Euro.

Kann ich da was gegen machen? Ich habe ja schließlich deutlich weniger verbraucht. Laut Vertrag kann ich erst wieder zum 31.03.2014 kündigen.

...zur Frage

Extrem höhere Stromrechnung trotz niedrigeren Verbauch!

Habe heute meine Strom-Jahresabrechnung bekommen und war schockiert. Ich soll 850 Euro nachzahlen, obwohl wir nachweislich sogar einen etwas niedrigen Stromverbrauch als letztes Jahr hatten. (5 erwachs. Pers.- Haushalt/Eigenheim) Im vergangenen Jahr habe ich monatlich 87 Euro Abschlag zahlen müssen. (Im Jahr zuvor waren es noch ca. 125 Euro) Ich habe sehr darauf geachtet, daß bei uns kein Strom verschwendet wird .Meine erwachsenen Söhne haben mich schon als „Dagobert Duck“ bezeichnet. Der neue Abschlag beträgt nun 191 Euro. Wie ist so was möglich? MfG,Conny

...zur Frage

Mietrecht: Muss ich Nebenkosten zahlen, wenn ich nichtmehr drin wohne?

Ich wohne in einer Wohnung in der ich 450 Euro Warmmiete inklusive Strom bezahle, und bekomme keine separate Nebenkostenabrechnung. lediglich der Stromzähler ist separat. In dem Mietvertrag ist nicht geregelt, wie viel von der Miete für Nebenkosten und wie viel eigentliche Miete sind. Ich möchte nun einen Monat vorher ausziehen und habe den Vermieter darum gebeten, die Nebenkosten von der Miete abzuziehen, und er sagte 50 Euro. In einer Veranschlagung, die er mir mal vorgelegt hat, mir aber nicht ausgehändigt hat, sagt er, er hätte bei mir für Strom 50 Euro veranschlagt. Ich verbrauche aber nur 35 Euro. Die weiteren Nebenkosten (Wasser, Heizung) sind nirgends aufgeführt, und in einer "Warmmiete" festgehalten. Da ich weiss, dass man normalerweise Nebenkosten, die man zuviel bezahlt hat, wenn man früher auszieht, über die Nebenkostenabrechnung zurück bekommt, frageich mich nun: wie komme ich dann an mein Geld? In anderen Mietwohnungen habe ich meistens 100 Euro für Ölheizung bezahlt, ohne Wasser, also denke ich dass 150 Euro angemessen sein sollten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?