Kann man auf Tapeten verputzen?

4 Antworten

Nein, das würde ich nicht empfehlen. Die Tapeten sollten sich mit heißem Wasser und Pril lösen lassen. Jeweils ausdauernd einweichen und oft mit dem heißen Spülwasser behandeln, dann mit Spachteln abkratzen.

Ich bin da kein Fachmann, aber vom Gefühl her würde ich sagen, die Tapete muss runter. Sonst kann der Putz ja keine Verbindung mit dem Mauerwerk eingehen und hält dann logischerweise auch nicht (der Untergrund darf nicht zu glatt sein).

Wenn sich die Tapeten trotz reichlichem Anfeuchten nicht lösen lassen, besorg Dir im Fachgeschäft eine sogenannte "Tigerkralle". Bei Benutzung bringt sie durch ihre Bauart Löcher in die Tapete, die das Eindringen von Wasser oder Tapetenlöser erleichtern, Dadurch lässt sich die Tapete dann von der Wand lösen. Ist zwar eine Heidenarbeit, aber es lohnt sich bestimmt.

Nein, es gibt spezielle Tapetenlöser. Ich nehme immer heißes Wasser mit Spüli. Mit dem Quast reichlich Wasser an die Wand und einziehenlassen nicht sofort abkratzen. Wenn es sein muss, ein 2 oder 3 mal befeuchten... Hat bis jetzt immer geklappt...

Was zuerst Estrich legen oder Wände verputzen?

Wir haben eben mit unseren Handwerkern eine riesen Diskussion gehabt. Kann mir vielleich tvon Euch jemand beantworten was man zuerst macht? Legt man zuerst den Estrich in einem Anbau oder verputzt man zuerst die Wände?

...zur Frage

Was ist unter der Tapete?

Tut mir leid, einen aussagekräftigeren Titel habe ich nicht gefunden. Es geht mir darum dass ich in einer Wohnung gerne die Rauhfaser Tapeten raus nehmen möchte. In vielen Wohnungen habe ich jetzt Tapetenlose Wände, weiß angestrichen, gesehen. Gefällt mir viel besser als Rauhfaser.

Wenn ich mich nicht täusche, dürfte das i.d.R. glatter Putz sein, der dann einfach angestrichen wird. Hätte ich also unter der Tapete glatten Putz, wäre die Sache einfach. Ich reiß die Tapeten raus und streiche. Nur leider weiß ich nicht, was mich unter der Tapete erwartet und ob ich das dann einfach anstreichen kann. Verputzen kann ich nämlich nicht und ist mir auch zu teuer.

Hat vielleicht jemand mehr Erfahrung mit sowas und kann mir sagen, was in einer Stadtwohnung aus den 90ern unter der Tapete für ein Untergrund sein könnte? Was wäre zB mit Gipskarton Platten? Können die auch einfach angestrichen werden? Oder könnte evtl ein Strukturputz drunter sein? Ich habe auch schon von Putz gehört, den man mit dem Fingernagel eindrücken kann.

Bitte versteht die Frage nicht falsch. Natürlch kann mir niemand sagen, was unter meiner Tapete ist. Ich will nur wissen, wie die Chancen stehen, dass ich das direkt streichen kann - ohne weitere Kosten und Arbeitsschritte.

...zur Frage

Was versteht man unter einem "Tapeten-Rapport" und was ist bei der Verarbeitung solcher Tapeten zu beachten?

...zur Frage

Hält Streichputz auf Tapete?

Hält das oder lieber tapete entfernen?? Vorteil wäre ja das man den putz irgendwann falls es einem nicht mehr gefällt relativ einfach wieder abbekommt

...zur Frage

Ist es schwer, selbst Wände zu verputzen?

Möchte meine Toilette von Tapeten befreien und einen Putz draufmachen um diese schöne Steinoptik zu haben.

Ist es für einen Neuanfänger machbar so einen Putz auszutragen?

...zur Frage

Tapete verputzen?

Moin. Das gesamte Haus wurde mit Raufasertapete beklebt, lässt sich demnach schwer von den Rigipsplatten lösen. Meine Überlegung ist es jetzt einfach über zu putzen. Hat da jemand Erfahrung mit? Beste Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?