Kann man auf einem Linux Rechner einfach so win10 installieren?

8 Antworten

1. es gibt weder Linux-Rechner, noch Windows-Rechner.

2. auf einen "normalen" Laptop kann man sowohl Linux als auch Windows als alleiniges Betriebssystem installieren. Das anderes "runter werfen" können beide.

3. Windows ( gleich welche Version) ist so "dumm", dass es mit Linux-Partitionen und deren Daten nichts anfangen kann. Zum Glück, denn so gibt es unter Linux keine Viren.

4. Ein Dual-Boot ( Linux / Windows) wird immer von Linux bereitgestellt (siehe Punkt 3). Windows würde bei der Installation den zugehörigen Bootloader einfach überschreiben und das Dual durch Mono ersetzen. Darauf folgt: Linux (auch wenn seine Partitionen nicht verändert wurden) kann nicht mehr gebootet werden.

5. Mit gparted (das ist ein spezielles Linux z.B. auf CD ) kann alle Typen von Formatierungen behandeln und auch Partitionen verkleinern, um Platz für andere zu schaffen.

6. Wenn wirklich nur noch Windows laufen soll, dann ist Windows wirklich in der Lage, auch die Linux-Partitionen zu benutzen, die dann aber neu formatiert werden. Linux ist dann weg.

7. Wenn deine Mutter nicht ohne Viren auskommt, dann ist es eine gute Idee Linux zu entsorgen und sich die Probleme an Land zu ziehen, die man selbst lösen oder durch einen der vielen Computerspezialisten (für Geld natürlich) lösen lassen kann.

8. Wenn deine Mutter wirklich Windows braucht, dann doch nur für Computerspiele, alle anderen Dinge funktionieren doch mit Linux viel besser.
Dabei denke ich nur an mehrere Desktops ( sie wie mehrere Monitore auf die man mit Maus-Klick wechseln kann).

9. Vielleicht ist sie aber auch schon zu alt für Linux. Dabei denke ich so an 90 Jahre, denn ich (71) habe nur noch mit Windows Probleme.

10. Vielleicht hat sie auch viel Zeit, denn wenn Treiber-Update (so was gibt's bei Linux nicht) erst einmal läuft ....

Was für ein Modell ist das Gerät? Informiere dich zuerst mal, was für "Innereien" der Laptop hat: CPU, RAM, Grafikkarte, sonstiges, und ob Gerät und Win10 überhaupt zusammenpassen, Stichwort Treiberverfügbarkeit und Leistungsfähigkeit des Geräts. Plattmachen kann Windows (siehe vorige Antworten), aber darauf dann auch zufriedenstellend laufen?

Wäre schon interessant, welches Linuxsystem mit welcher Oberfläche läuft. Vielleicht hat deine Mutter auch nur Schwierigkeiten mit der installierten grafischen Oberfläche; in dem Fall würde vielleicht die Installation einer anderen reichen? Oder sie hat mit einem bestimmten Programm Probleme? Ich würde erstmal versuchen, dem eigentlichen Problem auf die Schliche zu kommen.

Hallo

Kann man auf einem Linux Rechner einfach so win10 installieren?

Ich weiß nicht was Du mit "einfach so" meinst, aber ja man kann auf jedem handelsüblichen PC auch wein Windows installieren.

Dieses hat natürlich bestimmte Hardwarevoraussetzungen die es erfüllt haben muss um richtig zu funktionieren.

meine Mama hat damals mal ein Laptop geschenkt bekommen wo Linux
aufgespielt ist, ich weiß im Moment nicht welches. Sie kommt damit
überhaupt nicht klar

Wie wäre es die Probleme beim Namen zu nennen und an einer Lösung derselben zu arbeiten, so macht man das normalerweise.

hat sich entschlossen das ich ihr Windows 10 draufspielen soll.

Welche Hardware ist es denn?

ich habe mal gehört das wenn man Linux hat, man nicht mehr auf Windows wechseln kann.

Das ist natürlich Unsinn, es ist sogar mit den Windows-Installations-Mitteln möglich, man braucht dafür keine externe Software.

Dazu nimmt man die "erweiterten" Einstellungen der Installationsroutine und löscht alle vorhandenen Partitionen. Man kann zwar neue anlegen, es ist aber nicht nötig, denn das passiert beim fortsetzen der Installation ganz alleine.

Linuxhase

Text - (Computer, Windows, Installation)

Das ist natürlich Unsinn, es ist sogar mit den Windows-Installations-Mitteln möglich, man braucht dafür keine externe Software.

das ist prinzipiell richtig. Wenn das Gerät  beim Kauf aber nur mit Linux angeboten wurde, verzichten die Händler auch oft auf Treiber-CD's für die OnBoard-Hardware.
Bei der Suche nach solchen Dingen kann man dann schon verzweifeln. Wer da nicht genügend Erfahrung mitbringt, hat erst einmal  so einige Tools installiert, die er nicht brauchte, die er nicht wollte, die irgendetwas machen, nur nicht den passenden Treiber installieren.

So gesehen braucht man doch externe Software.

0
@guenterhalt

@guenterhalt

Wenn das Gerät  beim Kauf aber nur mit Linux angeboten wurde, verzichten die Händler auch oft auf Treiber-CD's für die OnBoard-Hardware.

Was so auch richtig ist. Was würde man als Windows-User sagen wenn jedes mal eine "Linux Treiber-CD" beiliegen würde ;-)

Bei der Suche nach solchen Dingen kann man dann schon verzweifeln.So gesehen braucht man doch externe Software.

Außerdem ändert es nichts daran das die Installations-DVD die Mittel zur Bearbeitung der Festplatten vorhält. Mehr wurde auch nicht gefragt.

Linuxhase

0

Was möchtest Du wissen?