Kann man auch mit Diesel heizen, wenn man einen Öl-Ofen hat?

5 Antworten

Das funktioniert beim Oelofen genausogut, wie mit Heizoel. Da kann ich Sie beruhigen. Genauso geht das auch mit einem Oelbrenner, auch der kann mit Diesel betrieben werden. Das funktioniert ohne Probleme, wenn Not herrscht. Sonst ist es aus Kostengründen wehniger Ratsam, es sei denn, man ist Landwirt, denn die können die Treibstoffsteuer vom Staat zurückverlangen. Auf die Schnelle ist Diesel das beste was man dem Oelofen passieren Kann.

Also, die Frage ist zwar schon von 2008, aber ich muß unbedingt darauf antworten. Ich war dieser Tage mit meiner Gaststätte total eingeschneit und bekam darum auch kein Heizöl geliefert. Ich also mit einem 20 Ltr. Kanister mit meinem Allradler durch den Schnee zur Tanke und kurzerhand Diesel zum Heizen geholt. Ich traute meinen Augen nicht! Habe ich doch mit 20 Ltr. Diesel sage und schreibe 48 Std. geheizt, wo ich doch sonst pro Tag mindestens 20 Ltr. Heizöl benötige. Woran das liegen mag, weiß ich nicht. Vielleicht hat Diesel einen höheren Heizwert als Heizöl, egal, das nächste mal probiere ich es wieder. Man darf zwar Diesel statt Heizöl benutzen, umgekehrt ist das allerdings absolut verboten, - aus steuerlichen Gründen.

Meinst Du nicht, daß Diesel etwas teuer zum Heizen ist? Heizöl ist - meines Wissens nach - immer noch günstiger als Diesel.

Was möchtest Du wissen?