Wie nehme ich mein Ölofen in Betrieb?

1 Antwort

  1. Tank des Ölofens hat Auslaßventil, von oben zu bedienen. Aufdrehen, damit Öl in den Verbrennungsraum fließen kann (über die Dosiereinheit).
  2. Dosiereinheit bedienen, indem man Brennstufe einstellt (üblicherweise 1...2...3...Stufen)
  3. Deckel des Verbrennungsraums hochklappen. Schauen ob auf dem Boden eine Flüssigkeit erscheint. Wenn nicht muß vielleicht an der Dosiereinheit vorne ein Hebelchen, das früher ausgelöst hat, hinuntergedrückt werden. Oder das Feinsieb ist verstopft. Reinigen, indem man mit Zange (nach Abstellen des Ölflusses natürlch!) Stopfen aufdreht und röhrenförmiges Sieb rausholt und mal durchspült. Es kann durch jahrelangen Gebrauch schlickartige Ablagerungen darin geben.
  4. Einen dieser Ölanzündstreifen (wenn man keine hat, geht auch Pappestück) in Zickzack falten damit er nicht platt hinfallen kann und die Flamme ausgeht, diesen anzünden und in die Ölpfütze auf dem Boden des Verbrennungsraums werfen.
  5. Deckel zu. Durch ein Guckloch im Deckel kann man beobachten, wie sich das Feuer ausbreitet. Ideal ist es, wenn die Flammen einen geschlossenen Kreis bilden und blau sind. Abgeschaltet wird durch Verstellen des Dosiereinheit-Reglers auf 0. Erst danach Tankauslassventil schließen. Vorsicht. Noch heissen Ofen soll man nicht wieder anzünden wegen Verpuffung, erst abkühlen lassen.

Ich gehe natürlich davon aus, daß der Ofen mit Abgasrohr an einen Kamin angeschlossen ist. Sonst wird es arg rauchig im Zimmer!! Soll heißen, der funktioniert NUR mit Kaminanschluß.

0
@Cetric

Ich bedanke mich für diese SUPER Anleitung :)! Der Ofen ist an und ich bin am auftauen. vielen Dank.

0

Was möchtest Du wissen?